Seven: The Days Long Gone - Story-Trailer zum RPG-Überraschungs-Hit

Samstag, 02. Dezember 2017 um 11:20

Seven: The Days Long Gone ist ein Indie-Rollenspiel, welches an Thief erinnert. Allerdings steuert man den Hauptcharakter Teriel aus der isometrischen Perspektive. Als Meisterdieb bewegt der Spieler sich durch eine düstere Cyberpunkwelt, in der neue Technologien auf mittelalterlichen Aberglauben treffen. Teriel wird zu Beginn des Spiels auf die Gefängnisinsel Peh gebracht. Er ist vom Dämon Artanak besessen, der dem Meisterdieb seinen Willen aufzwingt. Dieser möchte den Menschen allerdings helfen und bringt Teriel dazu, eine Regierungsverschwörung aufzuklären.

Wie es sich für ein gutes RPG gehört, kann man abseits der Hauptgeschichte zahlreiche Nebenaufträge in der Open World annehmen. Dabei führt der Weg durch Städte, Wälder, Sümpfe und Ruinen in denen Monster und Banden lauern. Teriel stehen unterschiedliche Fähigkeiten zur Verfügung. Als Meisterdieb ist die Kunst der Verschleierung für ihn unverzichtbar. Wenn die Tarnung auffliegt, kann er zur Not auch mit seinen Waffen und magischen Fähigkeiten auf die Gegner stürzen.

Seven: The Days Long Gone ist am 1. Dezember erschienen.

Mehr zum ThemaSeven: The Days Long Gone im Test - Thief von oben

Seven

Genre: Rollenspiel

Release: 01.12.2017


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.