Assassin's Creed: Origins - Kampfsystem, RPG-Elemente, Nebenmissionen: wichtigste Neuerungen im Video

Samstag, 08. Juli 2017 um 11:01

Assassin's Creed: Origins war eine der meistdiskutierten Neuankündigungen der diesjährigen E3. Aus guten Gründen: Zum einen ist es der bis dato ambitionierteste Teil der traditionsreichen Action-Adventure-Reihe, an dem das Team von Assassin's Creed 4: Black Flag bereits seit über dreieinhalb Jahren arbeitet.

Zum anderen bezeichnen die Entwickler Assassin's Creed: Origins als »Neuerfindung der Serie« und stellen entsprechend viel auf den Kopf. Aber was steckt wirklich dahinter? GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge hat Origins mehr als zwei Stunden spielen und die zahlreichen Neuerungen untersuchen können.

Die Inhalte des Videos

Im Video zeigt er über 15 Minuten neues Gameplay-Material und diskutiert gemeinsam mit Dimitry Halley die wichtigsten Änderungen gegenüber den früheren Assassin's Creeds.

Was verbirgt sich hinter den zahlreichen neuen Rollenspiel-Elementen? Wie funktioniert die Open World? Wie viel Ubisoft-Formel steckt noch in Origins? Wie viel weiß man schon über die Story? Was sind die Kampfsystem-Parallelen zu Dark Souls? Und woran könnte Ubisoft bislang ambitioniertestes Assassin's Creed noch scheitern?

Noch mehr Infos zu Ubisofts Megaprojekt: Alles, was wir bislang zu Assassin's Creed: Origins wissen

Assassin's Creed: Origins erscheint am 27.10.2017 für PC, PS4 und Xbox One. Der Preis reicht von 60 Euro für die Standardversion bis hin zu unglaublichen 800 Euro für die Legendary Edition.


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.