»Modern Warfare 2 killt die Spielekultur «

Dieses Thema im Forum "Kolumnen-Kommentare" wurde erstellt von LordBelial, 6. November 2009.

  1. Der_Dutch

    Der_Dutch
    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    115
    Ich hab gesagt, dass ich es mir erst ansehen werde - aber wenn es so sein sollte, wie beschrieben, finde ich es eben schon grenzwertig - deshalb soll ich ich einen an der Klatsche haben? Vielleicht solltest Du Dir eher mal Gedanken über Deinen Gemütszustand machen, wenn Du es so normal findest, eine solche Szene zu spielen.
     
  2. wer Ego Shooter spielt und sich aufeinmal darüber Gedanken macht ob der 10.000Polygon Klumpen den man grade abgeschossen hat ein "Zivilist" war,
    und anfängt das ganze aus moralischen Blickpunkten zu betrachten sollte sich Gedanken machen ob er nicht vielleicht etwas "zuviele Videogames" spielt.
    Das Spiel ist ab 18,
    Minderjährige dürfen es nicht zocken,
    für mich absolut kein Grund irgendetwas zu beanstanden.

    Jeder Hamburger den ich Esse sollte größere moralische Bedenken auslösen als irgendwelche virtuellen Handlungen in einem fiktiven Spiel.


    @Unco
    so schauts leider aus...
     
  3. Spendx Guest

    Spendx
    Je mehr ich über den Artikel nachdenke, desto mehr kommt es mir vor, als wäre die Intention dahinter auch ein wenig PR-behaftet. Die Killerspieldebatte kommt ja nun auch oft genug drin vor.

    Mit einem solchen Artikel kann sich GS/GP natürlich schön als gemäßigtes Spielemagazin präsentieren und als Nahtstelle und Anlaufstelle für Diskussionen mit Politkern, Spielekritikern, usw. dienen. Dafür gibt es sicherlich schlechtere Gesprächspatner. Aber irgendwie kommt mir der Hype um die Szene bei MW2 einfach zu konstruiert vor und als müsse man als Spielemagazin endlich auch mal was selbstkritisches schreiben.

    Das ist sicher nicht verkehrt. Aber diese Szene in MW2 und die Argumente in dem Artikel sind imo dafür einfach ungeeignet.
     
  4. Caine4 Guest

    Caine4
    ich bin kein moralapostel, zocke auch schon seit mehr als 20 jahren games und doom usw. auch das kürzen in deutschland ist meistens blödsinn und kindergarten, aber wenn ich mir den markt so anschaue werden spiele nur noch brutaler egal in welcher in hinsicht, macht mir auch kein spaß mehr wirklich weil die programmierer es immer mehr übertreiben und dann sagen "wir wollen nur schocken blabla". zum denken anregen? ja klar, jeder erwachsene sollte eigentlich in der lage sein zu wissen das solche handlungen nicht gut sind, dazu braucht man kein spiel mit solchen szenen....
    die machen das doch nur um die meßlatte weiter auszureißen, doch wo kommen wir denn hin wenn die latte immer weiter ausgereizt wird.

    kinder können schon auf den straßen SAW plakatwerbung sehen, abscheulich......
     
  5. St0t. Guest

    St0t.
    Du gehörst auch zu der Sorte eines Vogels !!!!
    Du willst also; Dass IW "im Spiel" für dich denkt ?

    1.
    Da wäre es kein Action Shooter, sondern ein ein Emotions Shooter!

    2.
    Da steht es doch; "nachdenken"!
    Was bringt einem, wenn 100 Zivilisten im Spiel heulen, aber du vor dem Monitor lachst, weil die Tränen in deren Gesichter "unecht" aussehen ?

    3.
    Die Frage steht;
    Wer denkt für dich ?

    4.
    Denken muss du wie jeder andere selber !!!!!! Und nicht wie ein Muttersöhnchen, der seine Manieren noch vorgegaukelt bekommt!

    5.
    IW hats richtig gemacht^^. Toller Shooter.
    Alles andere sind nur Themen für die Bildzeitungen, damit sie ihre Seiten im Wochenformat wieder voll bekommen!
    Und natürlich auch für Vögel, wie "euch" !

    ps: merkt es euch -> "."
     
  6. Kazuja5 Guest

    Kazuja5
    Ich persönlich finde dass ihr alle relativ lächerlich seid. Wem die Szene zu hart ist der soll sie überspringen und hier nicht einen auf Mutter Theresa machen. Kauft euch das Spiel oder lasst es, nichts könnte mir gleichgültiger sein.
    Alle die sich hier aufregen haben zu Hause schön Saw 1-5 stehn.

    Ganz im Ernst sich über diese Szene aufzuregen ist, auch von Gamestar lächerlich, als ob es keine anderen Probleme gibt. Sollen sich Frontal 21 und Co. doch wieder aufregen, steigern sie wenigstens ihre Quoten und bewahren diese miese Sendung vom Absetzen.

    Also ich freu mich auf das Spiel und werde die Szene weder überspringen noch verurteilen. Denn jeder der nur einigermaßen bei Verstand ist kann diese Szene mit Abstan betrachten und geifert nicht gleich rum wenn er da mal nen Zivilisten , oder eben auch nicht, erschiessen muss/darf. Ich persönlich finde die Story als Ganzes wichtiger als eine lächerliche Eröffnungsszene....
     
  7. Celso-Flores

    Celso-Flores
    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    79
    huiui... Ich hab nicht schwarz ODER weiss gesagt. Die Würze machts aus ;) Ein Spiel ist ein Spiel. Und mit Spiel verbinde ich Freiheit. Natürlich sollte ein Spiel nicht für dich denken... Dir die Richtung ein wenig zeigen aber schon. Den Weg musst du trotzdem selber laufen... Die Szene von MW2 lässt dich einfach kalt im Wasser, niemand kommt zu Hilfe. Die meisten Menschen verstehen es, kein Zweifel. Die Ausnahmen wird es aber immer geben und für die ist bei dieser Szene nicht gesorgt. Das ist das Einzige was ich sage :)

    Und Platz für persönliche Beleidigungen ist hier wirklich nicht...
     
  8. Adam33332 User

    Adam33332
    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    38
    Schade dass das Spiel "Game Over" anzeigt, wenn man auf die Terroristen schiesst.

    Also diese Szene würde bei mir nur Hass auf diese feigen Arschlöcher auslösen.

    Ich hab mir das Video angesehen und finde das Topt alles an brutalen Szenen. Da spiel ich lieber SOF Uncut mit allen noch so genauen Details als hier auf Zivilisten zu schiessen. Deshalb hab ich auch nie GTA und Co. gemocht.

    Damit hat Infinity Ward total übertrieben.
    Ich denke, wenn wirklich was dran sein sollte, dann sind dass SOLCHE Spiele mit SOLCHEN Szenen die Jugendliche (Gott bewahre) zu Amokläufern machen.
     
  9. Der_Dutch

    Der_Dutch
    Registriert seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    115
    Dem stimme ich im Großen und Ganzen zu. Zensur ist in der Regel Müll aber teilweise wird die Brutalität in Spielen nur noch Selbstzweck. In Filem ist es ja nicht anders - so ne kranke Scheisse wie SAW beispielsweise, bei dem es spätestens nach Teil 3 nur noch darum geht noch perversere Foltermechanismen vorzustellen. Ich hab überhauot nix gegen harte Spiele und Filme. Aber teilweise wikrt das ganze unnötig und aufgesetzt.
     
  10. Lysander696 Guest

    Lysander696
    ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2013
  11. Becksbecca Guest

    Becksbecca
    Bescheuerte Doppelmoral seitens der GameStar - hier werden Spiele wie Doom3 (Darstellung eines Übermenschen), Operation Flashpoint (Kriegsverherrlichung), BioShock (exzesiver Drogenkonsum, nur ein Beispiel) präsentiert.

    Hier werden "Anti-Killerspiel"-Protestanten siegreich nieder gerungen mit der Begründung, Gewalt in Spielen sei schließlich Kunst im Sinne des Verfassers und dürfte deshalb nicht beschnitten werden.

    Hier werden eben solche Spiele auch direkt mit Amazon usw. verlinkt.
    Hier wird jeden verdammten Tag eine neue News zu dem Spiel gepostet.
    IHR postet dann auch noch einen Link zum Video der Mission in ungekürzter Fassung.

    Haltet ihr euch für Künstler, die alles dürfen, nur weil ihr Schreiberlinge seit???
    Bescheuerte Doppelmoral, echt. Bevor ihr so postet, lasst es ganz.
    Leser- und Käuferhascherei ist das, nur mit dem Ziel auf das Spiel aufmerksam zu machen. Also tut nicht so als würdet ihr euch dafür schämen. Wenn ich mich für was schäme, trette ich es auch nicht breit.
     
  12. St0t. Guest

    St0t.
    Genau dieser Aspekt ist es doch.
    In MW2 wurde dir die Rolle eines "guten" Militärsoldaten und eines "guten" Untercover-Agenten untergejubelt.

    Das Ziel ist einfach verdeutlicht;
    Man muss den Boss der Terroristen neutralisieren! <-> Das ist die GUTE RICHTUNG von "IW"!

    Und in der Flughafen-Szene ist es DAS NACHDENKEN verdeutlicht! - Was machst du, wenn böse Menschen auf andere schießen`!?

    WO gibt es das Problem ??
    - Es haben natürlich nur die Leute das Problem, die es erst gar nicht spielen können/dürfen/wollen!
    - und es gibt die Presse, die den Menschen total versauern lässt!

    Fazit: IW trifft kein Schuld !
     
  13. St0t. Guest

    St0t.
    Doppoelpsot:
    Stichwort: KALT IM WASSER !

    Das emotionale Denken wird man nur als Mensch gerecht !
    Es hilft keinem, wenn das Spiel dir deine Emotion vorgaukelt!

    Und wer meint, auf Orks zuschießen ist gesünder, als auf virtuelle Menschen - der gehört eingesperrt !
    Dieser "Patient" leidet unter einem geschädigten Wahrnehmungsvermögen! ^.^
     
  14. ERRORrothe

    ERRORrothe
    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    1.405
    /signed

    Kaum schreien ein paar Leute laut auf folgen die Massen schon, nur um ihr Hobby vor Kritik zu schützen..
    Der Witz ist ja auch, das alle die sich daran stören könnten diese Szene ohne wenn und aber überspringen könnten und schon hätten sie davon nichts mitbekommen. Nebenbei: Schon im ersten Level werden mehr "Feinde" erschossen als in dieser einen Szene und daran stört sich interessanterweise auch niemand. Jeder CoD Teil ist dafür bekannt das dort Massen herumrennen und erschossen werden und bei aller liebe - da berührt mich auch garnix. Ich habe CoD1-4 sehr gerne gespielt weil sie gut inszeniert waren aber wenn man mal ein bisschen genauer hinsieht ist CoD das beste Beispiel für einen virtuellen Schießstand.
    Ich finde diese Doppelmoral bescheuert. Am Ende steht es jedem frei ein Spiel zu spielen oder nicht und solange die AB 18 Empfehlung eingehalten wird sehe ich auch in CoD 6 kein Problem, ausser das es Abzocke ist für so wenig Spiel so einen hohen Preis zu verlangen.
     
  15. cushycrux Guest

    cushycrux
    Irgendwann muss man ja mal über Brutalität in Games reden. Spätestens wenn die Figuren aus 1000000 Polys bestehen und sich 100% lebensecht bewegen. Ich verstehe auch Postal nicht. Und ich verstehe auch Battlefield nicht. Es geht ja gerade um das anheizen der Blutgeilheit bei den Spielern um noch mehr Games zu verkaufen, den wer über den Trieb konsumiert, der denkt nicht nach. In Amerika gehen Sie dann in die Army und finden nichts toller als auf Zivilisten zu schiessen und Welpen von Brücken zu werfen (kein Scherz). Und am Ende kommen Sie zurück aus dem Krieg und sind fast alle Mörder geworden! Schlagen Ihre geliebten Kinder und ihr Weib regelmässig hab zu tode.

    Ich sage es hier zum 1000 x: KRIEG IST NICHT LUSTIG.

    Würde man bei Sexvilla Kinder und Kettensägen einbauen, würden gewisse Leute immer noch schreien: ES SIND DOCH NUR PIXEL MAMMA!

    Oh please.....
     
  16. stargate2k Guest

    stargate2k
    -------------------------------------------------------------------------------------
    /signed²

    Ich finde diese Doppelmoral auch lächerlich und genau solche Meldungen hetzen dann wieder die liebe Presse auf die Killerspielediskusion...

    Mich berührt die Szene wo ich etliche Zivilisten umnieten muss in keinerster Weise, und wenn man sich die Umfrage hier anschaut dann stört es 84,9% von über 8318 Teilnehmern auch nicht.
    Sind das jetzt alle kranke kriegsgeile Perverslinge ? Wenn dem so ist bin ich auch einer von denen und mich interessiert es sowas von wenig was andere darüber denken, für mich ist es nur ein Spiel und nichts weiter...
     
  17. zdrock

    zdrock
    Registriert seit:
    9. November 2009
    Beiträge:
    54
    Gut, ich habe mich jetzt angemeldet, weil ich hierzu die Meinung loswerden muss:

    Kurze Klarstellung vorneweg: Ich bin alt genug mir das Spiel selber zu kaufen, von meinem eigenen Geld und gleichzeitig jung genug, um nicht einer dieser notorischen Anti-Killerspiel-Hersteller Deppen zu sein. Ich spiele solche Spiele selber und habe auch MW1 geliebt.

    Diese Szene aber hat mich zutiefst schockiert. Wie schon im Artikel geschrieben ist eine Gewaltdarstellung in diesem Maße nichts weiter als falsch. Es ist keine Kunst, es sind nicht "nur Pixel". Es ist schlicht und ergreifend unmoralisch. Jeder, der etwas anderes behauptet sollte darüber nachdenken, ob er noch richtig rund läuft.

    Einem Spieler die Möglichkeit zu geben, an einem Terroranschlag diesen Ausmaßes teilzunehmen, ihn (in der internationalen Version) nicht zu bestrafen, wenn er Zivilisten abschlachtet, ist eine Verspottung jeden einzelnen Terroropfers. Die reale Gefahr durch den Terror wird zum Klamauk, zur Belustigung, von Spielern verharmlost und nichts anderes geschieht hier. Wer solche Szenen für harmlos darstellt, der hat eindeutig zu lange vor dem Rechner gesessen.
     
  18. Necrolan Guest

    Necrolan
    so ein schwachsinn.
    1.das Spiel ist fuer Erwachsene!
    2. Es ist nicht real, wer jetzt sagt ja sie sehen aber Spiel real aus. Der sollte sich ernsthaft die Frage stellen was wichtiger ist ein Spiel oder die knallharte realität was zb in Afganistan passiert.
    3. Der Tod gehoehrt zum Leben findet euch damit ab.
    4. Ich finde sehr wohl das es modern 2 schafft die skrupellosigkeit zeigen,sonst wuerde hier nicht so eine debatte die voellig sinnfrei ist geben.
    Und dieses Spiel gehoert nicht in Kinderhaende
     
  19. The fan

    The fan
    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Alle regen sie sich über Counter Strike auf wie schlimm es doch sei!!!
    dabei finde ich das hier sehr viel schlimmer!!!!!!!
    ich bin kein fan von gewaltspielen die es so dermaßen übertreiben,
    auch wenn ich die COD reihe nicht schlecht finde;)
    aber muss so eine scene dann wirklich noch sein wenn sie keinerlei bedeutung hat!!!!!

    oder etwa nicht???
     
  20. Asket Guest

    Asket
    Hi Leute! Also, ich habe zu diesem Thema eine ganz andere Meinung als Michael, Markus, u. den meisten von euch! Ich finde nämlich, dass das Spiel (oder die Einleitung von Warfare 2) nicht die Spielekultur "killt", sondern ein gutes Stück weiter nach vorne bringen wird!!! Was in anderen Medien wie Fernsehen (Kino) längst normal (extreme schonungslose Gewalt, und Sex) ist, muss endlich auch in den Spielen Einzug halten! Es ist doch einfach nur logisch(!!!) und entspricht nun einmal definitiv der menschlichen Natur, immer alles mögliche (und "unmögliche") bis auf das letzte ausreizen zu wollen! Und Spiele sind da echt noch (im Gegensatz zum Film zb) richtig jungfräulich...Und ich lasse auch definitiv nicht das Argument durchgehen, dass man ja im Gegensatz zum Film in einem Spiel sozusagen selber "Hand anlegt" xD. Also ich war früher ein ziemlich schlimmer Finger (Schläger), und habe mich immer besonders gerne nach Gangsterfilmen und Kampfsportfilmen (mit gleichgesinnten) geprügelt. Ganz einfach deswegen, weil ich meinen Vorbildern(!) nacheifern wollte. Nach dem Konsum von gewalttätigen Spielen habe ich diese Impulse noch nie (!!!) empfunden, weil ich ja in einem Spiel selber agiere,und wie kann ich denn verdammt noch mal MEIN EIGENES Vorbild sein??? Außerdem kann ich die Aufregung um jetzt mal bei Modern Warfare 2 zu bleiben, auch net wirklich verstehen. Gewalt gegen Unschuldige (Passanten) gab es doch im (zb) neusten Teil der Gta Serie (was ja auch in "intellektuellen" Magazinen und Presse allgemein hoch gelobt wurde...) auch zu mass! Oder ist es weniger abscheulich Fußgänger (Physikalisch korrekt) zu hunderten (oder tausenden xD) zu Brei zu fahren? Und zum Schluss, wenn keine Nachfrage für solche "tabulosen" Spiele bestehen würde, gäbe es ja auch kein Angebot. Also, die (Volljährigen) Spieler lechzen ja geradezu danach, dass die Spiele endlich erwachsen werden! Die bisherigen Verkaufszahlen von (zb) Modern Warfare 2 sprechen ja da wohl für sich!!! Danke Activision-Blizzard für euren Mut (gegen alle Kritik die kommen wird) , die Spiele - Kultur endlich wieder ein gutes Stück weiter nach vorne gebracht zu haben!!!
    P.S: Meine subjektive Meinung natürlich, die ich auch net ändern werde egal was andere emotional aufgewühlte "Langweiler" dazu meinen werden xD
     
  21. pun1sh3r

    pun1sh3r
    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    171
    ich finds einfach geil wie dann unter dem Artikel noch eiskalt...

    " Promotion:

    » jetzt Call of Duty: Modern Warfare 2 bei Amazon kaufen"

    ...steht :D Nix dagegen einzuwenden aber kommt geil xD
     
  22. cushycrux Guest

    cushycrux
    Du hast in einer Beziehung recht, auch wenn ich das meiste was Du schreibst falsch finde. Es wird die Spiele weiter bringen weil wir jetzt bald mal ernsthaft über Gewaltdarstellung diskutieren müssen.

    Was mir allerdings auch den Senkel geht, das man in Amerika offenbar jede Art von Gewaltdarstellung toleriert, aber bei ein bisschen nackte haut scheint die Welt unter zu gehen. Es scheint schlimmer zu sein jemanden auf offener Strasse zu umarmen als in niederzuprügeln. Arme Welt, arme Menschen - das endet nicht gut.

    @Asket
    Vielleicht solltest Du mal lernen selber ein Vorbild zu sein, dann brauchst Du keine, nicht existente, weltverzerrende Heros mehr, die die Welt retten, in dem Sie alles wegsprengen. Ausserdem scheint für Dich Gewalt etwas cooles zu sein, und das ist doch am Ende bedenklich. Macht kann man auch haben, in dem man respektiert, geliebt und als Vorbild gesehen wird. Aber das ist ja soooooo gay..... ;)
     
  23. Darts Guest

    Darts
    Hat hier bisher die Hälfte immer noch nicht kapiert das die Werbung zufällig unter die Artikel genertiert werden? Oh man.

    Und zu der Szene: Ekelhaft, verabscheuungswürdig und ohne jeglichen Sinn oder Berechtigung. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
     
  24. Psyotic

    Psyotic
    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    64
    Ich dachte bis jetzt auch: "Lass die Leute mal lebern, mal kucken wie es inszeniert ist.", aber wenn das wirklich so Gesichtslos in Szene gesetzt wurde wie ihr beschreibt, dann ist es eine komplett Sinn- und Nutzlose Szene aus einem eigentlich gutem Spiel.
     
  25. Ludenkarl Guest

    Ludenkarl
    Eins ist auf jeden Fall sicher "Dank" MW2 wird die ganze Killerspiel Diskussion wieder vorrangetrieben und das hilft der Branche überhaupt nicht.

    Wenn es IW's Intention gewesen wäre die Greul des Krieges zu zeigen haetten sie dieselbe Scene nur aus der Sicht der Opfer zeigen muessen, haette der Storry nicht geschadet und es haette den Spieler emotionell nur tiefer eingebracht.

    Aber nein, es wurde bewusst so gewählt um möglichst Stark zu polarisieren und somit eine grösstmögliche Berichterstattung in den Medien zu bekommen. Reine Geldmacherei
     
  26. Wolke Guest

    Wolke
    Seit wann verbirgt Gamestar denn Tatsachen??? Diese Mission dient dazu um sich alsAgent in die Organisiation einzuschleußen. Dabei hat irgendein hohes Tier also bestimmt dass son ganzer Flughafen geopfert werden dürfe....
    Aber am Ende der Mission wird doch gezeigt, dass
    ***********SPOILER*************
    Die Terroristen*D*a*s**Ge*wu*s*st**ha*b*e*n**und den speieler**au*s*ge*nu*tzt*ha*b*e*n
    *****Spoiler Ende***********

    Somit wird doch klar ausgedrückt, dass Gewalt und Tod gegen/von Unschuldigen niemals ein akzeptables Mittel sein darf....aber wiese verscheigt GameStar das Ende der Mission???dabei macht gamestar odch auch das was Die Killerpsielegegner immer gemacht haben...
     
  27. F0wlGen0cid3 Guest

    F0wlGen0cid3
    Hab mir grad die Szene angeschaut.....Noch ein Grund mir das Spiel NICHT zu kaufen. Hab eh keine lust, für nen digitalen Actionfilm soviel Geld hinzulegen um es dann nach 10 stunden durchgespielt zu haben. Ich fand den ersten Teil schon völlig overrated

    Und nein, ich habe nichts gegen Gewalt in Videospielen, spiele selber z.Z. Dragon Age: Origins. Aber das hat andere Gründe, sicher nicht weil ich das Gorefest bei DA: O so geil find. Hier interessiert mich mehr die Charakterentwicklung, die Story, da versetzt man sich richtig in die Protagonisten rein. Nich soŽn Stuss wie bei MW2
     
  28. FelFalidor Guest

    FelFalidor
    Das erste MW war gut und sicherlich nicht zimperlich in der Darstellung von der Gewalt des Terrorismus, aber warum müssen die Entwickler dieses Konzept mit solch einer Szene brechen?

    Ich erinnere mich noch gut an das erste Half-Life und die deutsche Fassung, in der man auf Roboter schießt. Wenn diese dann zesprangen flogen Zahnräder und andere elektronische Teile durch die Gegend... - irgendwie nicht so anstößig wie das hier...
     
  29. Kriegsgeier Guest

    Kriegsgeier
    Wobei, nach der zweiter Überlegung von mir: Das Spiel heisst ja eigentlich: Modern Warfare 2 also "Moderne Kriegsführung" also die Macher sind sich bewust (glaube ich) was sie da in ihre Interpretation von modernen Kriegsführung einbauen und welche Inhalte (z.B. Anschlag unter falscher Flagge) sie einfügen.

    Der 3. Level ist natürlich extrem Brutal dargestellt aber so sieht die moderne Kriegsführung nun mal aus.

    Ich bin kein brutaller Mensch oder so, ganz im gegenteil.

    Aber ich finde das Level ist zutreffend und stellt die Wahrheit wie hauptsächlich die heutigen Kriege geführt werden dar. Also, dass eigene Regierung die Zivilbefölkerung opfert (Angriffe unter falscher Flagge, wie z.B. 9/11) um die Kriegsziele durchzusetzen...
     
  30. doeme

    doeme
    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    0
    noch besser finde ich unten den punkt

    Promotion:
    » jetzt Call of Duty: Modern Warfare 2 bei Amazon kaufen

    ganz große klasse! ... not
     
  31. Wolke Guest

    Wolke
    @ Kriegsgeier:
    genau das waren auch meine Gedanken....das Spiel stellt erschreckend gut dar, wie grausam diese Moderne Kriegsführung ist...Unschuldige opfern lassen um Terroristen zufassen...was natürlich nr schieflaufen kann
     
  32. jonaa Guest

    jonaa
    Ich bin auch, wie fast alle;= der meinung dass das einfach zu übertrieben ist!
    So etwas geht viel zu weit, und wofür soll diese Mission nützlich sein??
    Bin gespannt auf die Antworten der Entwickler!
     
  33. stargate2k Guest

    stargate2k
    Naja fast alle ist wohl etwas übertrieben sieh dir mal das Ergebnis der Umfarge an da stehst du mit deiner Meinung ziemlich alleine da...

    Mir macht die Szene nichts aus es ist nen Spiel verdammt nochmal, es macht halt spaß andere abzuknallen, darum werden Ego-Shooter auch soviel gekauft.. Im echten leben würde ich mir in die Hosen machen, geschweige denn nie auf die Idee kommen mal einfach so 200 Zivilisten abzuknallen..
     
  34. Asket Guest

    Asket
    Sehe ich auch so...Wir sind halt den ganzen Tag dazu verdammt zu funktionieren und schön brav (notgedrungen) zu sein xD. Da geben einem die Ballerspiele doch die einmalige Gelegenheit auch unsere dunkle (tierische) Seite ein wenig Auszugleben...Ich halte deswegen solche Spiele für eine ausgesprochene Bereicherung für unser aller Leben. Also ich persönlich fühle mich nach ner ordentlichen Metzelei wie neu geboren xD
     
  35. Alvionelf Guest

    Alvionelf
    Übertrieben ist es, es ist eine szene die einfach schund ist, hat mit real nix zutun. So würde gar nix real ablaufen, also ist es einfach nur dreck mehr nicht.
    Zur Umfrage alle Kiddies haben auf Toll gedrückt, so das mit der Umfrage den Arsch abwischen kannst.

    Genauso gibt es zweierlei Erwachsene die einen die ein Verhalten haben wie ein 14J und die sich ihrem Alter verhalten.

    Den Online Händlern ist es egal ob ein MW2 spieler 18J ist, heute stand bei mir der Postbote, der ein MW2 ohne Ausweiss vorgabe abgeben wollte, soviel zu Jugendschutz. Das Teil hat mein Sohn bestellt der gerade mal 12 ist, weil alle in seiner schule das tun. Vom Nachbarnsohn aus, jetzt kommt ihr, mit das Spiel ist nur für Erwachsene.
     
  36. BeNi_Dj Guest

    BeNi_Dj
    natürlich idt dass prutal und ich bin auch überrascht wie prutal COD inzwischen ist....
    COD 1 war ja noch dezent mit dem blut.... COD world at war war schon ne Stufe höher, auch da war ich überrascht als auf einmal der arm wegflog(fand ich extrem geil..xD), aber jetzt so eiskald in hoher Grafic zivilisten die Rübe wegballern wäre nicht nicht nötig gewesn(freu mich trotzdem auf die Szene...xD muahahaha)
     
  37. BeNi_Dj Guest

    BeNi_Dj
    Ganz genau.... dampf abzulassen.. dafür sind Egoshooter meiner meinug nach da...
    und wer reales leben und spiel nicht auseinanderhalten kann soll die finger davon lassen...
     
  38. Kingsong

    Kingsong
    Registriert seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    11
    ich stimme dem Artikel völlig zu. ein sinnloses Massaker hat das Spiel (und meiner Meinung nach kein einziges Spiel) nicht nötig.
    Uncut Titel mögen ja besser sein, aber der Entwickler ist entschieden zuweit gegangen. ich kaufe es mir nicht...
     
  39. stargate2k Guest

    stargate2k
    Im endeffekt reizt es doch die meisten einfach mal so ne Massaker anzurichten ohne Folgen, klar es ist nen Tabubruch, aber gerade die verbotenen Sachen machen halt Spaß und durch solche Kolumnen wie hier und die Videos die das besagte Level zeigen, werden die Leute nur noch neugieriger drauf und wollen genau diese Szene spielen....


    Wieso Schund ? Ist doch egal ob das realität ist oder nicht, es soll spaß machen, und jetzt kommt mir keiner mit , wem es spaß macht auf Zivilisten zu schießen ist krank... Wie schon hier von anderen erwähnt metzle ich in dem Spiel haufenweise Polizisten und Terroristen über den Haufen, dass sind auch alles Menschen die Familie und Kinder haben, bei denen ist es dann nicht so schlimm ? und deine Aussage über die Umfrage ist auch toll, weil dir das Ergebnis nicht passt ist die Umfrage auf einmal mist ? Das game werden sich Millionen holen und bestimmt nicht wenige aus deutschland werden sich genau wegen dieser Szene die Uncut version bestellen, weil alle Medien darüber berichten wie böse und gemein das ja ist, aber genau das macht halt den reiz aus...
     
  40. Ein_Spieler Guest

    Ein_Spieler
    Dennoch bleibt eine Frage (speziell an Gamepro) offen: Wie kann eine derartige Negativ-PR für die -gesamte- Spielebranche nicht ansatzweise abgestraft werden? Die Qualität des Produkts nimmt ganz klar ab, wenn sich bei Konsumenten mit einem Hauch an Feingefühl und Moral der Magen umdreht. Andere Produkte bekommen Abwertungen wegen geringen Tiefgangs oder nicht verständlichen Handlungssträngen. Gamepro verzichtet auf jegliche Abwertung und "straft" diese absolut inakzeptable Darstellung von Gewalt mit zwei negativen Anmerkungen bei "Story/Spielwelt" ab. Das ist schlichtweg erschreckend oberflächlich und zahnlos! Ich möchte betonen, dass wir hier von einem massenwirksamen, weltweit stark beworbenen Spiel reden, nicht von einem Nischenprodukt, dass lediglich eine Handvoll Spieler erwerben werden.
    Um noch einmal auf die im Video gezeigte Sequenz zurückzukommen. Meine Reaktion war bereits während der Eröffnungsszene im Wartebereich Abscheu. Dann wurde klar, dass diese Szene bis zum Brechreiz ausgedehnt wurde - kein Actionfilm, kein Actionspiel der vergangenen Jahre die mir bekannt sind, zeigt eine derartige Brutalität gegenüber Unschuldigen. Selbst Filme die das Thema beim Namen nennen, wie "Collateral Damage" mit Tom Cruise, wirken harmlos im Kontrast.
    Was mir bleibt, sind herbe Enttäuschung über den Mangel an Vernunft und Feingefühl in der Entwicklerszene, der Schrecken über die Zahnlosigkeit der Presse und der Gedanke an Spiele wie Americas Army, die besonders das Ziel verfolgen, Jugendliche für Waffen und die Kriegsführung zu begeistern. Dies ist Interessenvertretung im Sinne des (westlichen) Militärs. Der Eindruck verstärkt sich auch hier, denn ausgerechnet müssen es russische Terroristen sein. Für die Fortsetzung blieben dann die Islamisten. Dank der Kritik seitens Gamepro, werden wir auf diese Plumpheit durch zwei negative Randbemerkungen in der Endwertung hingewiesen. Ansonsten bleibt diese abscheuliche Übertreibung ein simpler Bestandteil der noch simpleren Story. Diese, alles überschattende, Szene in MW2 ist keine Negativ-PR, sie ist Populismus in seiner reinsten Form.

    Die Presse, vor allem aber die Käufer, besitzen die Macht, solche Inhalte abzustrafen. Erstere durch eine deutliche Abwertung und deutlicher Warnung. Zweitere durch das Verschmähen des Produkts.
    Der Krieg um die Köpfe findet auf den Bildschirmen statt. Activision Blizzard - Geld, Einfluss und Erfolg sind der Traum der meisten Unternehmen und Unternehmer. Missbraucht Euren Einfluss nicht, die teils sehr jungen Spieler, durch derartige Erzeugnisse zu manipulieren und den Ruf der größtenteils lobenswerten und hochkreativen Spielebranche nachhaltig zu schädigen.

    In diesem Sinne
     
Top