DirectX 11 - Mehr Leistung für alle

Dieses Thema im Forum "Hardware-Kommentare" wurde erstellt von Psycon, 13. Juni 2009.

  1. TheDrake

    TheDrake
    Registriert seit:
    3. August 2007
    Beiträge:
    316
    Bis jetzt gab es bei mir weder in der Beta noch im RC irgendwelche Probleme mit älteren Spielen, die ich unter Vista nicht auch schon gehabt hätte (und die in der Regel mit ein, zwei Handgriffen wieder behebbar waren).
     
  2. Neandertaler

    Neandertaler
    Registriert seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    160
    Hoffentlich bringt DX11 den erhofften Fortschritt den DX10 haben sollte.
    Dann war mit Vista das letzte Jahr doch eigentlich das Jahr der "unvollständigen Software"... :ugly:
     
  3. Ayur

    Ayur
    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    746
    Microsoft stellt auch Support von 2001 bis 2014, ist das etwa nicht genug? 13 Jahre für ein altes Betriebssystem.

    Mh wer die Hardware nicht hat braucht ja auch nicht zwingend umsteigen oder? Ich finde auf jedenfall dass man 2-3 mal in einem Jahrzent 100€ für eine OS-Lizenz ausgeben kann, vor allem wenn man sich anschaut, dass man dafür nur 2 Spiele oder eine Mittelklassegrafikkarte bekommt.

    Vista hat ca 30% Marktanteil, XP ca 50%. Der Rest sind zb Win2000, Linux & OS X.
    Damit würd ich mal nicht so übertreiben hier mit den Statistiken, Windows wurde schon immer fast nur durch Bündelung mit neuen PCs vertrieben....

    DirectX ist für Microsoft doch nur ein Dongle, den sie brauchen, damit die Entwickler nicht plötzlich anfangen für Linux oder OS X Software zu releasen, ob man jetzt DX9 oder 10 benutzt ist denen in der Hinsicht erstmal egal. Der große Grund für DX10 ist doch erstmal Vista zu pushen, da ist es ziemlich blöd es für XP zu veröffentlichen, vor allem, wenn es nicht ohne Probleme geht und man da nochmal zig Mannstunden investieren muss und keinen Pfennig rauskriegt (und jetzt vergleicht mal: Wieviel Support bekommt man für ein Computerspiel? Bekomme ich da nach 8 Jahren noch neue Features? Man zahlt zwar auch das doppelte dafür, aber man bekommt ja auch ein viel komplexeres Produkt...). Wieso gabs eigentlich keinen solchen Aufschrei als nach DX8.0a keine Version mehr für Windows95 herauskam? Was ich nicht verstehe ist, wieso so viele Leute plötzlich beim Betriebssystem anfangen so geizig zu werden. Das ist das wichtigste Programm, dass ihr auf eurem Rechner habt und ihr behandelt es als ob es ein kleines Gimmick ist, für das man am besten nie Geld zahlt, aber immer mehr Features haben will...

    Meinst du nicht, dass es eher an den Konsolen liegen könnte? Ach ausserdem kann man auch in OpenGL programmieren und die gleichen Ergebnisse erzielen, falls man unter XP DX10 Effekte haben möchte, aber das ist den Entwicklern dann doch wohl egal....
     
  4. /phoenix/

    /phoenix/
    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    18
    Ja, kann man... allerdings bietet OpenGL keine direkte Unterstützung für die neusten Shader und Möglichkeiten der Grafikhardware. Das muss man über Umwege und Zusätze implementieren.
    Daher dürfte es für die meisten Entwickler bequemer sein, bei DirectX zu bleiben.

    Soweit ich weiß, nutzt aber z.B. die Playstation 3 OpenGL ES.
     
  5. Golem

    Golem
    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    163
    Ich würde dazu noch hinzufügen:

    1.BetaGames - unfertige Game die einen Patch nach dem anderen bekommen und das Game bleibt trotzdem Fehlerhaft.

    2.Kaputt gecheatete MP Games nach ca.2 Wochen + fehlende Motivation seitens der Hersteller vernünftige AntiCheat Systeme zu entwickeln. (weil wird lieber neues Game gemacht was man dann verkaufen kann)

    Generell legt mir die SpieleIndustrie zuviel Gewicht auf BlenderGrafik und SpecialFX statt auf Spielspaß und fehlerfreie Games die auch mit Langzeitmotivation aufwarten können. Insbesondere in 3D Ego Shooter entwickeln sich die ganzen unzulänglichkeiten bei intesivem Spiel zu einem sehr Stark demotivierenden Faktor. Erkennbar an dem allseits beliebten Ingame Chattgeflame.

     
  6. Ahlon

    Ahlon
    Registriert seit:
    1. November 2008
    Beiträge:
    200
    Auf Win 7 soll wieder alle Software laufen die unter Vista nicht gelaufen ist. Viele Firmen sind grade nicht zu Vista gewechselt, weil die ihre teuren Spezialprogramme neu gebraucht hätten. Darum wird Windows 7 mehr kompatibel zu XP als Vista es war. Wobei ich schon mit Vista nicht schlecht gefahren bin. Das einzige was ich da nie zum laufen bekam war Silent Hunter 3. Das läuft wiederum unter Vista 32 problemlos.
     
  7. squieky Guest

    squieky
    Jeder der FPS Probleme hat wenn er auf max. Einstellungen stellt, der kann und sollte weder Vista noch Win7 nutzen.

    Hab vorhin erst Benchmarks mit Vista + XP gemacht.
    Am krassesten war die WoW trial, dort hat Vista 50% FPS verschluckt. Bei all den anderen 5-20 FPS weniger.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Juni 2009
  8. Penny2wisE Guest

    Penny2wisE
    ach ja??? ^^ also ich bekomm auf der guten GF 7950GTX immernoch alles problemlos zum laufen lööööl

    Hat sich von euch ernsthaft mal wer gefragt, was einem den Spielspaß in einem Spiel bringt???
    RÜSCHTÜSCH - die Idee des Teams und nicht pompöse Effekte die einen schön blenden und über das hohle schlechte Spielprinzip täuschen.

    Das man dafür nix pompöses braucht hat mir meine Wii eindrucksvoll gezeigt!!!

    Ich will keine neuen besseren Effekte, die sind lange schon gut genug

    Ich will wieder bessere Storrys und bessere Spielideen.

    Da aber EA und Ubi nurnoch die kleinen kaputt machen und Lizenzen totreiten werd ich wohl weiter enttäuscht werden.

    Auch was Vista "nach hause" sendet nervt mich total ab. Was geht die mein Surfverhalten an oder was ich für Musik/Filme höre/sehe??? Nur damit ich geziehlter mit Werbung zugeschissen werde???

    Lieber Gott BITTE !!! wann kommen endlich mehr Spiele für Linux, damit ich die ekelige Krake Windoof los bin.
     
  9. Ayur

    Ayur
    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    746
    @squieky: Ich hab ja wirklich keinen aktuellen PC, aber bei mir gab es gerade bei WoW absolut keinen Unterschied ob ich Vista oder XP benutze und auch sonst ist mir das auch noch nirgends aufgefallen, welches der beiden OS ich benutze.

    Der AGP Port ist tot = auf neuen Boards wird PCI-X benutzt. Da isses doch egal, ob man mit alten Grafikkarten (oder auch neuen spielt, die noch irgendwie per AGP released werden).

    Stimmt, dass sollte maximal ein Nebeneffekt sein, aber darum geht es ja hier nicht mal unbedingt, DX11 kann ja auch gerade dafür schöne Dinge zb erleichtert es KI oder Physikberechnungen ;)

    Auf die Idee ne Firewall zu benutzen mit der du das unterbindest bist du noch nicht gekommen?
     
  10. Psykoman Guest

    Psykoman
    Aber natürlich, nur Vorteile bei Vista, so Vorteile wie 1GB Rambenutzung nur damit ich den Desktop vor Augen haben kann oder 60-70% CPU-Auslastung wenn ich mit der Maus über das Spielzeug am Bildschirmrand fahre, etc...
    (Bevor jemand auf die Idee kommt über eine schwächelnde CPU zu meckern -> Q9650)
    Aber natürlich bietet Vista nur Vorteile. :ugly:

    Und XP ist ja sooo instabil.....aha?! Also mein XP Pro läuft seit 3 Monaten ohne Neustart immernoch problemlos.... instabil? Bitte?


    Ja es stimmt, das Vista inzwischen wesentlich stabiler geworden ist aber das bringt jetzt auch nichts mehr, wo Win7 vor der Tür steht und ein Ressourcenfressen bleibt das Ding trotzdem.
    Zum Glück zeigt mir Win7 auf meinem Zweitrechner eine positive Entwicklung, so dass ich endlich auf ein aktuelleres OS umsteigen kann ohne einen Ressourcenfressen benutzen zu müssen.


    ~Psy
     
  11. Bardolf Guest

    Bardolf
    Mehr Aufgeschlossenheit bitte

    @Feldsturm
    Deine "Kritik" ist unnötig. Das, was du kritisierst, nennt sich Weiterentwicklung und gäbe es die nicht, würden wir noch heute mit Fell und Keule rumrennen und du hättest nicht einmal XP. Zieh' dir einfach mal den RC von Win7 rauf und teste das Teil. Der ist doch bis nächstes Jahr/Juni kostenlos, du hast also nix zu verlieren.
     
  12. acc

    acc
    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    99
    soll jetzt jeder entwickler seine eigene physikengine programmieren? physx wird erstmal weiter existieren, nur eben auf der basis von opencl bzw das gegenstück von directx.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2009
  13. Ayur

    Ayur
    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    746
    Wenn du Aero ausstellst kommst du auf 600Mb und wo ist das Problem mit der Sidebar? Man kann sie ganz einfach ausstellen oO
    Features, die bei XP nicht mal optional sind bei Vista zu kritisieren ist schon bescheuert...
    Vista hat natürlich nicht nur Vorteile, aber wenn der höhere Ram-Verbrauch (von dem auch noch ein Großteil wieder freigegeben wird, wenn man ihn für etwas anderes braucht und die Deaktivierung der Aerooberfläche bei 3d-Anwendungen bringt dann auch wieder niedrigere CPU/Ram-Belastung) alles ist, dann frag ich mich echt ob die Leute hier noch alle Tassen im Schrank haben, bei den niedrigen Ramkosten ist das doch echt sch***egal.

    Ich hab einen alten Amd X2 BE2300 mit 4GB Ram und ich hab weder Unterschiede zwischen dem Reaktionsverhalten des OS noch der Leistung bei Spielen gemerkt...
     
  14. Coldprey

    Coldprey
    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    156
    DirectX 11

    Diser Meinung stimme ich vollkommen zu!
     
  15. Coldprey

    Coldprey
    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    156
    DirectX 11

    Diser Meinung stimme ich vollkommen zu!
     
  16. Der Gust

    Der Gust
    Registriert seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    124
    DirectX 11

    Ich seh's einfach net ein alle paar Jahre 80-100€ auszugeben nur damit das neueste DirectX funzt.
    Ich finde eine Abwärtskompatibilität einfach Pflicht. Schliesslich hat man schon n Batzen Geld dafür hingeblättert, und nach 9 Jahren soll es plötzlich komplett wertlos sein weil alle neuen Schmankerl plötzlich dafür nicht mehr geeignet sind?
    Ich für meinen Teil kann NICHT einfach so mal 100€ raushauen für ein neues Windows.
     
  17. Ayur

    Ayur
    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    746
    In welcher Welt lebst du denn? Jedes Produkt hat einen Lebenszyklus und der von XP ist vorbei und das nicht nur durch DirectX. Abwärtskompabilität kann man vielleicht bei einem Nachfolger verlangen (das alte Programme noch laufen), aber man kann doch nicht Jahre von Entwicklungen (zur Sicherheit usw) und neue Entwicklungsstandards über den Haufen werfen, nur weil noch n paar Rückständige da sind, die bei ihrem alten System bleiben wollen. Die Leute sollten ein Betriebssystem mal eher mit Hardware vergleichen, da regt sich keiner auf, wenn er alle paar Jahre was neues braucht: Jeder der mit dem Geld um sich schmeißt um Spiele zu kaufen kann auch gerne alle paar Jahre (und in dem Fall nach 9 Jahren!) 100€ für ein Betriebssystem (das waren so 9€ pro Jahr, das wird doch wohl jeder hinbekommen) statt zweier Spiele ausgeben...

    Btw gibt es immer mal wieder grundsätzliche Änderungen, bei denen Abwärtskompabilität nicht machbar ist bzw totale Performanceeinbrüche beschert (wo dann wieder alle rummeckern)...
     
  18. SefieChan Letzter BTX-Warter

    SefieChan
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    allem nur das beste!
    DirectX 11

    "Laut Richard Huddy von AMD sind dank Multi-Threading Leistungsgewinne von im Schnitt 20 Prozent, im Optimalfall bis zu 50 Prozent bei bestimmten Berechnungen möglich. "

    Ja, im Schnitt war alles schlechter als es jetzt im Optimalfall ist - sehr aussagekräftig.
     
  19. Rupert_The_Bear

    Rupert_The_Bear
    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    525
    DirectX 11

    Also ich finde das klingt klasse. Zumindest in der Theorie ist das schon sehr viel versprechend, mal sehen , wie es sich im Oktober in der Praxis dann macht.

    Mir ist auch aufgefallen, dass viele sich beschweren, dass XP nicht mehr unterstützt wird. Klar können es sich einige nicht leisten 100€+ für ein neues Windows aus zu geben, aber darum soll es ja günstigere Alternativen geben, in Form von Updates von XP zu Windows 7. Und Abwärtskompatibilität sollte eine Pflicht sein, ist aber schwerer in die Tat um zu setzen, als gedacht. Das war damals mit DOS ein Problem als es bei XP auf einmal weg war, das ist auch das Problem mit DX10/11. XP ist vermutlich nicht mehr fähig die neuen DX-Versionen zum laufen zu bringen. Um DX10/11 auf XP richtig nutzen zu können, müsste man vermutlich XP umschreiben oder lange an Kompatiblen Versionen tüfteln, was nicht mehr rentabel ist und/oder Marketing ist. Microsoft wollen Vista und Windows 7 auch für Spieler attraktiv machen und sie von XP weglocken eben mit solchen Schmuckstückchen. Und 90€ alle 9 Jahre, das sind 10€ pro Jahr ist eigentlich garnicht so viel. Man muss ja nicht direkt jedes neue OS kaufen, das auf den Markt kommt.Ich meine es ist länger schon bekannt, das Vista nur ein Übergangsprodukt für Windows 7 ist.
     
  20. Bardolf Guest

    Bardolf
    @Ayur,
    Ich kann dir da nur zustimmen! Was du sagst, trifft voll auf den Punkt. Vor allem sehe ich kein Problem darin, nach XP auf Win7 umzusteigen, da Vista übersprungen wird. Microsoft arbeitet jetzt schon an Win8, das man auch wieder überspringen kann, um sich den Nachfolger zu holen. So rüstet man in Zyklen auf und es ist dann eben nicht zu teuer!
     
  21. Mr. Payne Guest

    Mr. Payne
    DirectX 11

    Hm... klingt wirklich vielversprechend!
     
  22. intruder2 User

    intruder2
    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    2.090
    Ort:
    Gottes Gnaden
    Volle Zustimmung!
    XP noch zuhause auf meinem Spielerechner aber da kommt eine Parallelinstallation von Windows 7 im Herbst drauf.
    XP rockt nach wie vor (wenn man halt keine Schrottprogramme installiert, sondern nur das Nötigste...) und brav die Updates macht aber langsam wird es schon Zeit für was Neues.

    Vista war ein Flop (hab es hier im Geschäft und es ist einfach Dreck) aber Windows 7 scheint deutlich besser zu sein.
    Dann wieder den ganzen Aero-Dreck usw. raus und das System wird flutschen.
     
  23. BeNi_Dj Guest

    BeNi_Dj
    DirectX 11


    Ich versteh euch nicht...... Xp is so verbugt und voller fehler..... Ich habe auch noch xp aber leute....windows7 ist 10x schneller als xp.... Wenns raus komt bin ich der erste der unsteigt
     
  24. eXeBraTioN Guest

    eXeBraTioN
    DirectX 11

    10x schneller? XP ist verbugt und voller Fehler? Oh ... wusst ich nicht!

    Win7 ist einfach besser als XP, wer sich mal alle 3 - 4 Jahre kein neues OS kaufen kann sollte überlegen ob "Computer" das richtige Hobbie ist!
     
  25. NGC91 Guest

    NGC91
    DirectX 11

    ich fänds eigentlich nich so toll weil manche leute sich jetzt ne graka kaufen und die dann "nur" direct X 10 tauglich is und nich direct x 11...aber ich hoffe das es neben direct x 11 auch ne bemerkbare leistungssteigerung für direct x 10 geben wird...
     
  26. Ayur

    Ayur
    Registriert seit:
    11. Dezember 2008
    Beiträge:
    746
    Häh?
    1. liest sich dein Beitrag als ob du total fortschrittsfeindlich bist, weil ja Leute, die auf alte Hardwarestandards setzen nicht die neuesten Features bekommen (irgendwann muss man halt umstellen)
    und
    2. gibt es laut dem Artikel auch eine Leistungssteigerung für DX10 Karten...
     
  27. janpk Guest

    janpk
    DirectX 11

    Moin,
    hab mich extra angemeldet um meinen Senf jetzt auch dazu zu geben.

    Wenn ich die ganzen XP-Anhänger und Vista Hasser höre wird mir echt schlecht.

    PcŽs fürn hausgebrauch gibts seit vll 14 jahren (ja auch früher aber da war ca der durchbruch).

    Wenn ich jetzt les "ich benutzte xp seit 8-9 Jahren.." frag ich mich doch ob die n Sprung in der Schüssel haben, die können doch nicht erwarten immer die aktuellste technologie nutzten zu können.

    Das Beispiel mit dem Auto hinkte jawohl auch gewaltig, ein xp-freund sagte darauf man bekommt schließlich auch 20jahre support fürs auto, support heißt aber nicht, dass euer trabbi TC,ESP,ABS und n doppelkupplungsgetribe nachgerüstet bekommt.

    die Ganze Branche ist so schenlllebig, da sind 9Jahre eine ewigkeit, leute, vor 30 Jahren wurde noch Pong gespielt.... 1/3 seit dem nutzt ihr ein OS, da muss euch doch was auffallen.

    Ich hab 98 -> xp -> Vista -> 7 genutzt und es war immer eine verbesserung. Ich weis nciht, was ihr testet aber neuere Spiele laufen bei mir unter vista schneller als xp.

    Zu dem Arbeitsspeicherverbrauch von vista: das liegt u.A. daran, dass vista oft benutzte progs schon beim start in ram läd, um diese bei benutzung schneller starten zu können... kann man ausschalten oder mögen...

    Kompatibilität ist unter Vista auch gut gewesen, das einzige SPiel was nich lief war bei mir Dungeon keeper.
    Ich nutzt mein Pc zum großteil für CAD udn CATIAV5 was der Marktführer bei High-end cad ist läuft unter vista 64bit ohen rumgepatche oder sonstiges.

    Ich denke zwar auch, dass xp das beste os WAR, aber die zeit ist nunmal um. Man kann nunmal nichtmehr mit der Dampfmaschine zur arbeit fahren.

    Ich hoffe echt, dass die xp-user ma aufhören zu heulen und sich 7 holen, oder hört auf rumzunörgerln wenn was neues nich läuft.



    so .
     
  28. deichi Guest

    deichi
    Grafikkarten-Physik

    Was mich bei der Gamestar jetzt schon wiederholt etwas stört ist die relativ unreflektierte Betrachtungsweise von Physikberechung auf Grafikkarten und auch die neuen Compute Shader.

    Mit Sicherheit ist diese Entwicklung notwendig und überfällig (sonst hätten AMD und NVIDIA sich die Mühe nicht gemacht, sowas wie CUDA zu entwickeln). Sie wird aber mit Sicherheit eher weniger zur Berechnung von Dingen wie KI im großen Stil eingesetzt werden (beispielsweise um einzelne Einheiten in größeren Schlachten intelligenter agieren zu lassen), sondern eher zur Darstellung von Dingen wie Regen oder Vegetation verwendet werden. Warum? Ganz einfach: Eine Grafikkarte allein kann keine spielrelevanten (d.h. selbst wieder auf die Spielfigur oder die Spieleengine/den Fortlauf des Spiels wirkende) Berechnungen durchführen, wenn sie die Daten nicht über den Bus zurück zur CPU schickt. Und dafür fehlt in der Regel schlicht die Übertragungsbandbreite. Erst recht wenn zusätzlich immer mehr, immer größere Texturen hin und her geschickt werden müssen. Das ist mit einer der Gründe, warum Intel den Larrabee so hoch hängt. Dieser Prozessor (bzw. seine Nachfolger) wird irgendwann die Grenze zwischen CPU und GPU wieder verschwimmen lassen, wenn es nach Intel (und AMD (daher der Aufkauf von ATI)) geht.

    Aber: Wenn die Spieleprogrammierer alle rein darstellungsrelevanten Dinge und Programme, die eben zwar mit riesigen Datenmengen arbeiten, aber nur wenige Daten (wie wenige Bewegungsvektoren) zurückliefern auf die Grafikkarte auslagern können, dann wird eben für genau die anderen Dinge wieder mehr Power frei. Und da kommt dann auch ein anderes Feature von DX11 ins Spiel: Multi-Core-Fähigkeit. Und zwar eben nicht nur AUF der Grafikkarte
     
Top