Überraschend schneller Verlauf des Klimawandels beunruhigt die Wissenschaft

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Kafkaesk, 27. Juli 2016.

  1. Thandor BETA-TESTER

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    14.005
    Die "Kurven" so ineinander laufen zu lassen, ist aber natürlich etwas manipulativ.

    :ugly: Das war schlicht der Moment wo ich gedacht habe: Ok, über diese Grafik braucht man nicht diskutieren.
     
  2. Allquantor

    Allquantor
    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    5.229
  3. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    63.513
    Wir schweigen uns zu Tode
    Die westliche Welt ist offenbar eingenickt: Klimawandel? Langweilig. So seltsam das ist, noch mehr erstaunt der Zeitpunkt: als würde man mit dem Auto auf eine Wand zurasen und dann, statt auf die Bremse zu treten, plötzlich in den Schlaf sinken. In vielen Ländern fürchten sich sogenannte besorgte Bürger vor einer Überfremdung, aber nicht vor der Überhitzung des Planeten, die längst Realität ist. Man hat Angst, irgendwelche Traditionen, die wie der Weihnachtsmann meist gerade erst erfunden wurden, könnten durch die derzeitigen Migrationsbewegungen verloren gehen. Dabei geht längst ganz anderes verloren: Unzählige Lebensformen, die in einem Zeitraum von 65 Millionen Jahren entstanden sind, werden zurzeit ausgelöscht. Durch extreme Wetterlagen wie Dürre, Taifune, Überschwemmungen sterben vor allem auf auf der südlichen Halbkugel Tausende Menschen und Hunderttausende ergreifen die Flucht.
     
  4. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Tjo... ist eine Sache der Prioritäten. In Deutschland ist halt anderes wichtiger. Was soll man da machen. :nixblick:
     
  5. HeavenWarrior

    HeavenWarrior
    Registriert seit:
    16. April 2000
    Beiträge:
    10.410
    Ort:
    100-0 in 0
    Umso einfacher, dann heißt es einfach nur für die nächsten 40-50 Jahre soviel Spaß haben wie geht.
     
  6. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Hm? Die Welt geht ja nicht unter deswegen, nur Holland :tdv:
     
  7. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    13.572
    Naja wenn selbst jetzt schon ein drittel der Kinder unter 5 einen Migrationsintergrund haben und die Tendenz weiter steigend ist, ist das ein absehbares Problem in 20 oder 30Jahren.

    Den Klimawandel hingegen kann Deutschland nicht stoppen und wird davon auch nicht so hart wie andere Länder getroffen. Generell aber Mumpitz die Probleme mit bestimmten Menschen mit Migrationshintergrund nun relativieren zu wollen, weil es ja den Klimawandel gibt.
     
  8. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    17.333
    Ort:
    In deiner Mutter
    Das wird wohl auch der Gedanke der Entscheidungsträger sein, welche eigentlich dafür Sorge tragen sollten, den Planeten auch noch nach Ihnen bewohnbar zu halten.
     
  9. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    14.689
    Aufklären
     
  10. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Ich denke jeder kennt das Thema. Mit "Prioritäten" meine ich, dass man z.B. in Deutschland nicht bereit ist, das Risiko der Atomkraft zu tragen, wie andere Länder, und lieber Kohlekraftwerke am Netz lässt, die CO² in rauen Mengen raus blasen.

    Die Priorität 1 ist also, dass man jeglichen Gau auf deutschem Boden ausschließen möchte und dafür lieber CO² verursacht. In Deutschland z.B. zur Stunde 435g CO²/kWh und in Frankreich nur 75g CO²/kWh

    Die Franzosen sagen also: Lieber gehen wir das Risiko eines lokalen GAU ein, statt unseren Planeten großflächig per Klimawandel zu verändern.

    Ist ja nicht schlimm, muss jedes Land für sich selbst wissen.
     
  11. chackalacka Mountain Dew süchtig!

    chackalacka
    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    61.147
    Ort:
    St@lker einen Papierstern angeklebt bekommen
    So lokal wäre der GAU nicht. Und das Risiko geht ja nicht nur Frankreich ein, sonst würden die das DIng in die Mitte des Landes setzen und nicht an die Grenze zu Deutschland.
     
  12. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Ein einziges (bzw. zwei, je nachdem wie weit von der Grenze weg man zählt) französisches Atomkraftwerk liegt an unserer Grenze. Ist ja nicht so, dass die das absichtlich machen. :D
     
  13. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.742
    Es sind immer noch viele kleine Anpassungen, welche diverse Länder versuchen über Gesetze umzusetzen. Beispielsweise soll langfristig der Plastiksack für Obst & Gemüse aus den Läden verschwinden, der Kassenbon wird nur noch auf Verlangen ausgedruckt usw. Der Fleischkonsum soll über Insekten abgedeckt werden, etwas was sich langsam ausbreitet. Oder China hat beispielsweise in Planung, in 20 - 30 Jahren überhaupt keine Benziner/Diesel mehr auf den Strassen zu erlauben.

    Ich glaube nicht, dass das Thema totgeschwiegen wird. Es passieren nur sehr viele kleine Dinge, während man die "grossen", die je nachdem der eigenen Wirtschaft schadet, hintenan stellt. Ob dies der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln, denn ein nicht lebenswerter Planet braucht auch keinen Konsum. Die Prioritäten sollten also zuerst einmal sein den Planeten in Vordergrund zu stellen, und danach ALLES andere. Egal ob es Ess-, Lebens- oder Komfortgewohnheiten sind. Die verlieren wir eh, falls wir es nicht hinbekommen unseren Planeten weiterhin lebenserhaltend zu pflegen.

    Dafür auch eines der schlechtesten. Gerade was die Erdbebensicherheit betrifft. In einem Gebiet, in welchem seit mind. einem Jahrhundert das nächste grosse Beben ansteht. Gut, vielleicht haben die Geothermik-Bohrungen für Entspannung der Erdplatte gesorgt. Trotzdem, das betreffende AKW müsste längstens abgeschaltet werden.
     
  14. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Wenn man nicht dauerhaft auf die Kernkraft setzen möchte, sollte man sie wenigstens so lange am Netz lassen, bis ein tragfähiges Konzept ohne sie auskommt. Lieber die Kohlekraftwerke stattdessen abschalten.

    Die "kleinen Maßnahmen" die du genannt hast, sind doch im Angesicht der Energiewirtschaft und deren CO²-Emissionen ein Tropfen auf den heißen Stein. Und auch Elektroautos nutzen nichts, wenn deren Strom aus der Kohle kommt.
     
  15. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.742
    Deshalb ja auch die Erwähnung der fehlenden "grossen" Änderungen. Die kleinen EU-Staaten sind in Sachen Umweltschutz oftmals Vorreiter. Während die grossen sich sehr schwer damit tun. All die "kleinen" Änderungen können sich aber auch untereinander summieren.

    Wie China das Energieproblem angehen möchte weiss ich nicht. Aber sie sind Vor- und Spitzenreiter in Sachen Solarenergie. Die Frage ist da aber wiederum für mich spontan, wie dies mit der Smogentwicklung mithalten soll.


    Der Mensch ist erfinderisch. Ich habe es bereits einmal gepostet gehabt, doch ich finde gerade den Link nicht. In der Schweiz sind Letztens die ersten CO2-Turbinen an den Start gegangen, die der Luft das CO2 entziehen und damit eine Reinigung durchführen. Natürlich ist es absolut nichts, aber es ist ein Anfang. Und ich bin sicher, auch in der Meeresforschung wird genug getan. Die Wissenschaft ist sicherlich mit Hochdruck dabei, Lösungen zu suchen. Ich habe die Hoffnung noch nicht komplett aufgegeben. Ansonsten, dem Universum wird vermutlich einen Gefallen getan, sollte es die Menschheit eines Tages nicht mehr geben. Wir sind offensichtlich Parasiten.
     
  16. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Dem Universum ist das grad juck. :nixblick: Es vernichtet in jeder Sekunde vermutlich mehr Planeten, als wir jemals zerstören können. :D
     
  17. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.742
    Noch....noch! :teach:


    :hammer:
     
  18. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    17.323
    Das ist dem Planeten aber egal.
     
  19. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    9.742
    Dem Planeten ist es eh egal, wie auch dem Universum. UNS als Gesellschaft sollte es aber eben nicht egal sein. Ansonsten rächt es sich eben irgendwann. Die Menschheitsgeschichte ist nur ein Wimpernschlag, auf alles andere übertragen. Falls wir so weitermachen ist nach dem Blinzeln eh nichts mehr da, was diese Geschichte verlängert.

    Mir persönlich ist es am Ende egal. Ich habe nicht vor Kinder auf die Welt zu setzen. Ich sehe nicht ein warum ich dies machen sollte... :D
     
  20. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Gehört nicht so ganz hier rein, aber da wir hier mal über Fukushima gesprochen hatten und wie lange die Gegend verstrahlt sein wird:

    http://ramap.jmc.or.jp/map/engtouch/

    Die blauen Gebiete sind ok, (Grenzwert ab der zweiten Stufe zwar überschritten aber diese gelten immer zusätzlich zur natürlichen Strahlung!).

    Ab Grün wohl auch noch recht unbedenklich aber halt deutlich über den Grenzwerten. (Je nach Land, einige Länder haben hohe natürliche Werte).

    Nur zu eurer Info, weil es schön übersichtlich dargestellt ist.

    Man kann auch die historischen Werte ansehen und wie die Situation inzwischen ist verglichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2017
  21. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Das Universum wird irgendwann den Wärmetod sterben; es ist vollkommen egal, was bis dahin passiert ist.
     
  22. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    War die Theorie nicht schon wieder überholt? :hmm:
     
  23. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    63.513
    So wirklich einig ist man sich da nicht, unter anderem weil man nicht mal weiß ob unser Universum für sich steht oder vielleicht Teil eines Multiversums ist.
     
  24. Allquantor

    Allquantor
    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    5.229
    So glimpflich wird's wohl nicht. Der Artikel, den ich verlinkt habe, bringt den Klimawandel sogar als Lösung für das Fermi-Paradoxon ins Spiel.
     
  25. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Hat das nicht mit Aliens zu tun?
     
  26. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    17.323
    Ja
     
  27. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Was soll denn die Alternative sein?

    (Bei einigen der möglichen Alternativen, die man aber für nicht zutreffend hält, z.B. Big Crunch, ist es ebenso - mit dem Eintritt des Ereignisses wird die gesamte Vergangenheit bedeutungslos.)

    Ich vertraue auf die Hauptsätze der Thermodynamik; die sorgen dafür, dass ein Multiversum entweder keines ist (ein Ort, mit dem wir Energie austauschen können, ist Teil dieses Universums), bzw. die anderen Bereiche des Multiversums so sauber getrennt sind, dass sie nichts in unserem Universum beeinflussen können.
     
  28. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Die Materie (Galaxien, Sterne) entfernen sich doch durch den Anfangsimpuls des Urknalls voneinander. Da wäre doch eher Kältetod angesagt?
     
  29. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Der "Wärmetod" ist eigentlich ein immer weiteres Abkühlen bei gleichzeitigem Verschwinden aller Temperaturdifferenzen. Und an dem Punkt sind auch alle Energiequellen (z.B. durch Kernfusion) aufgebraucht.
     
    Lurtz und legal gefällt das.
  30. Amoreli3

    Amoreli3
    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.646
    Wir sind Parasiten. Unzweifelhaft. Unzweifelhaft ist allerdings auch, dass wir die einzigen auf der Erde sind, die darüber nachdenken können und trotzdem nichts ändern wollen. Wer möchte schon Vorteile aufgeben?

    Unzweifelhaft ist allerdings auch, die Menschheit existiert nicht ewig. Irgendwann gibt es einen Big Rip, Big Freeze oder Big Crunch. Und allerspätestens da wird es mit der Menscheit entgültig vorbei sein. Das stimmt dann positiv.
     
  31. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Verstehe. Also quasi am absoluten Nullpunkt, oder auch bei jeder beliebig anderen Temperatur? Wenn es keine Unterschiede mehr gibt, ändert sich das ja dann nicht mehr.
     
  32. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Wenn sich das Universum immer weiter ausdehnt, nähert sich der Temperatur dem absoluten Nullpunkt. Wenn es sich so ausdehnt, dass die Ausdehnung auf einen Grenzwert zuläuft, nähert sich die Temperatur einem sehr niedrigen Wert an.

    Es wird kalt. Und dunkel.
     
  33. Amoreli3

    Amoreli3
    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.646
    Es sei denn natürlich es wird eine Technologie entwickelt, die uns erlaubt, in andere Universen vorzustoßen. Aber dass wir die gleichen/ähnliche Lebensbedingungen/physikalische Voraussetzungen wie hier vorfinden, ist gewissermaßen wie Lotto spielen.
     
  34. legal der die Waage hält

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    29.704
    Ok. Aber erst später oder? Hab morgen was vor :D

    Schon spannend über etwas nach zu denken, was kein Mensch je zu Gesicht bekommen wird.
     
  35. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Das wäre eine Technologie, die von göttlichem Wirken nicht unterscheidbar ist (und damit ein praktischer Beweis der Existenz von Göttern).
     
  36. Amoreli3

    Amoreli3
    Registriert seit:
    2. Juli 2016
    Beiträge:
    1.646
    Ansichtssache. Im Prinzip fußen unsere Erkenntnisse und Technologien auf den Möglichkeiten, welche die Physik hergibt.

    Würden wir mit einer einfachen Taschenlampe ins Mittelalter zurückreisen, wären wir entweder ein Gott oder eine Hexe. Einfach, weil die Taschenlampe etwas ist, was nach damaligem Kenntnisstand kaum existieren dürfte. Wir heute sind über die einfache Taschenlampe schon hinaus.

    Was also, wenn unsere Kenntnis der Physik soweit fortgeschritten ist, dass solche Technologien tatsächlich möglich sein werden (im Rahmen unserer existierenden physikalischen Gesetze)? Dass diese Technik für zukünftige Generationen deren "Taschenlampe" werden wird? Oder deren Feuer, je nach betrachtungsweise.
     
  37. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    63.513
    Das wird noch sehr lange dauern. Und dann müssen ja noch die ganzen schwarzen Löcher durch Quanteneffekte "verdampfen".
     
  38. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Da an dem Punkt niemand mehr da ist, der "Wann isses denn endlich so weit!?" fragen und sich tödlich langweilen könnte, ist die Zeitdauer ziemlich egal.
     
  39. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    18.044
    Nein. Wer gezielt die Hauptsätze der Thermodynamik brechen kann (Besuche in anderen Universen zählen dazu), der kann eigentlich alles - und kann sich keine zusätzlichen Fähigkeiten mehr aneignen. Ende der Fahnenstange, Ziel erreicht, Mission Accomplished, You win.

    Das ist nicht wie Picard, der den intelligenten, aber technisch auf Steinzeitniveau befindlichen Aliens erklären muss, dass er kein Gott, sondern das ist wie Q, der mal die Enterprise besucht.
     
  40. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    41.409
    Ort:
    Essen

     
Top