News: Umfangreiche Patches für Mass Effect Andromeda - Neuer Tiefpunkt für For Honor auf Steam

Mittwoch, 05. April 2017 um 14:20

Themen am 05.04.2017

Mass Effect Andromeda-Patch mit zig Verbesserungen angekündigt

Der Entwickler Bioware will Mass Effect: Andromeda massiv verbessern. Das hat Bioware-Boss Aaryn Flynn im offiziellen Blog angekündigt. So soll schon diesen Donnerstag ein umfangreicher Patch erscheinen, der eine Reihe der von der Community bemängelten Probleme des Spiels behebt.

So wird es unter anderem möglich sein, die Fluganimationen auf der Galaxie-Karte zu überspringen. Außerdem wird das Inventar vergrößert und für die Reliktschlüssel zum automatischen Lösen der Relikträtsel die Verfügbarkeit bei Händlern erhöht und der Preis gesenkt. Zudem soll die Lippensynchronität in Gesprächen und das Aussehen der Augen für Menschen und Asari verbessert werden. Auch die Laufanimationen, wenn man zickzack läuft, sollen besser werden. Auch der Multiplayer bekommt besseres Matchmaking und Verbindungsqualität.

Dieses Update 1.5 erscheint am Donnerstag den 6. April. In den kommenden zwei Monaten soll es außerdem weitere Patches geben, die mehr Optionen im Charakter-Editor erlauben und das Aussehen der Haare verbessern. Zudem soll es mehr männliche Romanzen für Scott Ryder geben und die Zwischensequenzen überarbeitet werden. Bioware will zudem den Apex-Multiplayer mit neuen kostenlosen Inhalten versorgen.

 

For Honor Community auf Steam ist sauer

Der Unmut in der For Honor Community hat einen Tiefpunkt erreicht. Denn die Community äußert ihre Enttäuschung über die zu geringen Stahlbelohungen sowie Balancing-Probleme mit negativen Steam-Bewertungen.

Dadurch ist das Spiel aktuell auf eine »größtenteils negative« Bewertung abgerutscht und wird insgesamt nur noch als »ausgeglichen« gewertet.

Ubisoft hatte bereits angekündigt, auf die Bedenken der Community zu reagieren und bereits die Anzahl an Stahl, das man als Belohnung bekommt, anzupassen. Zudem möchte man die Community-Arbeit verbessern.

Damit wiederholt sich ein ähnlicher Trend wie bei The Division. Auch Ubisofts MMO-Shooter rutschte zwischenzeitlich auf Steam ab, konnte sich durch umfangreiche Anpassungen am Spiel aber wieder fangen.

 

Strenge Streaming-Regeln für Persona 5

Der Publisher Atlus macht sich unter Streamern unbeliebt. Denn aktuell droht der Spielern mit Content-ID-Claims, Strikes oder gleich der Sperrung des eigenen Kanals, wenn man zu weit in der Story von Persona 5 spielt.

So sei es nur in Ordnung Spielinhalte bis zum 7.7. des Ingame-Kalenders zu zeigen. Alles was danach passiere, würde als Spoiler gelten und anderen Spielern die Überraschung verderben.

Solche Regeln sind in der Branche nicht unüblich, gelten aber in der Regel nur bei Vorab-Versionen und verfallen am Release-Tag. Zudem ist Persona 5 in Japan bereits seit Monaten erhältlich. Übrigens: Aus diesem Grund ist auch das PS4-interne Aufzeichnungstools für weite Teile des Spiels deaktiviert.

News
752 Videos
5.806.631 Views

Mass Effect: Andromeda

Genre: Rollenspiel

Release: 23.03.2017


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.