Gigabyte GTX 1080 Ti Aorus Xtreme Edition im Test - Extrem schnell und trotzdem leise

Freitag, 14. April 2017 um 08:00

Die GTX 1080 Ti Aorus Xtreme Edition von Gigabyte muss im Test beweisen, ob sie den stolzen Aufpreis von über 130 Euro gegenüber der Founders Edition der GTX 1080 Ti von Nvidia rechtfertigen kann. Verbesserungspotenzial ist bei der Founders Edition definitv vorhanden, schließlich wird ihr Takt durch das nicht ein Mal besonders leise Kühlsystem spürbar gebremst.

Neben einem besseren Kühlsystem bietet die Aorus Xtreme Edition auch von Haus aus höhere Taktraten: Mit dem standardmäßig festgelegten Gaming-Mode erreicht sie 1.607 MHz, die per Boost-Takt automatisch auf bis zu 1.721 MHz angehoben werden können. Im ebenfalls zur Verfügung stehenden OC-Mode liegen die Taktraten noch einmal höher, allerdings nur um 25 MHz.

Um auch in Sachen Power-Target genug Spielraum für hohe Taktraten zu bieten, verfügt die Gigabyte-Karte außerdem über zwei 8-Pin-Stromstecker für die Stromversorgung. Bei der Founders Edition der GTX 1080 Ti sind es dagegen ein 6-Pin- und ein 8-Pin-Stromstecker.

Wie sich all diese Faktoren auf die Spieleleistung, die Lautstärke und die Leistungsaufnahme auswirken und ob die Gigabyte GTX 1080 Ti Aorus Xtreme Edition ihr Geld wirklich wert ist, klären wir im Test-Video.

Hardware-Video
32 Videos
264.761 Views


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.