World of Warcraft : Im geplanten PvP-Gebiet Im geplanten PvP-Gebiet Nachdem Blizzard erst kürzlich nähere Details zur neuen High-Level-Instanz für World of Warcraft, Zul'Gurub, verraten hat, gibt es nun ein ausführliches Preview zum geplanten, dritten PvP-Schlachtfeld Arathibecken. Wie in der Warsong-Schlucht können auch niederstufige Charaktere diesen Battleground betreten. Die Eingänge zum Becken liegen für die Allianz in der Nähe der Zuflucht und für die Horde nördlich von Hammerfall im Arathi-Hochland. Bis zum 15 Spieler auf jeder Seite streiten in dem Schlachtfeld um Kontrollpunkte, die den Zugang zu Ressourcen wie Holz, Gold oder Nahrung ermöglichen. Das Team, das zuerst 2000 Rohstoffpunkte gesammelt hat, gewinnt. Aber auch die unterlegene Gruppe erhält Ehrenpunkte: Die gesammelten Rohstoffe sollen direkt in einen Ehrebonus für die Charaktere umgewandelt werden. Sowohl von der Größe als auch der Spieldauer liegt das Arathibecken damit zwischen den beiden bisherigen Schlachtfeldern Warsong-Schlucht und Alterac-Tal. Erfolgreiche PvP-Spieler können in dem neuen Schlachtfeld auch wieder ihren Ruf gegenüber jeweils einer neuen Fraktion - den Entweihten (Untote) oder dem Bund von Arathor (Menschen) - steigern und so wertvolle Belohnungen kaufen.

Ob die neue Schlachtfeld-Instanz wie Zul'Gurub bereits im nächsten Patch enthalten sein wird, ist noch unklar - aber eher unwahrscheinlich. Einen kleinen Vorgeschmack bieten die Duzenden neuen Bilder zu den beiden neuen Gebieten, die Sie in unserer Online-Galerie zu World of WarCraft finden.