Skyrim - Xbox One mit Grafik-Mods und ohne im Vergleich

Donnerstag, 02. März 2017 um 16:01

Skyrim ist ein Paradies für Mod-Fans, zumindest auf dem PC. Aber wie sieht es auf den Konsolen PS4 und Xbox One in Sachen Mods aus? 

Sony verfolgt dahingehend eine sehr restriktive Politik, für die PS4 gibt es demnach sehr viele bekannte Mods nicht. Grund dafür ist nicht die Speichergrenze von 900 MB für Mods, sondern Einschränkungen bei deren Inhalt. So dürfen die Mods nur auf Inhalte zurückgreifen, die es im Spiel selbst gibt, Eigenkreationen sind damit ausgeschlossen. Damit fallen viele der beliebtesten Mods weg – vor allem Grafik-Mods sind daher sehr simpel gehalten und basieren zum Beispiel auf unsichtbaren Zaubersprüchen.

Auf der Xbox One gibt es solche Einschränkungen nicht, weshalb wir hier grafisch so viel wie möglich herausholen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wir vergleichen es im Video mit dem Original ohne Mods. Die komplette Liste der verwendeten Mods gibt es am Ende des Videos und unter dem Artikel.

Hier geht es zu Candyland auf YouTubeFacebook und Twitter.

Liste der Mods sortiert nach Load-Order:

Climates of Tamriel
Static Mesh Improvement Mod
Skyrim Graphic Overhaul
Skyrim Graphic Overhaul Part 2
M Ren's Skyrim Overhaul
M Ren's Skyrim Overhaul Fix/Patch
Lush Overhaul
Verdant - A Skyrim Grass Plugin
Enhanced Blood Textures
Adorable Females
Cloaks & Capes
Skyland - A Landscape Texture Overhaul
[XB1] Lampposts of Skyrim: Special Edition
Better Whiterun Wood
Better Farmhouse Wood
Kato's Riverwood - XB1
Winterhold Rebuilt
Realistic Water Two (XB1)

Candyland
508 Videos
4.056.915 Views


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.