World of WarCraft : World of WarCraft World of WarCraft Wie Blizzard in einer aktuellen Pressemitteilung meldet, hat World of WarCraft weltweit mittlerweile 1,5 Millionen Abonnenten. Derzeit ist das Online-Rollenspiel in Nordamerika, Korea und Europa präsent. Zum Vergleich: Laut mmogchart.com wird World of WarCraft nur noch von den beiden Lineage-Teilen geschlagen, die jeweils knapp zwei Millionen Abonnenten auf die Waage bringen. Lineage lebt vor allem von einer starken Userbasis in Korea, wo Onlinerollenspiele mittlerweile Kulturgut sind. Nach World of WarCraft folgt weit abgeschlagen Final Fantasy 11 mit ungefähr 550.000 Abonnenten.

Der Start in Europa im Februar verlief noch fulminanter, als der in Nordamerika im November. In Nordamerika verzeichnete World of Warcraft innerhalb der ersten 24 Stunden mehr als 200.000 Abonnenten und mehr als 100.000 gleichzeitig eingeloggte Spieler. Mittlerweile hat das Spiel dort rund 800.000 Spieler. In Europa erstellten 290.000 Spieler innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Start einen Account und über 180.000 waren gleichzeitig eingeloggt.

Allein in Europa gäbe es 500.000 aktive Abonnenten. Hier seien teilweise mehr als 230.000 Spieler gleichzeitig eingeloggt. Weltweit, also in Nordamerika, Korea und Europa, verzeichnet das Spiel mehr als 500.000 gleichzeitig eingeloggte Spieler.

Gleichzeitig zu den Erfolgsmeldungen häufen sich bei uns Meldungen besorgter Spieler, dass der europäische Support von World of WarCraft anscheinend nicht mehr angemessen auf Useranfragen reagiert und auch in den Foren keine Ankündigungen zu substanziellen Problemen macht. Insbesondere häufen sich Probleme beim Einloggen. So berichten einzelne User, dass sie sich über eine Woche lang nicht anmelden konnten. Laut aktuellen Meldungen scheint dieses Problem mittlerweile wieder gelöst zu sein.