XCOM 2 : Firaxis Games hat schon häufiger seine Zuneigung zum PC als Gaming-Plattform zum Ausdruck gebracht. Nun heißt es sogar, dass das PC-Gaming in einem goldenen Zeitalter sei. Firaxis Games hat schon häufiger seine Zuneigung zum PC als Gaming-Plattform zum Ausdruck gebracht. Nun heißt es sogar, dass das PC-Gaming in einem goldenen Zeitalter sei.

Zum Thema XCOM 2 ab 4,99 € bei Amazon.de XCOM 2 für 39,99 € bei GamesPlanet.com Etwas überraschend hat Firaxis Games sein kommendes Taktik-Strategiespiel XCOM 2 exklusiv für den PC angekündigt, nachdem der Vorgänger unter anderem auch für die PlayStation 3 und die Xbox 360 veröffentlicht wurde. Begründet haben die Entwickler diesen Schritt damit, auf dem PC zu Hause zu sein und auf dieser Plattform all die Dinge umsetzen zu können, die man sich vorgenommen hat.

Wie sehr das Entwicklerteam dem PC als führende Gaming-Plattform vertraut, hat nun der Creative-Director Jake Solomon noch einmal im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite PG Gamer angedeutet. Das PC-Gaming befindet sich dem Firaxis-Mitarbeiter zufolge derzeit in einem goldenen Zeitalter:

Das PC-Gaming befindet sich in einem goldenen Zeitalter. Es ist in Sachen Innovation, Gameplay-Varianten und in der Entwickler-Zielgruppen-Beziehung die absolute Speerspitze. Und für Firaxis ist es einfach das Zuhause. Wir wollen einfach hier sein.

Solomon glaubt zudem, dass sich die Beziehung zwischen den Entwicklern und den Spielern durch den Mod-Support von XCOM 2 noch enger gestalten wird. Das Modding sei einfach eines dieser Elemente, das die Leute zu einer Community zusammenschweiße, so der Game-Designer. Zudem würden Modifikationen dem Spiel zu einer deutlich längeren Lebenszeit verhelfen.

XCOM 2 kommt im November 2015 exklusiv für den PC auf den Markt. Unter anderem wird es dann im Vergleich zum Vorgänger den besagten besseren Mod-Support, Looting und Stealth-Elemente geben.

Mehr zum Thema: Warum schon die Preview-Version von XCOM 2 Lust auf mehr macht

Einleitung
Die Anzahl von freundlich gesinnten Alienvölkern in Filmen und Computerspielen kann man leicht an einer Hand abzählen, aber bösartige Außerirdische scheinen in jedem Winkel des Universums zu lauern. Auch in den Spielen der X-COM-Serie – X-COM steht für Extraterrestrial Combat Force - kommen die Fremden nicht in Frieden und müssen in einer Mischung aus Strategie, Basisbau und rundenbasierten Taktik-Kämpfen aufgehalten werden.

Aufgrund der Beliebtheit der X-COM-Spiele erscheint ab 2003 die UFO-Serie (UFO: Aftermath, UFO: Aftershock, UFO: Afterlight, UFO: Extraterrestrials), die zwar das Spielprinzip übernimmt, sonst aber nichts mit den ursprünglichen Titel zu tun hat und deshalb hier nicht näher vorgestellt wird. Wir zeigen die erfolgreiche Original-Serie von ihren Anfängen bis heute.