Doomfist in Overwatch - Origin-Story im Video: Wie er zu dem wurde, was er heute ist

Donnerstag, 06. Juli 2017 um 19:33

Doomfist ist der 25ste Held im Overwatch-Roster. Das ist seine Origin-Story: Nachdem Akande Ogundimu in der Omnic-Krise seinen rechten Arm verloren hat, bekam er kybernetische Implantate. Mit ihnen konnte er seinen früheren Job als Profi-Kampfsportler nicht mehr wahrnehmen. Er ließ sich daher vom zweiten Doomfist Akinjide Adeyemi, dem Verwüster, als Söldner anwerben. 

Mehr zum Thema: Wer ist Doomfist und was soll der Wirbelk um den Helden?

Später stieg Ogundimu zum Mitglied der Organisation Talon auf, tötete seinen Lehrer und nahm die Identität von Doomfist an. Was viele nicht wissen: Die Talon werden nicht von einzelnen Bösewichten geführt, sondern von einem Rat verdienter Krieger. Doomfist gehört ebenso dazu wie Reaper. 

Schließlich unterlag er im Kampf Tracer, Winston und Genji. Die drei nahmen ihn gefangen und steckten ihn ins Hochsicherheitsgefängnis. Dort saß er, getrennt von seinem mächtigen Handschuh - bis jetzt! 

Doomfist ist seit dem 6. Juli im PTR spielbar. Davor wurde lange Zeit gemunkelt, wann und ob der lang angeteaserte Held endlich zum Roster hinzugefügt wird. 

Overwatch

Genre: Action

Release: 24.05.2016


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...