GameStar TV: Star Wars: The Old Republic

Dieses Thema im Forum "Video-Kommentare" wurde erstellt von Redz, 3. Februar 2012.

  1. Redz

    Redz
    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    117
    Oh, schon wieder Weins. Ich dachte echt: Oh mein Gott, die Sendung wird die Struktur verlieren, wie SDS. Hat sich aber nicht bewahrheitet. Nur die Frage am Ende, wer abmoderieren soll, war wieder so ein Punkt für Facepalm.

    Nichts gegen untypische Sendungen, aber davon sollte es einfach nicht zu viele geben - außer auf Arte, zdfKultur. ;)


    #swtor_mmo
    Für die Menge an Geld, die da reingesteckt wurde, ist das Spiel gameplaytechnisch ein Flop.
     
  2. Blackknight User

    Blackknight
    Registriert seit:
    11. März 2000
    Beiträge:
    5.873
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Der Server ist anscheindend arschlangsam heute :no:
     
  3. Angelus_lul

    Angelus_lul
    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    387
    "aber davon sollte es einfach nicht zu viele geben"

    Und warum nicht? Ich fand die Folge ganz gut, viel Wahrheit drin...leider.
     
  4. k1ller7

    k1ller7
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    19
    Wirklich gelungene Folge!

    Daniel wirkte sehr kompetent und man hat gemerkt, dass ihm das Thema sehr am Herzen liegt.

    Weiter so!
     
  5. Blackknight User

    Blackknight
    Registriert seit:
    11. März 2000
    Beiträge:
    5.873
    Ort:
    Irgendwo in Bayern
    Mein Kommando Soldat ist jetzt bei 38,5, also noch etwas zu spielen bis 50. Bin dann aber auch schon gespannt was es noch zu tun gibt.
    Das beste bis jetzt ist halt wirklich das jede Klasse eine eigene Story hat. Bei den anderen MMO wie z.b. WOW, Rift usw. ist die "Story" ja nicht wirklich da, da geht es wirklich nur um die Questbelohnung und Exp. :(
     
  6. Feschpa-Willi

    Feschpa-Willi
    Registriert seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    255
    Weins!!! tztztzt guckst du etwa nie gamestar tv??? am ende sagt man: Viel spaß beim spielen! Merk dir das bitte fürs nächste mal ;) aber sonst haste deine sache ganz gut gemacht.
     
  7. Redz

    Redz
    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    117
    stell dir das extrema vor, in dem alle sendungen ohne plan ablaufen würden. wie schön wäre dann eine sendung mit plan? ich finde nur, dass das verhältnis zwischen den beiden gut ist. mehr unsinn würde unsinn mainstream machen. aber ich befinde mainstream ist antiquiert / uncool / out.
     
  8. Gokux Citizen

    Gokux
    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.546
    SWToR ist ein super Spiel, aber ein "mieses MMO". WoW ist ein "mieses Spiel" aber ein super MMO.
    Auf jedenfall soll Bioware schnell daran weiterschrauben :).
     
  9. mysteryx Guest

    mysteryx
    Um direkt einiges an dem Beitrag auszusetzen: Berufe sind sinnfrei (Außer beim leveln, Ausnahme: Biochemie, aber nur noch bis 1.1.2, und Hacken), Operations zu leicht (Auch auf Alptraum), und es gibt bei Flashpoints keinen Alptraum-Modus ^^
     
  10. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    6.249
    Über die Grundproblem schien mir aber nicht gesprochen geworden zu sein und das ist doch, die mangelnde Innovation. Wobei Innovation das falsche Wort ist, eher: eigene Ideen, eigene Ansätze. SW:TOR ist ein sehr solides MMO und handwerklich hat es einen 1A Start hingelegt, vergleicht man es mit der Konkurrenz. In dem Beitrag wurde über 'neuen Content' gesprochen und es klang an, als würde das dem Spiel mehr "Eigenes" geben - aber das tut es doch natürlich nicht! Derzeit ist SW:TOR - pardon - ein MMO wie jedes andere auch, eben mit vertonten Dialogen. Klar, das macht viel her, aber die Spielmechanik als solche kennt man bereits in- und auswendig. Ich glaube nicht, dass neue PvP-Gebiete oder neue PvE-Instanzen daran was ändern werden; dies bedeutet doch bloß, mehr vom Alten - aber das Alte ist ja schon bereits jetzt 0815-Standard, wie man ihn schon etliche male in anderen MMOs gespielt hat.

    SW:TOR brauch keinen neuen Content, sonderlich endlich mal interessante Ideen. Mich persönlich hat das Spiel nicht überzeugt, schon zu Anfang nicht; die vertonten Dialoge und Co sind großartig, aber die Spielmechanik dahinter ist so uninspiriert wie sie nur sein kann. Man mag ja etwa über Age of Conan sagen was man will: das Spiel hat immerhin neue Dinge probiert. Auch WAR hat eigene Ideen geliefert. SW:TOR ist, naja, ohne böse sein zu wollen: WoW im Star Wars-Universum, und das im Guten wie im Schlechten.

    Ich hätte mir etwas mehr Mut bei Bioware gewünscht, dem Spiel etwas "Eigenes" zu verpassen. Das fehlt völlig und lässt sich, denke ich, nur schwerlich nachträglich einfügen.

    Klar wärs schön, wenn nebst WoW ein anderes MMO wirklich große Zahlen an Spieler binden würde. Das Traurige, nur irgendwie: beide Spiele sind inhaltlich gesehen, so unglaublich nah nebeneinander, dass die Frage "WoW oder SW:TOR?" im Endeffekt doch nur davon abhängt, ob man eher'n Star Wars- oder Warcraft-Fan ist. Keine Ahnung, ... nachdem Star Wars:Galaxies abgesetzt wurde, hatte ich irgendwie gehofft, man würde sich spielerisch eher daran orientieren anstatt so'n 0815-PvE-Dingens rauszuhauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2012
  11. Exilant gesperrter User

    Exilant
    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    21.601
    War hatte großflächiges PVP, STO hatte Weltraumkämpfe und AoC ein Aktionorientieres Kampfsystem. Was haben all diese 3 Spiele gemeinsam? Sie sind massiv gefloppt und dümpeln in der F2p Ecke ihrem endgültigem Ende entgegen.

    Genau wie der erste große Shooter definiert hat wie ein Shooter funktionieren muss (WASD, Linke Maustaste zum schießen, R zum nachladen) hat das erste richtig große MMORPG (WOW) definiert wie ein Spiel dieses Genres aussehen muss. Und genauso wie ein Shooter floppt wo man sich mit der Maus bewegt und mit der Tastatur schießt, Floppt ein MMO das im Kern nicht die Meschanik aufweißt die der Genre-Fan will.
     
  12. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    6.249
    Kurz zusammengefasst: alle MMOs sind gefloppt, weil sie nicht sind wie WoW? ... :confused:

    Was ist mit Eve Online? Das Spiel ist das quasi Gegenteil zu WoW und seit Jahren sehr erfolgreich, ohne F2P. Nein. Die meisten Titel sind gefloppt, weil sie arge Mängel aufwiesen und nicht, weil sie so "innovativ" waren. Ansonsten sehe ich nicht, was SW:TOR nun genau auszeichnet und von anderen Titeln abheben soll. Es macht im Kern nichts eigenständig. Der Vergleich mit den Shootern ist mies; es gibt derartige viele Varianten von Shootern (Taktikshooter, Koop, "Hirn-aus-und-Draufhalten", RTS-Shooter, Schleichtitel, etc.). Ich habe von niemanden gehört, er hätte WAR aufgegeben, weil es so anders war. SW:TOR leidet für mich am genauen Gegenteil: es bietet überhaupt keine eigenen Ideen. Gut kopiert ist ja per se nicht übel - aber irgendwie sollte doch trodzdem mal was Eigenes durchblitzen. Ich verstehe den Wirbel um das Spiel wirklich nicht.

    Man spielt doch andere Spiele, weil man ein anderes Spielgefühl haben möchte - das hat sich bei TOR nicht eingestellt. Ich bin wirklich gespannt wie sich das Spiel schlägt; ... ich mag nicht glauben, dass man mit mehr vom Alten da was retten kann. Bioware müsste endlich mal eigene Ideen entwickeln, anstatt ein MMO nach Schablone abzuliefern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2012
  13. Dragonor

    Dragonor
    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    3.017


    *fixed* :D
     
  14. king2004

    king2004
    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    445
    So ich muss sagen ihr wünscht uns allso nicht viel Spaß beim spielen ;(

    :) :) :)

    Immer noch ein tolles Spiel
     
  15. Larnak

    Larnak
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    308
    Die Bemerkung, dass es "nur" zwei Operations in SWtoR gibt und dass WoW ja mehr habe, finde ich nicht unbedingt gerechtfertigt. Wenn man sich WoW in der Beziehung mal genauer anguckt, sieht man zwar, dass es eine Vielzahl an Raidinstanzen gibt, Blizzard aber auch immer dafür sorgt, dass für die meisten Spieler nur die aktuell neuste Instanz überhaupt von Bedeutung ist, indem alle anderen quasi durch alternative, viel leichtere Instanzen "kurzgeschlossen" werden.

    Wenn es also in SWtoR zwei momentan relevante Operations mit vernünftigem Umfang gibt, ist das schon mal doppelt so viel wie bei WoW ;D
     
Top