Spiele-Tests

König der Landstraße, einsamer Lohnkrieger, Speditions-Manager im Dauerstress? Im Euro Truck Simulator 2 von Rondomedia und SCS Software simulieren Sie alles. Bis zur Bewusstlosigkeit. Wir haben die PC-Version im Test. - Seite 1
Seite 1 2   Fazit Wertung

Euro Truck Simulator 2 im Test

On The Road Again

König der Landstraße, einsamer Lohnkrieger, Speditions-Manager im Dauerstress? Im Euro Truck Simulator 2 von Rondomedia und SCS Software simulieren Sie alles. Bis zur Bewusstlosigkeit. Wir haben die PC-Version im Test.

Von Martin Deppe |

Datum: 02.11.2012


Zum Thema » Euro Truck Simulator - Test So war der Vorgänger 800 PS unter dem Hintern, wertvolle Ladung im Nacken, im Radio laufen Truck Stop und Gunter Gabriel, vor uns geht die Sonne pennen, während wir in Euro Truck Simulator 2 heroisch die letzten Autobahnkilometer runterreißen und Sonntagsfahrer vor uns her treiben. Was für ein tolles Leben so ein harter Trucker hat!

Bumms. Einmal nicht aufgepasst, schon klebt uns einer dieser Sonntagsfahrer an der Stoßstange. 400 Euro kostet uns das, dabei sind wir nicht mal schuld: Der Trottel ist viel zu knapp vor uns eingeschert und gleich auf die Eisen gestiegen, weil er noch auf die Abfahrt wollte. Um ihn nicht auf die anderen Fahrzeuge zu schieben, weichen wir nach links aus. Bumms. Leitplanke erwischt. 20 Prozent Schaden. Der Motor hat immer wieder Totalaussetzer, gleichzeitig flackert das Licht immer länger. Ausgerechnet jetzt, wo’s gleich dunkel wird. Was für ein Scheißleben so ein armer Trucker hat!

Promotion: » Euro Truck Simulator 2 auf Amazon.de kaufen

Euro Truck Simulator 2
Einige der rund 60 Städte haben Wahrzeichen, hier Kölle und sein Dom.

Europa im Kleinformat

Der Euro Truck Simulator 2 simuliert nicht nur Ihren Lkw und die Straßen, sondern wirft Sie in eine komplette Spielwelt – mit Autobahnen, Landstraßen, Stadtverkehr, Firmengeländen.

Euro Truck Simulator 2 : Manche Verkehrsschilder sind geographisch putzig postiert: 25 Kilometer vor Köln weist uns ein Schild gen Mannheim. Manche Verkehrsschilder sind geographisch putzig postiert: 25 Kilometer vor Köln weist uns ein Schild gen Mannheim. Ihr Job in der Kurzbeschreibung: Ladung A in B Stunden von X nach Y fahren, um Z zu kassieren. Anfangs wählen Sie eine von Dutzenden vorgegebenen Städten als Firmensitz. Doch bevor Sie mit Ihrem eigenen Unternehmen durchstarten, stehen ein paar Auftragsfahrten für die Konkurrenz an – schließlich müssen wir das Startkapital für den ersten eigenen Truck erst mal einfahren. Zum Glück stellen die Auftraggeber Truck und Sprit bereit, wenn wir etwa Bauholz von Dortmund nach Köln bugsieren. Knöllchen und Unfallkosten gehen hingegen auf eigene Rechnung – doof.

Natürlich simuliert das Spiel nicht die komplette Landschaft Europas. Stattdessen fahren Sie die Strecken im kleineren Maßstab: Von Hannover nach Köln etwa sind’s in echt knapp 200 Kilometer und drei Stunden, im Spiel dauert die Fahrt rund 15 Kilometer und 15 Minuten. Dabei geht’s von der Startfirma durch die Stadt aufs Land, dann auf die Autobahnen, zurück aufs Land, in die Zielstadt bis auf den Firmenhof. Und wenn Sie da noch eigenhändig rückwärts einparken und den Aufleger passgenau abkoppeln, dann gibt’s mehr Erfahrungspunkte – dazu später mehr.

Unsichtbare Mauern

Das simulierte Mini-Europa gibt natürlich nicht komplett die echte Topographie wieder. Trotzdem fallen die Ungereimtheiten auf: Wer von Dortmund nach Köln fährt, erlebt liebliche Wiesen und Wälder, aber keinen Pott-Flair, und wer von Köln weiter nach Brüssel brettert, muss nirgends über den Rhein.

Ein Sägewerk in Hamburg sieht exakt so aus wie eines in der Schweiz. Und an Autobahnen biegen gerne mal unvermittelt zwei Spuren auf die Abfahrt ab, während die Autobahn einspurig weitergeht – bei hohem Tempo und Dunkelheit landen Sie da ruckzuck auf der falschen Strecke. Oder auf der Leitplanke. Klar, solche Straßenverläufe gibt’s auch in Echt, aber dann mit gefühlten 27 Hinweisschildern.

Euro Truck Simulator 2 : Festgefahren: Obwohl links noch Platz wäre, stoßen wir an eine unsichtbare Map-Grenze. Und trotz 600 PS geht’s nicht die leichte Steigung hoch! Festgefahren: Obwohl links noch Platz wäre, stoßen wir an eine unsichtbare Map-Grenze. Und trotz 600 PS geht’s nicht die leichte Steigung hoch!

Außerdem hat der Euro Truck Simulator 2 sichtbare Straßenbegrenzungen; wie etwa bei Need for Speed markiert durch transparente Warnschilder. Und unsichtbare Grenzen: Beim Test sind wir zweimal dermaßen blöd von der Landstraße abgekommen (wegen der Sonntagsfahrer natürlich!), dass wir rechtwinklig zur Straße an der Böschung festhingen. Nach vorne zurück auf die Fahrbahn ging nicht, weil die Steigung zu steil war, und nach hinten oder schräg zurücksetzen klappte nicht, weil uns die Map-Grenze wie eine unsichtbare Mauer blockierte. Man kann sich dann zwar abschleppen lassen, aber das ist teuer und bringt den Truck nur an den Startort zurück – dann lieber gleich den alten Spielstand laden.

Sonne, Regen, Sekundenschlaf

Wer das mit den Levelgrenzen weiß und mit den topographischen Schummeleien leben kann, der wird die nachgebaute Spielwelt trotzdem mögen. Denn die vielen Stimmungen und Situationen einer Fahrt bringt sie allemal gut rüber: Bei Sonnenschein auf der freien Landstraße schauen wir gern auch mal aus dem Seitenfenster.

Euro Truck Simulator 2 : Das muss man auch abkönnen: langweilig-leere Autobahn bei Nacht. Zum Glück nur ein paar Minuten (wenn überhaupt) - echte Fahrer erleben das stundenlang. Das muss man auch abkönnen: langweilig-leere Autobahn bei Nacht. Zum Glück nur ein paar Minuten (wenn überhaupt) - echte Fahrer erleben das stundenlang. Bei nächtlichem Dauerregen auf der Autobahn bekämpfen wir die schlechte Sicht mit Scheibenwischer, Fuß vom Gas und Fernlicht – wobei wir letzteres immer unbehelligt anlassen, denn es stört weder die Fahrzeuge vor uns noch den Gegenverkehr. Und im Stadtverkehr ist es am Anstrengendsten, weil uns Ampeln, enge Kurven und der dichtere Verkehr nerven. Und die Sonntagsfahrer, war ja klar.

Apropos Anstrengung: Wenn Sie zu lang am Steuer hocken, werden Sie immer müder. Das kann ganz plötzlich passieren: Es gibt zwar eine Anzeige, die auf die nächste vorgeschriebene Ruhezeit hinweist – aber Ihrem Körper sind solche Regelungen piepegal, daher verkündet gelegentliches Gähnen, dass mal Zeit für einen Truck Stop ist. Falls Sie das ignorieren, fallen Ihnen immer öfter die Augen zu. Wir haben’s selbst ausprobiert und werden so schnell nicht vergessen, wie wir nach 800 Kilometern ohne Unfall, Knöllchen oder Leitplanken-Titschen dreimal an einem saumäßig engen Hamburger Firmentor langschrammten, weil der Bildschirm immer wieder schwarz wurde.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Wertung
Diesen Artikel:   Kommentieren (48) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Silverhenge
Silverhenge
#1 | 02. Nov 2012, 17:10
Super Spiel imo! Der beste Simulator derzeit auf dem Markt, auch wenn es auf den ersten Blick langweilig aussieht. Es gibt übrigens Fußgänger. ;) Selten, aber vorhanden.
rate (28)  |  rate (0)
Avatar optimusprime
optimusprime
#2 | 02. Nov 2012, 17:20
MMn ist Scania Truck Driving Simulator die bessere Simulation, was aber den Euro Truck nicht schlechter macht.
Spaß machen definitiv beide!
rate (5)  |  rate (2)
Avatar Nuance
Nuance
#3 | 02. Nov 2012, 17:29
Der Test ist zum Teil schlichtweg falsch. Es gibt wohl Fußgänger, wenn auch nicht viele, man wird beim Überfahren roter Ampeln geblitzt aber wie in der Realität auch, nicht bei allen. Darüber hinaus ist der ETS 2 natürlich kein Crash-Simulator, Ziel ist es ja die Fracht unbeschadet von A nach B zu bringen, Aktion-Fans sind hier falsch.
Ein Tester der danach sucht übrigens auch. Was motiviert ist das Karriere-System mit 6 Verschiedenen Skills die man verbessern kann und somit neue Trailer freischaltet, und die Gründung eines eigenen Unternehmens.
Besonders positiv zu bewerten sind die Vielzahl an möglichen Modifikationen der Trucks, die auch eine Stange Geld kosten.
Im übrigen ist ein großer Patch im Anmarsch, der alles von der KI bis zu neu lizensierten Trucks umfasst. Die KI ist imo um einiges besser als im Vorgänger.
Für Fans von Simulationen eine klare Entscheidung, für einen Simulator ist das Spiel wirklich mehr als Gelungen.

P.s. Wer sich während einer längeren Fahrt langweilt, dem ist das Online-Radio zu empfehlen, Sky Radio z.B bringt gute Musik
rate (27)  |  rate (3)
Avatar god_of_war
god_of_war
#4 | 02. Nov 2012, 17:29
72% für einen simulator :RESPECKT !
rate (4)  |  rate (15)
Avatar Fred DM
Fred DM
#5 | 02. Nov 2012, 17:31
Martins reviews sind doch immer noch mit abstand die unterhaltsamsten. zu schade, dass er nie chefredakteur der GS geworden ist.
rate (7)  |  rate (8)
Avatar kadney
kadney
#6 | 02. Nov 2012, 17:32
Zitat von optimusprime:
MMn ist Scania Truck Driving Simulator die bessere Simulation, was aber den Euro Truck nicht schlechter macht.
Spaß machen definitiv beide!
Wo ich das gerade lese, wieso gibt es zu dem Spiel keinen Test? Das ist doch auch schon lange auf dem Markt. :/
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Garm
Garm
#7 | 02. Nov 2012, 17:39
Ach Gott, da sind wieder Contrapunkte dabei, da kann ich mich wieder nur am Kopf kratzen.

"Kein Schadensmodell": Es sollte doch jeder inzwischen wissen, dass offizielle Lizenzen und ein Schadensmodell sich selten vertragen.

"nur moderne Trucks, keine Klassiker": Was ist das denn für ein unsinniger Punkt? Das ist ja so, als würde ich an CoD kritisieren, dass man nur normale Soldaten und keine Aliens zum Gegner hat. Das Spiel heißt ja nicht "Oldie Truck Simulator". Klar kann man subjektiv den Wunsch haben, auch mal nen älteren Truck fahren zu können, aber das ist doch kein objektiver Kritikpunkt, der in so einer Liste auftauchen sollte.
rate (34)  |  rate (3)
Avatar badtaste21
badtaste21
#8 | 02. Nov 2012, 18:08
Zitat von Garm:

"nur moderne Trucks, keine Klassiker": Was ist das denn für ein unsinniger Punkt? Das ist ja so, als würde ich an CoD kritisieren, dass man nur normale Soldaten und keine Aliens zum Gegner hat. Das Spiel heißt ja nicht "Oldie Truck Simulator". Klar kann man subjektiv den Wunsch haben, auch mal nen älteren Truck fahren zu können, aber das ist doch kein objektiver Kritikpunkt, der in so einer Liste auftauchen sollte.


Zumal sowas in keinem Rennspiel der letzten Zeit kritisiert wurde. Und das Prinzip auch richtigerweise nicht auf andere Spiele angewendet wurde. Keiner würde bei Modern Warfare kritisieren wenn es keine WW2 Waffen gibt.

Mit Verlaub Herr Deppe, aber ich finde auch das dieser Punkt kompletter Unsinn ist.

-----------

Auch sonst gibt es sowohl ein paar positive als auch negative Punkte die ich aus rein sachlicher Betrachtung nicht unbedingt mit ihnen teilen kann.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar MadMax97$$
MadMax97$$
#9 | 02. Nov 2012, 18:14
Das Spiel ist Klasse, klar gibt es Sachen, die man verbessern kann (Gibts in jeden Spiel).

Ich persönlich bin schon ca. 48000km unterwegs gewesen.

Und was soll das heißen " Knöllchen und Unfallkosten gehen hingegen auf eigene Rechnung – doof." Ist doch logisch, der Auftraggeber kann doch nix dafür, wenn der Fahrer zu doof zum fahren ist !!!!!!!
rate (18)  |  rate (0)
Avatar Kiiwii83
Kiiwii83
#10 | 02. Nov 2012, 18:17
Finde die 72 Punkte etwas zu niedrig bemessen. Der Test liest sich eher wie eine 80er Wertung. Man sollte halt immer im Hinterkopf haben, dass es sich bei Verkehrs-Sims um Nischen-Zielgruppen handelt. Solche Spieler pfeifen auf ein Schadensmodel und gut animierte Fußgänger. Trotzdem finde ich es gut, dass GameStar den ETS2 überhaupt getestet hat. Denn der Scania Truck Driver Sim wurde ja leider links liegen gelassen.
rate (14)  |  rate (2)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
AKTUELLE RELEASES
» zum Release-Kalender
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten