GameStar hilft...

Dieses Thema im Forum "Video-Kommentare" wurde erstellt von KitFisto*, 27. Oktober 2012.

  1. KitFisto* Guest

    KitFisto*
    Also wenn man sich sein Windows mit diesem Tool wieder so zurecht bastelt wie vorher, dann kann man auch gleich bei Windows7 bleiben.
     
  2. Albireo20

    Albireo20
    Registriert seit:
    15. Februar 2012
    Beiträge:
    74
    ah danke für das Programm, muss ich gleich mal in meiner Virtuellen Win 8 Maschine testen^^

    naja KitFisto* Win 8 ist ja wirklich schneller als Win 7, was mich von Win 8 aber ganz klar abschreckt ist diese blöde Metro (oder Modern UI wie auch immer) Oberfläche die ich einfach bei meinem Desktop PC nicht als hauptanlaufpunkt haben will wenn ich den PC starte, das ding ist einfach eher auf Touchscreens ausgelegt und da hat MS ja nie was anderes Behauptet, ich hätte einfach gerne die Wahl was ich als Startbildschirm haben will und diese gibt mir MS halt nicht daher müssen solche Zusatzprogramme her.

    Denn wie gesagt Metro ist ja ne nette Spielerei hat halt meiner Meinung (und da steh ich nicht allein da) bei einem Desktop PC wo ich kein Touchscreen habe nichts als Startbildschirm zu suchen. Zumindest sollte uns die Wahl bleiben was uns besser gefällt und uns nix aufgezwungen werden.
     
  3. JStrate

    JStrate
    Registriert seit:
    11. September 2011
    Beiträge:
    39
    Wozu brauch man den ne Startleiste ? ausser man hat 500 Programm drauf und braucht alle jeden Tag.

    Metro, ist doch geil, da mach ich meine 4 Programme vorne dran, wenn Windows startet ,kann ich sofort drauf klicken, und meine Lieblings Spiele auch. Mehr als 5 Spiele , hab ich eh nicht,die ich Spiele
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2012
  4. Dabra

    Dabra
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    270
    Seit das Umstellen von Windows 7 auf Windows 8 bei mir derbe Probleme (Abstürze, Freezes) bei Borderlands 2 verursacht hat, bin ich wieder zurück gewechselt.. Ich warte erstmal auf das erste Service Pack, bevor ich überhaupt an einen Wechsel denke.
     
  5. KitFisto* Guest

    KitFisto*
    Die Sache, dass einem etwas aufgezwungen wird ist halt ein schwieriges Argument. Weil es wird einem immer und überall etwas aufgezwungen und nur weil etwas 20 Jahre gut war, heißt es ja nicht, dass es für immer gut ist und vllt muss einfach mal eine zwanghafte Veränderung passieren, damit man aus seinem alten Trott rauskommt und feststellt, dass es auch anders geht.
     
  6. Sadmod

    Sadmod
    Registriert seit:
    21. Juli 2011
    Beiträge:
    349
    Zwei Fragen: Kann man Windows Aero unter Windows 8 wieder reinmodden?
    Und kann ich meine Taskleiste Links statt unten fixieren? Kommt mir viel natürlicher vor bei einem Widescreen die Taskleiste seitlich zu haben anstatt Platz von der ohnehin schon knappen Höhe wegzunehmen.
    Auserdem, kann ich die Taskleiste wie bei Windows 7 automatisch ausblenden lassen wenn ich grade nicht mit der Maus drauf bin?
     
  7. Dreamaholic Guest

    Dreamaholic
    Da frag ich mich ernsthaft, wieso es Microsoft nicht schafft dieses kleine Features miteinzubauen?!
    Diese Kachelanordnung ist schon ganz in Ordnung, aber man hätte doch diesen kleinen Button mit Taskleiste in Win8 auch drinlassen können.

    Ich denke, damit wäre ihnen viel Stress und Unzufriedenheit der Kundern erspart geblieben. Denn so wie man z.b. jetzt den PC abschalten soll, finde ich iwie echt unnötig kompliziert.
     
  8. bayern-bua Guest

    bayern-bua
    Dieses Windows 8 spricht mich sowas von überhaupt nicht an. Und es draufmachen um es anschließend mit Tools wieder wie Windows 7 aussehn zu lassen erscheint mir auch recht sinnlos. Muss ich erneut eine Generation aussetzen und hoffen dass das nächste Windows wieder mehr nach meinem Geschmack ist.
     
  9. Zwuckel

    Zwuckel
    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    19
    Oder bis windows 7 keinen support mehr hat und dahin vegetiert wie XP, von viren durchsäht.
     
  10. Dabra

    Dabra
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    270
    Das dauert noch bis Januar 2017.. Dann wird auch schon der Nachfolger von Win8 da sein. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2012
  11. Mammam

    Mammam
    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    73
    "Startknopf drücken und runterfahren. Windows wie es sein soll"

    Ein Schelm, wer böses dabei denkt... :rolleyes:
     
  12. EchnaTron

    EchnaTron
    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    564
    Na das ist doch was feines. Dann würde ich mir Windows 8 auch noch gefallen lassen, aber ich werde es mir dennoch nicht zulegen, einfach weil ich anfang des Jahres auf Windows 7 umgestiegen bin und da lohnt es sich finanziell einfach nicht, jetzt wieder zu wechseln.
     
  13. Zirys

    Zirys
    Registriert seit:
    13. Februar 2012
    Beiträge:
    196
    unglaublich wie Menschen sich gegen Innovation stellen... ich frag mich wieso... Ich hätte doch Psychologie studieren sollen..
     
  14. docbrown74 User

    docbrown74
    Registriert seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    21
    Wer sagt, dass das Innovativ ist? ..nur weil es neu ist?
    Wer sagt, dass diese Innovation gut ist? ..nur weil es anders ist?

    Software soll sich an Menschen anpassen und intuitiv zu bedienen sein, aber das ist es eben nicht. Gerade die ewigen Mauswege und das ständige Hin- und hergewechsel ist einfach nur dämlich, unruhig und überflüssig. Gerade bei den heutigen Monitoren völlig überzogen (ich habe einen 16:10 24") und mehr als ein paar Grundfarben kann ich nicht einstellen. Es erinnert schlicht an einen Kinder-Lernspielcomputer.
    Was ist daran innovativ?

    Stichwort schnell: Lasst mal bitte ein frisches w7 gegen ein frisches w8 antreten und schaltet dabei auch Aero ab (!) ... dann dürft ihr Äpfel mit Äpfel vergleichen....
     
  15. Hackt0r3 gesperrter User

    Hackt0r3
    Registriert seit:
    6. Juli 2012
    Beiträge:
    8.503
    Ahahahahahahahahahahahah, ahahahahahaha. :lol:
     
  16. Dabra

    Dabra
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    270
    Kommt darauf an wie du Innvation definierst. Wenn es lediglich für "Was Neues, das in der Form noch nie da war" stehz, dann ist Windows 8 definitiv innovativ. Wenn es allerdings "Was Neues, das in der Form noch nie da war UND bestehende Abläufe deutlich verbessert" sein soll, dann ist Windows 8 nicht wirklich innovativ. :-)
     
  17. Don Esteban

    Don Esteban
    Registriert seit:
    23. Juni 2010
    Beiträge:
    46
    Dein Spruch hat was von Barney Stinson aus How I Met Your Mother: "Neu ist immer besser!"

    Und genau das ist völliger Quatsch: auf biegen und brechen was "neues" und (angeblich) "innovatives" einzubauen, ohne vorher zu testen ob's auch wirklich nutzerfreundlich und komfortabler ist, kann zu Problemen führen. Es kostet recht viel Zeit sich einzugewöhnen, man muss einiges ein- und umstellen nur um an Ende fest zu stellen, dass das "Neue" in der Nutzerfreundlichkeit genauso (oder sogar schlechter) ist wie/als das Alte, nur eben anders. (So geht's mir immer bei Updates für Programme)

    Ich bin ein treuer Windows-User, aber was ich mir eigentlich schon seit Jahren wünsche, ist eine breitgefächerte Einstellungsmöglichkeit, sprich: (Design-)Einstellungen die man bis ins kleinste Detail ändern kann. Bei Windows ist das meiste immer grob vorgegeben, das ist was mich an Windows immer ärgert.
     
  18. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.988
    Es bleibt dabei:

    Man nenne mir einen (überzeugenden) Grund weshalb ich Win 8 kaufen sollte ?!
    Oder besser noch, was es denn so bedeutend besser macht als Win 7 das es sich lohnt umzusteigen ?

    Ich verschließe mich garantiert keiner Innovation. Problem bei Win 8: Wo ist die Innovation ? Kacheln ? :ugly: (ich meine wem das gefällt, ok - aber da gibts bestimmt einige tools die das so oder so ähnlich auch für Win 7 umbasteln könnten)

    Es soll schneller sein als Windows 7. Wieviel schneller ? Mein Win 7 ist in 20 sek. einsatzbereit. Und ich habe noch nicht mal eine SSD. Kann Win 8 das toppen, und wenn ja, was bringt mir das ? Was sind denn schon 20 Sekunden ? :ugly:

    Das man Win 8 wieder auf win 7 "umbauen" kann ist doch kompletter Unsinn. Da kann ich mir die 30 € wohl sparen. Kann man ja gleich bei Win 7 bleiben.



    In der PC Welt gibt es übrigens eine Sprichwort: never change a running system
    außerdem: Kaufe nie ein Windows zu Release.

    Beides ist wahr.
     
  19. Xerkrosis

    Xerkrosis
    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    120
    Win98 - Gut
    Win2000 - Shit
    WinXP - Gut
    WinVista - Shit
    Win7 - Gut
    Win8 - Shit

    Ich warte auf Windows 9.
    Windows 8 ist eh für Tablet-PC's konzipiert. Hätten es lieber "WindowsMobile" oder "WindowsTablet" nennen sollen. :(
     
  20. mh0001

    mh0001
    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    471
    Das geht exakt genauso wie unter Windows 7.

    Windows 2000 passt in deine Aufzählung nicht rein, das war nämlich eines der besten Betriebssysteme aller Zeiten und wurde auch als XP schon draußen war noch Jahre lang im Business-Bereich eingesetzt.

    Außerdem vermischst du die Situation bei Einführung und nach jahrelangen Updates.

    1. Windows 98 ist und war noch nie ein stabiles Betriebssystem wie die ganze Win 9x - Linie. Bei Stabilität und Geschwindigkeit stellte es sogar einen deutlichen Rückschritt gegenüber Windows 95b dar. Wie man 98 gut finden kann, ist mir ein Rätsel. Bei jedem Reinstecken eines USB-Sticks musste man damit rechnen, dass einem das System um die Ohren fliegt.

    2. Windows 2000 ist der Nachfolger von Windows NT und extrem stabil.

    3. Windows XP war am Anfang ähnlich wie Vista eine absolute Katastrophe. Es gab nie so viele Bluescreens, Hänger und Abstürze wie in den Anfangszeiten von XP. MS hat bei XP erstmals die NT-Linie mit 9x-Unterstützung vereint. Hat nicht so gut geklappt am Anfang, darum nannte man es auch Windows XPeriment, XPlode, Xtra Problems. Erst nach Service Packs und hunderten Updates ist es das Betriebssystem geworden, was heute so große Akzeptanz hat.

    3. Windows Vista hatte anfangs seine Probleme, der Unterbau von Vista wurde aber mit der Zeit auf den Stand gepatcht, den dann Windows 7 bei Erscheinen auch hatte. Ein aktuelles Vista macht genauso wenig Probleme wie Windows 7.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2012
  21. Hiatzreichts Guest

    Hiatzreichts
    Wo und was soll bitte schneller sein? Das habe ich nämlich NICHT bemerkt! Als ich Win 8 bei mir frisch aufgesetzt habe war genausoviel Speicherverbrauch wie bei Windows 7 und auch kein bisschen performanter in der Leistung. Ein Marketing Schmäh, wenn du mich fragst. Man gewinnt absolut nichts mit Win 8. Überflüssig wie ein Kropf dieses Mutantenbetriebssystem.
     
  22. Obaruler

    Obaruler
    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    753
    Ganz einfach: Das ist so gewollt.


    MS will die User an das Kachel-UI zwangs-gewöhnen, damit die Kunden zukünftig dann zum "gewohnten" UI bei Tablets und Smartphones greifen, welche mit denselben Kacheln daher kommen mit Windows (Mobile) 8.




    Können die aber vergessen, auf dem Desktop hat dieses UI schlicht nix verloren, da der Workflow mit der gewohnten Optik einfach besser ist ... ein neues GUI hat nur Sinn, wenn es irgendwas verbessert, tut es hier aber nicht.
     
  23. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.988
    Exakt.

    Das meinte ich bereits mit "ich möchte nicht Teil einer Firmenstrategie sein".
    Sowas kann man mitmachen wenn man selbst davon profitiert (und einiger scheint das metro UI zu gefallen) - nicht aber wenn man diese Chose als umständliches und überflüssiges Konstrukt betrachtet.

    Sonst gibt es ja groß nichts gegen Win 8 einzuwenden, die Frage ist eben nur weshalb man sich ein Betriebssystem kaufen sollte das de facto nichts besser macht und in Teilbereichen Verbesserungen so marginal ausfallen das es schon wieder an Lächerlichkeit grenzt.

    Es gibt durchaus Leute die anderen Win 8 grundlos madig machen wollen. Das will ich gar nicht. Worauf ich hinaus will: Keiner der Enthusiasten denen Win 8 gefällt konnte mich bisher mit schlüssigen Argumenten für einen Wechsel begeistern.
    Da frage ich mich dann was diese Leute dazu brachte selbst zu wechseln. Ich will das wirklich nicht kritisieren, schließlich gab es ähnliche Situationen schon mit Win Vista und 7.

    Diesmal ist es nur etwas anders: Nichts von dem was Win 8 kann, wäre mit Win 7 nicht möglich. Sei es Cloud, metro UI uvm. Alles bereits mit Win 7 möglich.
     
  24. REFRESH

    REFRESH
    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    143
    So einfach würde ichs nich formulieren. W8 ist 'deutlich' schneller als W7 & das ist nur 1 Vorteil von W8.

    @Clip - Guter, interessanter Clip & n genialer Tipp zu Classic Shell.
    Das Tool erinnert mich an 'Tweak UI', ein Miniprogy zum Anpassen von WinXP.

    W8 in Kombi mit Classic Shell sollte ganz gut funktionieren ,) .
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Oktober 2012
  25. Dr_Aqua Guest

    Dr_Aqua
    Ganz einfach... es gibt Leute die professionell mit PCs arbeiten, und das oftmals mit mehr als 12 Programmen gleichzeitig!! Dauernd zwischen Metro UI und Desktop hin und her switchen um verschiedene Programme aufzurufen ist nicht effektiv und schon gar nicht ergonomisch!!
     
  26. KitFisto* Guest

    KitFisto*
    Als ob die 12 Programme die du gleichzeitig offen hast Metro Anwendungen sind und solange sie es nicht sind werden sie ganz normal in der Desktop Umgebung gestartet so wie bisher auch.
     
  27. Kulin

    Kulin
    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    136
    Immer das gleiche langweilige Argument... "Professionell". Ich arbeite professionell damit, weil unsere Software drauf laufen muss, und mir gefällt es. Eben weil ich viel leichter mehr als 12 Programme auf einmal managen kann. Denk doch mal zurück. Wie war das vorher, wenn man ein Programm aus dem Startmenu geöffnet hat?

    1. Start klicken
    2. Auf Programme klicken.
    3. Hinscrollen
    4. Auf den Ordner klicken.
    5. Programm auswählen.

    Die folge war, dass man so gut wie jedes Programm auf dem Desktop abgelegt hat. Zusammen mit Dateien, Ordnerverknüpfungen und jeder Menge anderen Scheiss. Die einzige Verwendung für das Startmenu war doch der Aufruf der Systemsteuerung. Das macht das gesamte Startmenu zur Fehlkonzeption.

    Und wie ist es nun?

    Im Worstcase klicke ich auf Start und starte mein Programm. Oder ich klicke einfach nur auf das Programm. Denn da passen auf eine Seite nun etwa 40-50 Programme. Damit kann der Desktop endlich seine Rolle erfüllen. Schreibtisch. Werktisch. Der Platz wo man seine Werkstücke und Arbeitsmaterialien, sprich Dateien und Ordnerverknüpfen ablegt, ohne es mit allen möglichen Programmlinks und Hyperlinks wild zu mixen.

    Noch schneller ist nun die Systemsteuerung, sowie sämtliche wichtigen Elemente darin erreichbar. Einfach auf Start rechtsklicken und schon hat man alles wichtige in unmittelbarer Reichweite.

    Ich empfehle deswegen: einfach mal selber ausprobieren und nicht nur sinnlose Rants diverser Apple/Linux-Fanboys nachplappern.

    In meinen Augen ist das ein sehr sauberes, klar sturkturiertes Konzept. Nur die verbohrtesten unter uns wünschen sich da das Startmenu zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2012
  28. soureal

    soureal
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    144
    Blöd ist auch dass das "X" bei Programmen im Vollbild auf dem Desktop nicht mehr ganz in der Ecke ist. Das führt dazu dass man mit der Maus schon genau zielen muss bzw. dass man Programme nicht mehr blind schließen kann.
     
  29. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    15.988
    Naja... das klingt mehr nach Rechtfertigung als nach Argument.

    Das alles ist mit Win 7 möglich, war es schon mit Win XP. Das Win 8 das nun etwas schneller macht... nja, gut. Kann schon für den ein oder anderen interessant sein, aber in welchen Bereichen geht es denn überhaupt schneller ? Fürs Gaming, simples office und multimedia ist es weiterhin kein Vorteil.
     
  30. Hraesvelgr

    Hraesvelgr
    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1
    Ganz Simpel:
    Im Startmenü habe ich etwa 10 Programme die ich öfter und 5, die ich hin und wieder nutze. Damit sie nicht aufm desktop liegen, sind sie im Startmenü. Da im Startmenü aber alles alphabetisch untereinandersteht und das Startmenü keine 10cm lang ist, habe ich kurze mauswege und kann schnell alphabetisch durchschauen. Zudem kann ich diese öffnen OHNE vom Desktop wo anders hin wechseln zu können.

    Nun machen wird das Spiel in Metro:
    Eine alphabetische Liste nach unten? Mit nichten, die Augen müssen Achterbahnfahren -> runter -> hoch, rechts -> runter -> hoch, rechts etc.

    selbst wenns nicht nach alphabet ist -> beim startmenü einfach stringent nach unten. Bei Metro bleibts bei achterbahn. - sehr unergonomisch

    die wege - allein schon auf dem 17" Laptop lege ich statt maximal 10 cm ein vielfaches zurück.

    und: ich muss zu metro wechseln, um das andere Programm zu starten - also ein permanentes hin und her.

    Um mich mal selbst re-zu zitiern

    metro ist, wie den Kühlschrank ins Bad zu stellen.
    Man muss für jede neue Zutat beim Kochen extra ins bad rennen.
     
  31. REFRESH

    REFRESH
    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    143
    Aktuell hat der Clip 22022 Views ,D .
    Das heißt was... (großes Interesse) ^^ .
     
  32. Georg Wieselsberger

    Georg Wieselsberger
    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    477
    Auf dem Desktop von Windows 8 reicht auch ALT+F4 und man kann die üblichen Abschalftfunktionen wählen.
     
Top