Achtung Beta! Der Video-Bereich wird überarbeitet. Wollen Sie uns Feedback geben oder einen Bug melden? Hier geht`s zum Feedback-Formular.


Das Phänomen DotA - Special: Was ist eigentlich Dota?

  19.07.2011   42.846 Views   8 Kommentare   0 Gefällt mir

In unserem Video-Special erklärt Michael Graf das Phänomen DotA und zeigt die Ursprünge der erfolgreichen WarCraft-3-Karte.


Mehr zum Spiel
Defense of the Ancients
Genre: Strategie / Echtzeit-Strategie
Erscheinungsdatum: 2003

Defense of the Ancients (kurz DotA) ist das Counterstrike des Strategiegenres, denn die Modkarte für Warcraft 3: The Frozen Throne erfreut sich weltweit größter Beliebtheit – die Spielerzahlen gehen in die Millionen. Das verdankt DotA seinem ausgefuchsten Spielprinzip: Auf der Map bekämpfen sich zwei Fünferteams, jeder Spieler steuert einen von über 100 Helden mit individuellen Talenten. Das Ziel lautet, die Feindbasis zu zerstören. Hierbei kämpfen die Helden Seite an Seite mit computergesteuerten Kriegern, den »Creeps«. Erledigte Gegner bringen Erfahrung und Gold, Letzteres investieren die Spieler in vielfältige Ausrüstung. Die vielfältigen Gegenstände und Fähigkeiten erzeugen einen enormen Tiefgang, ohne Teamwork und taktische Absprachen geht ein Team schnell unter. So verläuft kein Gefecht wie das letzte, zudem wogen die Partien gerne mal hin und her – ein zeitloser Suchtgarant.


Kommentare
wird geladen ...