Dringend hilfe: PC geht nichtmehr an

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Galleg, 6. Oktober 2017.

  1. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.302
    Ort:
    Dresden, DYNAMO !!!!!
    Hallo, ich brauche dringend Rat da auf dem Rechner teil meiner Doktorarbeit ist und die letzte sicherungskopie ist eine Woche her :(. Problem ganzbeinfach beschrieben: der PCR springt einfach nichtmehr an. Mainboard scheint strom zu haben da ein paar Lämpchen grün leuchten und diese ausgehen sobald ich den Strom austelle. Was mir aber aufgefallen ist, ist das der power supply (Cougar) nichtmehr kurz aufheult wenn ich Strom drauf gebe. Normalerweise ist da immer kurz der Lüfter angesprungen. Aber der powersupply scheint ja noch zu funktionieren wenn das mainboard strom bekommt. Was könnt eich noch testen ? Btw rechner ist an die 7 jahre alt.


    Danke für die hilfe,
    Flo
     
  2. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    6.919
    Ne, nur weil ein paar Lämpchen noch funzeln, bedeutet das nicht, dass das Netzteil noch okay ist. Wenn du eine CPU mit integriertem Grafikchip hast, könntest du jetzt mal versuchen, diese auszubauen. Wenn du mehr als einen RAM-Riegel hast, bau alle bis auf einen (den im zweiten RAM-Slot) aus. Schau dann mal, ob sich was tut.
     
  3. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.302
    Ort:
    Dresden, DYNAMO !!!!!
    Also ich würde drauf tippen das es das netztteil ist weil dieses anfängliche summen war schon sehr markant.Gibts da einen weg das irgendwie zu testen ?
     
  4. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    6.919
    Viele Testmöglichkeiten fürs Netzteil gibts eigentlich nicht. Ohne Equipment hast du da fast nur die Möglichkeit, entweder dein Netzteil in einem anderen Rechner auszuprobieren, was ich aber bei einem möglicherweise defekten Netzteil vermeiden würde, oder du baust ein neues Netzteil in deinen aktuellen Rechner ein. Recht viel mehr kannst du nicht tun.
     
  5. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.302
    Ort:
    Dresden, DYNAMO !!!!!
    Okay bring jetzt die festplatte zum IT department am institute. Die haben sicher auch ein netzteil was ich testen kann. Irgednwas zu beachten beim ausbau der festplatte. Will die daten auf jedenfall nicht verlieren.. Der rest vom rechner ist mir scheiß egal.
     
  6. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    6.919
    Ne, beim Festplattenausbau gibts nicht viel zu beachten. PC ausschalten, am besten Netzteil auch noch ausschalten und dann einfach die Stecker trennen.
     
  7. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.302
    Ort:
    Dresden, DYNAMO !!!!!
    Okay daten sind sicher... puuuuh. Bei sowas merkt man erst wie abhängig man heutzutage von Technik ist. Unser IT type meinte es könnte auch am mainboard liegen da ja scheinbar das Netzteil zumindest teilweise Strom liefert. Naja versuche jetzt mal noch nen Netzteil zum test ran zu bekommen ansonsten wird der Rechner geschrottet... nach 7 Jahr hat er sein Dienst getan :)
     
  8. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    6.919
    Auch möglich, aber genauso schlecht zu testen. Auch da hilft nicht viel mehr als der Austausch.
     
  9. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.302
    Ort:
    Dresden, DYNAMO !!!!!
    Jup is das motherboard... gerade getestet. Dann gibts halt nen neuen Rechner. Noch ne frage, kann ich die alten platte an den neuen rechner anschließen und einfach alle benötigten daten rüber schmeißen auf die neue Platte oder geht das nicht so einfach ?
     
  10. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    4.520
    Neuinstallation von Windows ist zu 99% zwingend notwendig.
    Und wieso neue Platte wenn du doch noch eine hast? Würde mir ne SSD für Windows + Programme und Spiele holen und solche Daten wie für die Uni auf die HDD packen.
     
  11. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    17.328
    Zwingend notwendig nicht, das war vielleicht bei XP so. :ugly:
    Zumindest bei Windows 8 und 10 gings ohne Probleme.
     
  12. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    23.038
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p
    Das ist quatsch. Schon gar nicht, wenn er das nur machen will, um Daten zu sichern.
     
  13. Rand al'Thor The Dragon Reborn Moderator

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    64.137
    Ort:
    Randland
    Und dann @Galleg als allererstes einen Cloud-Service einrichten, der alle Änderungen an der Doktorarbeit mindestens täglich sichert!

    Ich verstehe nicht, warum du das bei sowas wichtigem nicht schon längst gemacht hast. Da gibt es so viele kostenlose, zuverlässige Lösungen und zum Teil kommen die schon mit dem Betriebssystem mit. Ich wäre froh gewesen, wenn es sowas zu meinen Uni-Zeiten schon gegeben hätte...
     
  14. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.302
    Ort:
    Dresden, DYNAMO !!!!!
    Hab mir schon ne drop-box für den Mac eingerichtet aber halt nicht bei meinem privaten Rechner wo ich jetzt allerdings überwiegend schreibe. Übrigens es war weder das Mainboard noch das Netzteil. Die Lösung war das der Plastikstift vom Gehäuse der den einscahlter betätigt (Gehäuse innenseite) weggebrochen ist. Keine Ahnung wie sowas passieren konnte und hab es auch nur komplett durch zufall rausbekommen (der plastikstift lag halt im Gehäuse rum). Hab jetzt einen neuen einschalter gebastelt (aus nem Wattestäbchen :p) und jetzt läuft die alte Kiste wieder. Kein neuer Rechner für mich :(
     
Top