Intel Core i3 7350K im Test - Flotte Spieler-CPU trotz Dual-Core?

Freitag, 31. März 2017 um 18:10

Intels Dual-Core-CPU Core i3 7350K muss sich im Test und bei unseren Spielebenchmarks aktuellen Prozessoren von AMD und Intel mit vier und mehr Kernen stellen. Eine Besondersheit der circa 180 Euro teuren Kaby Lake-CPU offenbart sich dabei schon im Namen: Das angehängte »K« steht wie immer bei Intel-Prozessoren für einen freien Multiplikator, der besonders leichtes Übertakten ermöglicht.

Der Core i3 7350K verfügt allerdings bereits von Haus aus über eine vergleichsweise hohe Taktrate von 4,2 GHz. Einen Turbo-Boost gibt es nicht, dafür kann der Prozessor dank Hyperthreading bis zu vier Threads gleichzeitig bearbeiten. Der Standardtakt ist identisch zum Core i7 7700K, der verfügt allerdings über vier Kerne, einen Boost-Takt von 4,5 GHz und einen doppelt so großen L3-Cache - dafür kostet der i7 mit 350 Euro aber auch etwa das Doppelte.

Wir haben den Core i3 7350K in unseren Spiele- und Anwendungsbenchmarks auf den Prüfstand gestellt, einmal beim Standardtakt von 4,2 GHz und einmal mit deutlich höherer Taktrate von 5,0 GHz. Wie gut die CPU im Vergleich mit anderen aktuellen Prozessoren abschneidet und ob sich der Kauf für Spieler lohnt, klären wir im Testvideo.

Ein Test in Textform folgt später, gleiches gilt für Tests von aktuellen Core i5- und Pentium-CPUs, die am ehesten sinnvolle Alternativen zum Core i3 7350K darstellen.

Hardware-Video
29 Videos
247.327 Views


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...