WoW Classic : Das Team um den Classic-Server Nostalrius bereut in einem offiziellen Post, den Spiele-Code weitergegeben zu haben. Das Team um den Classic-Server Nostalrius bereut in einem offiziellen Post, den Spiele-Code weitergegeben zu haben.

Zum Thema World of Warcraft ab 1,80 € bei Amazon.de Eine unerwartete Ankündigung beschäftigt aktuell die Vanilla-Fangemeinde von World of Warcraft. Das Nostalrius-Team, das für den vergangenen April geschlossenen WoW-Classic-Server zuständig war, bereut die Weitergabe des Codes an den neuen Fan-Server Elysium. Das gaben die Verantwortlichen in einem offiziellen Forums-Post bekannt.

Ziel verfehlt

Der Aussage des Teams nach haben gerade einmal 10 Prozent aller Spieler, die vorher auf Nostalrius aktiv waren, ihren Account auf den neuen Fan-Server übertragen. Man habe versagt, die Fans komplett von dem Projekt zu überzeugen, so die Verantwortlichen. Darüber hinaus habe man mit dem neuen Projekt den Ruf eines »Software-Piraten« erworben.

Beide Punkte sieht das Team kritisch, da sie das eigentliche Ziel von Nostalrius, offizielle WoW-Legacy-Server zu ermöglichen, schwieriger gestaltet haben. Man bereue es deshalb, dass der Code an das Elysium-Projekt weitergegeben wurde. Außerdem stoppt man den Account-Transfer von Nostalrius ab sofort.

Team bittet um Verständnis der Community

Die Verantwortlichen bitten in ihrer Stellungnahme das Team von Elysium, den erhaltenen Code des Spiels nicht mehr zu benutzen. Darüber hinaus hoffen sie um Verständnis von Seiten der Fans. Man wolle sich in Zukunft darauf konzentrieren, offizielle Vanilla-Server zu erhalten und nicht mit Fan-Alternativen einen Keil zwischen Community und Blizzard zu treiben.

Neues Projekt: Vanilla-WoW-Fanserver gehen wieder online

Ob der Appell des Nostalrius-Teams auf fruchtbaren Boden fällt, bleibt fraglich. Schließlich transferierten zuletzt mehr als 25.000 Nutzer ihre Accounts.

World of WarCraft
Screenshots aus der frühen Entwicklungsphase von World of WarCraft.