World of Warships : Ein Entwickler von World of Warships hat die Fragen der Fans beantwortet. Ein Entwickler von World of Warships hat die Fragen der Fans beantwortet.

Im offiziellen Forum von World of Warships hat sich ein Entwickler den Fragen der Fans gestellt. Unter anderem erzählte er einiges über die Zukunft des Spiels, und wieso die britischen Kapitäne im Spiel keine Bärte haben werden.

In der offiziellen Fragestunde hat der Entwickler mit Namen »Ev1n« gesagt, dass Wargaming aktuell gleichzeitig am Technologiebaum für Russland und Deutschland arbeitet. Welcher zuerst fertig sein wird, weiß man noch nicht. Das nächste Premiumschiff soll aber erst in ein bis drei Monaten kommen. Deutschland wird laut der Fragestunde Flugzeugträger und Westentaschen-Schlachtschiffe haben.

Der Technologiebaum der britischen Marine wird wohl nicht vor Ende 2016 kommen. Davor will der Entwickler noch ein wichtiges historisches Detail verbessern: In der Realität war es den Kapitänen der britischen Marine verboten, einen Bart zu haben. Im Spiel tragen aktuell aber auch manche britische Kapitäne einen Schnauzer.

Mehr zum Thema: Unser Test zu World of Warships

Wie für eine Beta üblich gibt es noch viele Dinge, die verbesserungswürdig sind. Probleme sind laut Ev1n zur Zeit vor allem das Matchmaking und das Balancing. Mit dem Balancing der Schlachtschiffe ist er aktuell zufrieden. Einziges Problem sind hier zu viele Fehlschüsse wegen einem Zufallsgenerator. Das der Flugzeugträger will Wargaming aber schon bald mit Patches anpassen. In Zukunft sollen alle Loadouts Jäger haben. Nach wie vor werden die Spieler ihre Flugzeugstaffeln aber nicht selbst zusammenstellen können.

World of Warships