Gamewatch: Star Citizen

Dieses Thema im Forum "Video-Kommentare" wurde erstellt von Bugofen, 18. August 2014.

  1. Bugofen gesperrter User

    Bugofen
    Registriert seit:
    29. Juli 2014
    Beiträge:
    256
    förster
     
  2. A:A:

    A:A:
    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    299
    Nix für ungut, aber bei dem Video habe ich das Gefühl, dass sich 2 CoD Spieler unterhalten - die Gesprächspunkte und Themenschwerpunkte und wie gesprochen wird und die Ahnung, von was geredet wird.
     
  3. speedy110

    speedy110
    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    31
    Häh???
     
  4. zereberu

    zereberu
    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    267
    Ach dann erleuchte uns doch mal welche Aussagen falsch waren und wovon sie keine Ahnung haben, wenn du doch so viel mehr weist.
     
  5. sk21

    sk21
    Registriert seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    71
    Der verträgt es nicht wenn gesagt wird das SC pay to win ist
     
  6. Rummpelstilzchen

    Rummpelstilzchen
    Registriert seit:
    8. Mai 2011
    Beiträge:
    57
    Ich habe selbst genug in Star Citizen reingebuttert, habe ich aber gerne gemacht und bereue nichts, aber Tatsache ist, solange man keine Ingame Credits verdienen kann ist es Pay to Win.
    Sobald man aber UEC irgendwie verdienen kann und die Schiffe mit Credits gekauft werden können, brauch man über P2W nicht mehr reden.
    Und auch wenn viele sagen, und da hat Andre recht, "Man unterstützt ja nur das Spiel und bekommt als Geschenk ein Schiff" ist das ein kompletter Blödsinn denn wenn du kein Schiff oder dementsprechende Gegenleistung bekommen würdest sondern nur das Spiel am Ende, wären die nie soweit mit der Kohle.
     
  7. NecrOseeD

    NecrOseeD
    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    361
    Typisches FANBOY spiel!
    die community ist schon voll verblendet und hinterfragen gar nichts mehr, spenden immer mehr und mehr Geld, weil es einfach zu Gewohnheit geworden ist.

    Als ob die 51mios nicht reichen die er bist jetzt hat, um das spiel 2 mal zu entwickel. nene da will jmd immer mehr und mehr geld und denkt sich dann sachen aus die er einbauen könnte, um noch mehr geld zubekommen.
    Ich finde der sollte die crowdfunding aktion endlich mal schließen und das spiel fertig stellen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  8. Talyus

    Talyus
    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    8.266

    das stimmt nicht. das wollten die fans. chris hätte es schon lange eingestellt mit dem spenden. aber die umfrage hat ergeben das die fans weiter ziele und geld geben wollen. also kann er recht wenig dafür ;)
     
  9. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    9.565
    Und selbst wenn das Geld zwei mal reicht ... darf CIG und Chris Roberts keinen Gewinn machen?

    Rockstar haben mit GTA V in einer Woche Über eine Millarde eingenommen. Ich möchte nicht wissen wie viel es jetzt inzwischen sind und wie viel noch dazukommen werden wenn die PS4, XBox One und PC Version raus kommt.
    Blizzard hat mit WoW über die Jahre auch mehrere Milliarden eingefahren. Kann man sich ja mal ausrechnen 11 Millionen Spieler x 15€ im Monat was da im Jahr zusammenkommt ;). Entwicklungskosten waren bei beiden Spielen aber viel geringer.

    Hier werden hunderte und aber hunderte Millionen Gewinn eingefahren, aber Chris Roberts und CIG gönnt man nicht mal die 51 Millionen Umsatz (Wovon nur ein ganz kleiner Bruchteil wirklich als Gewinn hängen bleiben werden ).
     
  10. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    40.177
    Na ja, bis das mal "fertig" ist...
     
  11. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    9.565
    ... habe ich einen riesen Spaß dabei zu sehen wie das Spiel entsteht und kann mich in den einzelnen Modulen Wie Arena Commander, First Person Shooter, etc schon mal austoben.
     
  12. zereberu

    zereberu
    Registriert seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    267
    Das ist etwas anderes, ich spende damit er mir ein Spiel mach und nicht damit er Gewinn einfährt.
    Gewinn darf er NACH dem release so viel einfahren wie er will.
    Solange das Spiel aber noch nicht da ist, ist der Vorwurf gerechtfertigt. Denn wie er es selbst so schön sagt. Man zahlt nicht um zu gewinnen, sondern um ein Spiel zu bekommen.
    Solange dieses Spiel in der Entwicklung ist, will ich nichts von Gewinn hören.

    Deine ganzen Beispiele passen mal gar nicht.
    All diese Firmen haben vorher Geld hineingepumpt, alles selbst finanziert, ein Risiko eingegangen. SC hingegen geht kein Risiko ein, alles ist schon finanziert.

    Pay to WIn kann es auch sein selbst wenn man alles ohne Geld freispielen kann.
    Wenn die Raumschiffe bei release so viel kosten, das man monate braucht um ein neues zu kaufen und für nen 20er sofort haben kann, ist es schon PayToWin.
    Alles hängt davon ab wie es dann realisiert wird.
    Ich tendiere momentan dazu das SC P2W wird oder zumindest diese Richtung einschlägt.
    Wenn man schon jetzt sieht wie viel mit den Raumschiffen eingenommen wird.
    Aber das sieht man dann bei release....
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  13. Srefanius

    Srefanius
    Registriert seit:
    21. Oktober 2009
    Beiträge:
    122
    Fakt ist, es sind Rewards, auch wenn manche glauben sie würden ingame content kaufen. Aber so oder so, wenn die Leute ihr Geld geben, warum sollte CIG aufhören es anzubieten? Es gibt eine starke Meinung innerhalb der SC Community: Es muss mit Release aufhören, aber bis dahin wird das Crowdfunding-Modell klar befürwortet.
     
  14. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    9.565
    Die Leute wollen weiter spenden ... Chris Roberts hat schon zwei mal ne Umfrage gemacht ob er das Crowdfunding einstellen soll da nun sein Budget eingefahren ist. Aber die große Mehrheit wollte dass man weiter spenden kann bis zum Release des Spiels. Und ich bezweifle , dass von den 51 Million all zu viel übrig bleiben werden ... das Spiel soll so irgendwie möglich noch 10 Jahre und mehr Support bekommen und neue Inhalte dafür generiert werden. Die werden das Geld noch dringend brauchen für Server, und Entwicklung von Addons und Erweiterungen der Spielwelt.

    Was das P2W angeht hab ich eigentlich keine große Lust das schon wieder von vorne auf zu rollen, aber 1. was gewinnst du denn wenn du ein anderes Schiff holst? Die Schiffe haben nur andere Rollen und sind nicht automatisch besser. Dogfighter sind im Prinzip recht gleich und unterscheiden sich nur minimal. Für die größeren Schiffe brauchst du mehrere Spieler um sie effektiv fliegen zu können. Andere sind gut für's erkunden oder Fracht transportieren, aber es gibt nicht DAS Schiff für alles.
    2. ja es wird ingame credits für Echtgeld geben, aber du kannst nur einen bestimmten Betrag kaufen pro Tag / Woche / Monat und es gibt ein maximales Cap. Das soll so gebalanct sein, dass du nur so viel credits kaufen kannst pro Tag / Woche etc wie jemand anderes der diese Zeit nutzt um die Credits ingame zu verdienen.
    Und 3. lass Star Citizen mal ein Jahr draußen sein. Diejenigen die von Anfang an dabei waren haben sich verschiedene Schiffe ingame erarbeitet und ausgerüstet. Nun kommt ein Neuling daher und startet mit seiner Aurora. Haben die ersteren nun P2W betrieben weil sie schon so viel weiter sind?
     
  15. Arkadis

    Arkadis
    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    173
    Mal eine Frage: All diese Raumschiffe und Extras die sich Backer jetzt kaufen werden aber im späteren, fertigen Spiel für alle auch "erspielbar" sein oder? Ausnahmslos? Es ist nur eine andere Startausrüstung, korrekt?

    Allerdings wird es bis dahin wohl so oder so noch Jahre dauern.. Also sprich wenn man jetzt nur ein Einsteigerraumschiff hat dann muss man 1-2 Jahre Minimum damit rumfliegen oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  16. Pushet

    Pushet
    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    32
    Der Titel ist ziemlich irreführend. Da steht es wird übers Racing Multicrewschiff etc. geredet, aber über die hälfte des Videos besteht mal wieder aus P2W geschwafel.
    Der Titel hätte eher lauten sollen: Wir erzählen dass Star Citizen P2W und warum und im Hintergrund dürft ihr die neuen Trailer sehen zu denen wir ein paar Worte sagen.
    Ich war echt gespannt auf eine professionelle Meinung zum Racing und zum Multicrew, aber für das P2W gerede brauch ich mir kein Video anschauen, da muss ich nur die Kommentare einer Randomnews von SC durchzuklicken.
     
  17. Talyus

    Talyus
    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    8.266
    du kannst alle schiffe dann auch so wie sie jetzt sind erspielen können ohne einen nach oder vorteil.

    einzig besondere schiffe wie die constellation variante phönix die 350i und andere wird man nicht überall bekommen da sie auch im spiel besonderes sein sollen und nicht so leicht zu bekommen. wie zb einige super sportwagen die es nur limitiert gibt.
     
  18. Celso-Flores

    Celso-Flores
    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    79
    Ja, im Moment ist es so geplant, dass man alle relevanten Inhalte ingame verdienen kann. Allerdings ist bis jetzt keine Einkommensmöglichkeit geplant bis das "Persistent Universe" rauskommt, was gut noch 1-2 Jahre dauern kann. Bis dann wirst du auf der Racing-Strecke mit deinem müden Raumschlepper den Anderen, die Geld für einen Racer ausgegeben haben, ins Triebwerk schauen und dich im Dogfight Modul von den anderen Pulverisieren lassen müssen. Also ziemlich die Definition von Pay2Win.

    Ich wünschte sie würden eine Möglichkeit einbauen Geld zu verdienen um dann andere Schiffe testen zu können, auch wenns nur temporär wär. Aber so vergeht mir ziemlich schnell die Lust.
     
  19. deSpeach

    deSpeach
    Registriert seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    846
    Bis auf die LTI (Lebenslange Versicherung gab es nur das 1. Jahr lang) und ein paar Gimmicks (Ein Handtuch im Hangar...) kann man sich alles auch so freispielen. Und die Versicherung wird sowieso nicht viel kosten laut CR.

    Und ich habe kein Problem damit, dass meine Aurora schlechter ist als der Rest... Ich habe ja auch nicht soviel Geld ausgegeben (Ja es ist IM MOMENT p2w aber das juckt mich persönlich jedenfalls nicht solange es nicht im fertigen Spiel so ist)
     
  20. Halenko

    Halenko
    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    219
    Ich habe ja nichts gegen kontrovers geführte Diskussionen oder Leute die dem ganzen kritisch gegenüber stehen. Aber das Beispiel mit der M50 und dem Murray Cup(von wegen pay to win) ist meiner Meinung sowas von dünn.

    Wenn ich mir ein Racing Raumschiff hole dann weis ich auf was ich mich einlasse. Wenn ich mir ne Aurora kaufe, weis ich auf was ich mich einlasse. Dann rum zu maulen das ich mit einer Aurora nicht mit einer M50 mithalten kann in diesen Wettrennen ist einfach nur dumm. Ich beschwere mich doch auch nicht bei Blizzard das ich mit nem Heiler nicht tanken kann in WoW. Andere Spiele bieten ähnliche Beispiele.

    Sowas dämliches als Argumentationsgrundlage zu nutzen zeigt nur wie bescheuert manche Leute sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  21. Talyus

    Talyus
    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    8.266
    wer mit nem ''müden raumschlepper'' an einem rennen teil nimmt ist auch selber schuld wenn er denkt das er gewinnen kann.

    ebenso is auch klar das der weltraumracer im dogfight so ziemlich keine schnitte sieht.

    im ctc modus dagegen sind alle schiffe zu gebrauchen was is es da für eine definition?
    und derzeit sind sie am überlegen das sie es einbauen das man auch ohne geld einsatz andere schiffe im ac zu spielen. bist nich ganz informiert wa
     
  22. GamerXtra gesperrter User

    GamerXtra
    Registriert seit:
    29. Juni 2013
    Beiträge:
    1.234
    wie ers gierig gesagt hat: "kommt drauf an was du gekauft hast"...

    da kann ich nich anders, da muss ich anbeissen.. :

    "kaufen" kann nicht falsch sein (man legt ja Geld aufn Tisch und kriegt was dafür), es ist aber auch nicht gerade besonders treffend - sondern stark verkürzt.

    Es suggeriert als müsse man sich Schiffe und Items kaufen um das fertige SC spielen zu können was nicht stimmt. (wie war das mit den 8000€ um lediglich die Standardinhalte zu besitzen? da wurde eine ähnlich bizarre Suggestion eingebracht)
    Ausserdem unterschlägt es den freiwilligen Spendenaspekt und das für alle Backer gemeinnützige. Spendet einer mehr kommt es allen zu gute. Ist das keine wichtige Information? Ich denke schon!

    Die Hardcorebacker spenden nicht so viel um sich Vorteile zu verschaffen - das ist einfach nicht wahr. Sie spenden weil sie können, weil sie gehyped sind, und weil sie hoffen dass Star Citizen CR's Vision erfüllen können wird, und dass CR's Vision kongruent mit ihrer eigenen ist. (Hier könnte man mal echte Kritik anbringen, wenn man sowas kann - denn es ist extrem unwahrscheinlich dass SC die Vision aller Backer erfüllen können wird).

    und das Argument es (meint die Alpha, Leser hören aber: Star Citizen raus, denn es ist unlogisch über Balancing in einer Alpha zu reden) _ist_ pay to win weil man sich ingame Inhalte erst im fertigen Spiel erspielen kann und noch nicht in der alpha... Mein Gott - wenn juckt die Alpha ? Zumal es irgendwann mal hiess man solle sich in der beta auch eine Handvoll Credits erspielen können. (Also die Alpha ist pay 2 win - lol es gibt gar kein "win" in der alpha; Ne alpha ist ne Testdemo)

    ist doch latte dass man sich in der alpha noch nichts freispielen kann. CR möchte dadurch Leute animieren etwas zu spenden. Spieler zu "animieren" in der alpha phase etwas zu spenden weil es noch keine andere Möglichkeit gibt an Schiffe / items zu kommen, könnte man durchaus als negative Kritik anbringen.. Gut oder? Endlich mal was! das war aber ganz schön schwer - mein Kopf tut weh. Zwei negative Punkte habe ich schon.

    "Leuten Geld aus der Tasche ziehen" ist ausserdem niedrigste Rhetorik. CR zieht den Leuten nicht Geld aus der Tasche. Er nimmt Geld entgegen was sie freiwillig geben. Und er bestärkt sie indem er sie quasi überzeugt von seiner Vision - von der er selbst noch gar nicht sagen kann ob das Spiel sie zu 100% erfüllen kann (was wiederum echte Kritik wäre). Mach auch mal echte Kritik, das kannste bestimmt!

    Andre ist wirklich jämmerlich anzusehen. Und so langsam grenzt es an subtil angebrachter Fehlinformation und Suggestion fehlerhafter Sachverhalte.

    Ich fass nochmal zusammen:

    3 Kritikpunkte:

    1: Ist es überhaupt technisch und sonstwie möglich Star Citizen so werden zu lassen wie Chris Roberts Vision eines Space games? Das wird gar nicht hinterfragt in der Kampagne um das Game - es wird stillschweigend angenommen dass das einfach schon klappen wird!

    2: Ist Chris Vision deckungsgleich zu der Vision der ganzen Backer? Das ist eher unwahrscheinlich. 500.000 Internetleute in ein Boot zu bekommen utopisch! An der Vorstellung des Flight Models sah man deutlich eine Diskrepanz.

    3: Ist es okay dass Chris uns den Mund mit Videos und Gamemodes wässrig macht an denen wir während der alpha phase nur erfolgreich partizipieren können wenn wir jetzt Geld Spenden um dafür Pakete mit den gewünschten Items erhalten? Wir werden so heiss gemacht dass wir nicht mehr auf den release warten können um uns mit unserer Startaurora für 30€ alles zu erspielen.

    So Andre.. gern geschehen... war doch gar nicht so schwer... und hat nicht weh getan...

    warum aber den Pay2Win Schwachsinn gebetsmühlenartig wiederholen? will man nur zum flamen anstacheln und traut den Internetkiddies nix mehr zu?

    --

    das lässt nur einen Schluss zu: warum hat AP Hass auf SC? Tja. sollte ihn selbst am meisten interessieren. Vl. ein angegriffener Konsolero der mit der aggressiven Message "der pc ist nicht tot" nichts anzufangen wusste. Ich finds lächerlich und nervig - einfach überflüssig entlarvend und peinlich.

    es erzeugt Aktionszwang in mir, den ich gar nicht will. Ich will abchillen und denken dass alle Leute intelligent sind! Zerstöre mir nicht die Illusion please.

    --

    wenn man mal vergleicht wie Gamewatches für andere Spiele sich millisekundenweise durch Videos durchgeklickt haben und irgendwelche Hörigen Fanboys mit Kuhaugen irgendeinen Schmus vorgeschwärmt haben - ist das schon sehr entlarvend. Wenn ich da an das GTA5 Video denke wo irgendein verkackter Vogel durchs Bild fliegt und endlos lange rumgeseiert wird wir abartig toll die Tiere sind blafasel.. GTA - lol (oder wars Farcry? irgendein austauschbarer Konsolentitel wars jedenfalls).

    Das bekommt man also wenn man kein Geld an die Gamestar verpulvert ;) Jau.. Gut zu wissen was?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  23. Celso-Flores

    Celso-Flores
    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    79
    Ähm danke für das Kompliment?

    Deine RPG Analogie müsste man noch so abändern, dass jede Klasse Geld kostest, dass jeweils Dungeons nur mit einer bestimmten Klasse zu bewältigen sind und teurere Klassen den Job besser machen als billigere. Mir ist klar, dass eine Aurora nicht einfach so eine Hornet besiegt. Mir ist auch klar, dass eine Aurora nicht schneller ist als eine M50. Niemend erwartet das, keine Ahnung wovon du das her hast. Wer erwartet hier, dass ein DPS Charakter auch Heilen können soll?

    Das, was ich erwarte, ist, dass man als Aurora Besitzer auch eine Möglichkeit bekommt, eine Hornet zu spielen ohne Geld auszugeben (Und das kommt von einem Hornet besitzer...) So lange das nicht möglich ist, sind diverse Game Modis schlicht und einfach Pay 2 Win. Der, der ein für einen Modi angepasstes Schiff kauft, dominiert. Wäre ja auch gut so, wenn man die Schiffe nicht mit Echtgeld kaufen müsste!
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  24. Celso-Flores

    Celso-Flores
    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    79
    Überlegen =/= Geplant =/= Implementiert. Deswegen hab ich ja auch immer schön "Im Moment" angefügt. Geplant und implementiert ist es nicht. Und solange das nicht passiert ist, schaue ich der ganzen Sache sehr skeptisch zu.
     
  25. mezzanine822

    mezzanine822
    Registriert seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    205
    Danke Gamestar, dass ihr mal etwas Abstand nehmt von eurem reinen Raumschiff-Porno-Enthusiasmus und auch mal den Finger auf genau die Stellen haltet, die es bei diesem Projekt wert sind, kritisiert zu werden. Auch wenn ich öfter mal nicht deiner Meinung gewesen bin, diesmal kann ich nur sagen: Daumen hoch, Andre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  26. Gokux Citizen

    Gokux
    Registriert seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.546
    Eine Analyse der Multicrewaction hätte ruhig auch noch sein dürfen für ein "Gamewatch". In der Form ist es eher ne GamestarTV Sendung ^^.

    Generell wär es glaub von Chris Roberts wirklich sinnvoll allen Backern alle Schiffe in den Spielmodulen zu geben, solange es keine Möglichkeit gibt selbige zu erspielen. Soll doch jeder mit allem rumspielen und testen können. Das würde mich als "höherer" Backer nicht im geringsten stören, es hat ja mit dem fertigen Spiel eh nichts zu tun.
     
  27. Pummelchen0815

    Pummelchen0815
    Registriert seit:
    26. April 2014
    Beiträge:
    17
    Nur weil der Heilige Pirschke sagt und meint das es ein Pay2Win Spiel ist, ist es
    noch lange nicht so ein Spiel.
    Er kann es noch so oft wiederholen richtiger wird es aber nicht.
    Bis jetzt gibt es NOCH nichts was es auch im fertigen Spiel gibt, erst wenn es was geben sollte was
    man nicht im Spiel bekommt ist es ein P2W Spiel.

    Auch hier wird wieder gerne ausgeblendet das es noch immer eine PerAlpha ist.

    Nehmen wir mal ED, die Alpha hat 260 Euro gekostet, die Beta 160 das Normale Spiel 60 Euro
    wenn man warten will. Beschwert sich denn da einer wenn er mit 60 Euro in Vorleistung geht das
    nicht an der Alpha & Beta Teilnehmen kann. Ist doch auch eine Art P2W da diese Spieler viel
    mehr Skill dann haben als die Leute, die erst beim richtigen Start des Spieles anfangen können.

    Wie ist es denn nun hier, du hast eine " Spende " gemacht die eine Aurora mit drin hat, damit
    bekommst du den Zugang zu preAlpha eben mit dieser Aurora. Man bekommt also genau diese Leistung die du bereit warst zu " Spende " nicht mehr und nicht weniger. Wenn du bereit warst
    mehr zu Spenden darfst du mit einer 300i oder Hornet die perAlpha testen.
    Ist daran etwas verwerflich ?. Ich finde das nicht .

    Dieses Gelabere P2W geht einem richtig auf den Sack,um es mit dem PKW zu vergleichen
    Ich kaufe mir für 5000 Euro ein PKW mit 70 PS und beschwere mich dann beim Hersteller&in foren
    das ich gegen Fahrzeuge die 10000 euro und 20000 Euro keine Chance habe.

    Ihr müsst doch froh sein das es die Leute gibt die mehr als nur 200 , 500 oder 1000 USD für dieses
    Spiel gespendet haben. Nur ist genug Geld zusammen gekommen damit es auch FPS, Begehbarer Raumstationen, Raumschiffe, Träger , Erkundbare Planeten, Raumhäfen , 100 Sonnen systeme,
    50 Missionen im SP a 15 - 45 Minuten, Coop Mod im SP usw gibt.

    Das alles wäre ohne diese Leute die Masse an Geld spendeten nie machbar gewesen.
    Das vergessen leider immer viele Leute und auch gerne Herr Pirschke.

    Ja auch ich bin einer dieser Leute die ü 1000USD dort gelassen haben, nein mir gefällt auch
    nicht alles was an Infos von ihnen kommen. Bei manchen Sachen habe ich mehr als Große bedenken,
    wie z.b. die Ziele die schon bei 40 Mille eingestellt hätten sollen.
    Macht mir das Geld weh , nein weil es Spielgeld ist. Ich hätte dann diese Summe für das anderes
    blödsinniges ausgegeben. So aber besteht die Chance das es doch was daraus wird.
    Ob es ein Mega Spiel oder ein Riesen Flop wird weiß keiner. Für alle Beteiligten wäre es
    aber ne Riesen Blamage und würde sich ihn ihrem Lebenslauf nicht gut machen.

    bis dahin ein freundliches

    see you in the verse



    Grüße und see you in the verse
     
  28. Black Baron TIE-Bruchpilot

    Black Baron
    Registriert seit:
    11. Mai 2000
    Beiträge:
    5.415
    Ort:
    D, 83371, Stein
    Ich gehöre zu der ersten Backer-Welle, hab im November 2012 für SC gespendet. Welche Ausmaße das nehmen würde mit der Zeit war natürlich nicht abzusehen, und anfangs freute ich mich natürlich, dass das Spiel so boomte und die Finanzierung absolut in trockene Tücher gekommen war. Nicht falsch verstehen, ich freue mich nach wie vor aufs Spiel und gönne jedem Mitbacker natürlich seine Vorfreude genauso.

    Mittlerweile muss ich aber auch sagen, dass ich den Kopf schütteln muss über das, was da noch immer in Sachen Geldfluss passiert, vor allem in Relation zu dem, was die Community so miteinander kommuniziert... es geht mittlerweile gar nicht mehr darum, dass das Spiel überhaupt erscheint, nein. Viele haben absolute (nicht mal nur "feste"!) Vorstellungen davon, wie gewisse Dinge implementiert zu sein haben. Und was mit dem ständigen Kauf von neuen Schiffen abgeht ist mir teils sogar schon fast zu abartig. Manche steigern sich da so dermaßen rein und verlieren dabei teils schon fast den Sinn für die Realität. Manche verticken ihre Raumschiffe wieder, weil sie Geldnöte haben oder sie haben sich dann umgekehrt sogar in finanzielle Schwierigkeiten damit gebracht bzw. geben trotzdem Geld dafür aus, obwohl sie nach eigenem Bekunden den Gürtel enger schnallen müssten. Und verbreiten das öffentlich u.A. hier im GameStar-Forum.

    Ich schätze mal auf lange Sicht wird sich die Community ähnlich entwickeln wie die von EVE oder anderen Online-Spielen... aber im Moment bauen sich da etliche Leute auf Grund von Ankündigungen und Versprechen seitens der Entwickler teils utopische Luftschlösser - aber der Fairness halber muss ich zugeben, dass CIG als vorbildlich in Sachen Kommunikation genannt werden müssen, sie haben viele und regelmäßige Videoupdates am Laufen, damit die Leute über jeden Schritt informiert sein können.

    Das geht schon seit geraumer Zeit so und ich habe mich entschlossen mich derzeit eher wie ein "stiller Teilhaber" zu verhalten. Obwohl ich auf so ein Spiel schon lange warte, verzichte ich darauf mich ständig übers Spiel auf dem Laufenden zu halten, sondern informiere mich mal alle Paar Wochen, sofern es in meinen Augen relevante Neuerungen bzw. Fortschritte gibt. Alles andere ist für mich persönlich verschwendete Zeit. Und wie gesagt - P2W-Diskussion hin oder her, das ist nochmal n anderes Thema - ich mag diese Schiebereien mit den Schiffen (anders kann ich's fast nicht nennen) überhaupt nicht. Und ich zeige da aber nicht mit dem Finger auf Chris Roberts, sondern eher in Richtung Community, die's anscheinend nicht anders will.

    Wie gesagt, den Leuten gönn ich ihre Leidenschaft ja, aber manchmal denk ich mir schon, dass da viel Gefahr drin steckt. Einige der Leute, die jetzt schon viel Geld reingepumpt haben (und ich hab auch schon genug gezahlt, um mir davon locker 3 Vollpreis-Titel kaufen zu können) könnten später dem Glauben anheim fallen, sie hätten irgendwelche besondere Rechte im Spiel und dergleichen. Aus dem Grund freu ich mich auch erstmal eher auf die Solokampagne, als auf die Online-Komponente. Im übrigen kann ich die übertriebene Begeisterung für das aktuell spielbare Material nicht nachvollziehen. Man bekommt durch das DFM zwar schon mal nen ersten Eindruck und sieht daran, wieviel Arbeit in den Schiffsmodellen und der Flugphysik mitsamt Schadensmodell steckt, aber das fühlt sich alles andere als "gut" an. Entweder man ist schon viel weiter, als man uns zeigen möchte und hält den aktuellen Status zurück, um sich nicht zu blamieren (aber das glaube ich nicht). Oder man kann daran einfach sehen, dass das Spiel ein gewaltiger Kraftakt für die Entwickler wird, 51 Mio hin oder her.

    Und bevor jemand da rausliest, dass ich enttäuscht wäre: Nein, ich sehe Chris Roberts nicht so in der Bringschuld, wie es die Community tut. Ich finde einfach nur, dass das Brimborium um ein Spiel, das noch lange nicht fertig ist, viel zu groß geworden ist. Die aufwändigen Werbevideos sind klasse gemacht, keine Frage. Ich hoffe aber inständig, dass CIG die nicht selbst produziert, sondern die dafür nötigen Leute lieber am Spiel arbeiten lassen und solche Videos "outsourcen", wie es die meisten Entwickler machen.

    Wenn jemand Schuld an diesem Phänomen hat, dann sind es wir, die Backer, und vor allem jene, die sich selbst belügen und immer "neue Schiffe" kaufen und sich dann sagen "ich tu's ja für's Spiel". Das ist genauso schwachsinnig wie sich tattowieren zu lassen und dann zu sagen "ich tu's ja für die Leute am Strand, wenn ich mein Kunstwerk dann herzeige". Chris Roberts wäre bescheuert, wenn er den Geldfluss von sich aus stoppen würde, solange die Community immer noch begeistert ruft "no Chris! Shut up and take my money!".

    Ich freu mich jedenfalls drauf, wenn ich - wahrscheinlich deutlich später als die Die-Hard-Fans - ins Persistant-Universe einsteige und da mit meinen zwei kümmerlichen Schrottjägerchen anfange, während andere schon von Anfang an mit ner kleinen Flotte im Hangar sich langweilen, weil sie "schon alles haben" und sich nur noch gegenseitig ganken :ugly:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  29. Khazilein

    Khazilein
    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    73
    Ganz einfach, es wird nur über Geschäftsmodelle und Kontroversen gesprochen und NICHTMAL EINE MINUTE LANG über Gameplay. Über das aktuelle Kampf gameplay wird rein garnicht gesprochen.

    Star Citizen, eine Grafikdemo.
     
  30. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    20.576
    Ja und das wird auch möglich sein. Sobald das Spiel released wurde, wahrscheinlich ja auch sogar schon in einer späteren Beta-Phase.

    Aber Leute, die darüber meckern, dass sie in einer Alpha, die keine Relevanz hat, Nachteile haben, weil sie nur das kleinste Spielpaket haben, versteh ich einfach nicht.

    Doch es sind gerade diese Leute, die dann P2W-Diskussionen in den Foren führen.
     
  31. Neew

    Neew
    Registriert seit:
    26. August 2009
    Beiträge:
    34
    Ich habe kein Problem damit wenn ihr Kritik daran übt, dass man bessere Schiffe für bestimmte Spielmodi momentan nur duch Echtgeld erwerben kann, aber ihr opfert fast die ganze Gamewatch Folge dafür. Wenn euch das Thema so wichtig ist schreibt eine Kolumne dazu oder dreht eine Folge GamestarTV aber missbraucht dafür nicht dieses Format.

    Auch wenn ich mit der Sprache nicht so glücklich bin trifft es den Punkt doch ziemlich gut.

    Auf's Racing kaum eingegangen, Mulicrew total vergessen? Also bitte...
    Dreht die Folge bitte nochmal mit Michael Graf, von ihm hatte ich immer den Eindruck als könnte er das ganze Projekt Star Citizen besser verstehen.
     
  32. A:A:

    A:A:
    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    299
    Na dann hör dir doch mal die Folge genau an.

    Was sind den die Themen? Zu 4/5 Grafik und das Finanzierungssystem. Das ist nicht mal ansatzweise eine Diskussion über Star Citizen. Ich höre da nur: "Boa die Grafik sieht Geil aus", "Mimimi, die verdienen damit Geld" & "CR ist ja sooo böse, weil sie sich nicht an unsere Timeline, die wir veröffentlicht haben, halten". Also nix anderes als eine Diskussion auf CoD Niveau, oder besser gesagt, was ich von CoD Spielern aus Überzeugung erwarten würde.

    Vernünftig wäre es, wenn man die Folge auch mit etwas Inhalt füllen würde:

    - Diskussion des aktuellen Entwicklungsstandes und vor allem den Entwicklungsmodell, imerhin unterscheided es sich extrem zu den bisher bekannten Entwicklungsmodellen.
    - Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Vergleich zu ED
    - Diskussion im Bezug auf EVE als derzeitig einzigen, wenn auch entfernten Vertreter.
    - Diskussion der einzelnen Spielerkosmen: Schiffe im Weltraum inkl. Runterbrechung auf Spieler im Schiff (Multi Crew und FPS)
    - Potential und Gefahrenanalyse des Spiels und Bezahlmodels

    Und dies sind nur einige von vielen Möglichkeiten.

    Von Redakteuren erwarte ich eine gewisse Qualität, Ahnung von PC Spielen und auch von ihren Entwicklungsprozess, welches hier überhaupt nicht rüber kommt, und kein kindliches rumgeheule, was gefühlt eine der Zielsetzungen dieser Folge war. Sry, aber es wirkt einfach zu sehr nach einer kleinen Racheaktion wegen der Timelinegeschichte, die GS veröffentlicht hat.

    Wenn ich mich an die Qualität der alten Beiträge zum Thema Simulationen unter Mick Schnelle denke, dann ist die Qualität mittlerweile sehr stark gefallen.
     
  33. Black Baron TIE-Bruchpilot

    Black Baron
    Registriert seit:
    11. Mai 2000
    Beiträge:
    5.415
    Ort:
    D, 83371, Stein
    Diese Gamewatch-Folge befasst sich nur mit den Neuerungen zu SC, die auf der Gamescom gezeigt wurden. Steht auch in der Videobeschreibung.

    Und die Diskussion um den Racing-Spielmodus ist vollauf berechtigt. Es ist doch offensichtlich, dass sich CIG erhoffen damit Leute dazu zu bewegen, sich "schnellere" Schiffe zu kaufen. Für mich persönlich ist es nur eine weitere Alpha-Demo, aber nachdem der Schiffshandel so boomt, bin ich mit dieser Ansicht wahrscheinlich unter den SC-Backern eher in der Minderheit. Und dessen sind sich die Leut bei CIG sicherlich bewusst.
     
  34. Pucket

    Pucket
    Registriert seit:
    29. August 2012
    Beiträge:
    26
    Wird es das Spiel auch mal in der Vision 1.0 im Laden zu kaufen geben?

    100GB+ runter zu laden ist bei meinem Internet am Land ein Problem und ich bin sicher nicht der Einzige mit langsameren Internet.
     
  35. Cold

    Cold
    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Ähm nö?

    Solange man noch nicht "gewinnen" also spielen kann, ist es auch noch kein Pay to Win. Sobald das Spiel aus der Beta rauskommt und man anfängt zu spielen, kann man sich bereits auch alle Schiffe per Credits leisten. Dass es da Abkürzungen gibt für die mit mehr Kohle ist ganz normal. Das ist leider auch in anderen Spielen so und spiegelt in gewisser Weise die Realität wieder. Es zeigt aber auch den Konflikt zwischen sehr jugendlichen Gamern, die Dinge mit begrenztem Geldbeutel ganz anders sehen und interpretieren als z.B. Berufstätige, welche es nicht aus der Sicht eines Casual Gamers sondern eines überzeugten Sci-Fi Fans betrachten, wo nach langen Durststrecken nun ein echter Traum für viele seine Verwirklichung erfährt. Da darfs dann auch mal etwas teurer sein.

    Die Genialität liegt eben darin, dass SC es verdammt geschickt macht die treue Fanbase zum Träumen zu bringen und gleichzeitig an dem ganzen, langen Entwicklungsprozess zu beteiligen, sodass sie über einen längeren Zeitraum verteilt bereit sind Investitionen zu machen, wie mal ein Schiff hier, ein Pulli ein paar Monate später und ein Schiffsupgrade für 50$ nochmal ein halbes Jahr später. Das wirkt dann nicht als Schock wie "habe ich wirklich gerade 400$ in ein PC spiel investiert?".. aber ist ja dennoch völlig legitim und was Kulanz, Kundensupport oder Fanbase Involvierung betrifft sind sie absolut top notch. Allein der massive Umbau eines an sich schon fertigen Schiffes wie der hier gezeigten Constellation nur aufgrund von Community Wünschen ist beachtenswert.

    Diese ganzen "irgendwann ist mal genug" Argumente sind da wirklich nur Ausdruck dieser elenden Geiz ist Geil Mentalität und die Kommentatoren in ihrer Skepsis haben leider keinen Punkt gebracht, der wirklich nachvollziehbar wäre. Ein Spiel will finanziert werden und solange keine monatlichen Gebühren oder goldenen Kanonenkugeln mit besonderer Durchschlagskraft wie bei World of Tanks für Echtgeld verkauft werden kann sich Chris Roberts meinetwegen sogar eine goldene Nase daran verdienen. Ich würds ihm gönnen, solange das Spiel gut wird, weil er ja auch das Risiko und den Elan aufgebracht hat seine Idee überhaupt umzusetzen und jeder weitere Euro, der ins Projekt einfliesst ohne dass ein Publisher seine Finger im Spiel hat um zu einem Erscheinungstermin zu drängen oder seine kommerziellen Wünsche umzusetzen ist ein Euro, der allen nützt.
     
  36. deSpeach

    deSpeach
    Registriert seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    846
    Ich hätte mir trotzdem ein bisschen mehr zum Video ansich gewünscht.
    In jedem anderen Gamewatch wird alle 2 Sekunden Pause gemacht und dann wird sich über die Frames unterhalten welche vorher genau untersucht wurden (Welche Firmen gibt es in dem Spiel in COD, es werden zusammenhänge genannt, etc.)... Eben über das VIDEO.
    Und hier?
    ,,Ja es gibt mehrere Schiffe die man fliegen kann... Das schnellste ist die 300i und die ist auch teurer als ne Aurora - ach! Wo wir wieder beim Thema währen; Das ist ja p2w!ŽŽ
    Sorry aber hier wird sich NULL über das Video unterhalten und manche Videos werden auch komplett ausgelassen (Crew Demo...).

    Aber bei dem Thema geht die Community ja generell ziemlich ab was Gamestar natürlich geschnallt hat...

    Ach und btw:
    Ich bin irgendwie diese Spiele Bevorzugung ziemlich leid hier... Manche Spiele werden krass bevorzugt (COD & GTA, bei letzterem noch verständlich aber nicht in diesem Ausmaß) und jede noch so kleine Neuigkeit wird sofot herausposaunt (Watchdogs hat Grafikoptionen, COD AW kann man ohne Nanosu... Exoskelett spielen, etc.) - aber bei einem Spiel ohne Publisher (Auch wenn es so eine Informationsflut wie bei SC gibt) werden nur die Highlights nebenbei erwähnt; und oft (Wie im Gamewatch) ziemlich kritisch beäugt.
     
  37. Johnny Cache

    Johnny Cache
    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    142
    Pay2Win ist immer so eine Sache. Die einzelnen Schiffe unterscheiden sich schon ganz gewaltig und wie üblich wird es nach dem Rock/Paper/Scissors/Lizard/Spock-Prinzip ablaufen. Das wird bedeuten daß ich mit der M50 ganz klare Vorteile in einem Rennen haben werden, aber eben in einem Kampf selbst gegen eine Aurora mit runtergelassenen Hosen da stehe.
    Mit meiner Super Hornet, welche ja in ihrer Rolle als Space Superiority wohl mit das Dickste ist was man sich als Wumme unter den Hintern schnallen kann, dürfte ich in einem Dogfight sicher ganz groß abräumen.. also wenn ich das Ding richtig fliegen kann und vielleicht auch noch einen kompetenten Copiloten finde.

    ABER, ich habe eben keine Aurora oder sonstwas, was bedeutet daß ich eben auch viele Dinge mit diesen P2W-Schiffen NICHT machen kann. Sollte sich 25 Jahre nach WC rausstellen daß ich kein guter Pilot mehr bin und doch besser Fracht durch die Gegend schippern sollte um meine Kohle zu verdienen, dann bekomme ich in meine winzige M50 gerade mal ein Viertel der Fracht unter wie in der spottbilligen Aurora. Da haben eben die Billigheimer mal einen Vorteil. Und bei der Super Hornet habe ich überhaupt keinen Frachtraum, sondern müßte diesen statt der bisher verbauten Turret erst einmal kaufen. Ist das dann Pay2Lose?

    Letztendlich erinnert mich das immer mehr an Noobs in EVE Online, die zum ersten mal in den Chat reinschneien und fragen was das beste Schiff sei. Und genau das gibt es eben nicht. Ich habe schon Battlecruiser gegen popelige Frigs verloren und selbst wenn ich jetzt nach vielen Jahren irgendwo einen Carrier oder Dread rumstehen habe bringt mir das allein erst einmal gar nichts. Und ähnliches erwarte ich auch von Star Citizen.

    Ich bin jetzt ein mittelalter Sack und warte schon geschlagene 17 Jahre auf einen würdigen Nachfolger von WC:Prophecy oder sowas wie EVE wo man auch tatsächlich fliegen darf. Ich blase Chris und seinen Leuten die Kohle deswegen in den Allerwertesten weil er nach all den Jahren schlicht und ergreifend unsere letzte Hoffnung ist.
    Von mir aus können sie beim offiziellen Start auch alle Boni streichen und lediglich Starterschiffe zulassen. Ist mir vollkommen wurst und würde mir sogar zusätzliche Motivation geben, da ich mehr Schiffe erspielen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2014
  38. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    20.576
    Das ist nicht offensichtlich, das ist Blödsinn. Racing wurde von Anfang an als Teil des SC Universums genannt, jetzt ein Racing Module zu releasen, zeigt nur das die Arbeit vorangeht und nach und nach weitere Module zusätzlich zu AC eintrudeln.

    Ich wette wenn das FPS-Modul rauskommt meckerst du auch nur, dass das einzig und allein released wird, damit Leute Handfeuerwaffen und Rüstungen kaufen. :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  39. BigYundol

    BigYundol
    Registriert seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    760
    Warning: *Wall of Text* :ugly:

    GS-Video:
    Ich hatte mir ehrlich gesagt etwas mehr von diesem Video erhofft, nachdem schon Fotos von Andre geleakt waren, der den Racing-Modus antesten durfte. So Richtung Technik, Game-Play-Feeling, Einschätzung auf welchem Weg die Spielmechanik befindet, etc.

    Ihr schwärmt in einem der GamesCom-Videos von der guten alten Zeit, wo man noch entwickler auf der Messe traf und alles viel persönlicher war. Ich denke bei StarCitizen ist genau das ja noch der Fall, aber bislang scheint mir diese journalistische Möglichkeit von GameStar ungenutzt.


    Pay2Win:
    Ja, wenn neue Backer das Spiel backen und die Entstehung dieses Hypes nicht mehr nachvollziehen können, für die muss das vorhandene PRE-ALPHA-Material wie Pay2Win vorkommen.

    Aber Pre-Alpha ist zum Testen da und nicht für zählende Wettkämpfe :teach: Wer das anders sieht, muss irgendwie masochistisch veranlagt sein :ugly:
    Zudem dürfte das Matchmaking jetzt bei Weitem nicht ausgereift sein und manche unfaire Kombination zusammenstellen, was aber meiner Meinung völlig normal für eine PRE-ALPHA ist.


    Commercials:
    Was die Constellation-Varianten angeht, ist das ein von der Community seit etlichen Monaten heiss ersehnter Commercial. Es wird noch einen weiteren angekündigten Commercial geben, zur Retaliator, und dieser wurde von der Community als Stretch-Goal GEWÄHLT (!)

    Chris macht in dieser Hinsicht das einzig Richtige: Die Community schreit danach, ihm Geld in den Arsch zu schieben und er gibt ihnen mit solchen Dingen einen Grund/eine Möglichkeit dazu, daran ist nichts Verwerfliches.
    Wenn man ihm was vorwerfen will, dann höchstens, dass er das Hype-Feuer nicht bremst, sondern nur dezent schürt und das ohne grossangelegte und 100 Mio-Dollar-Marketing-Pompöse.

    Marktwirtschaftlich & marketingtechnisch ist dieses Projekt mittlerweile brillant aufgezogen, wohl wahr, aber das geschah nur durch den Druck und den Vorschlägen der Community. Gemeinsam, denn nur CIG alleine hätte dies nie geschafft, denn weder Chris noch einer seiner 9 anfänglichen Sparringpartner waren meines Wissen Marketingexperten.
    => Denn kein einziger der hochbezahlten Marketingspezialisten irgendeines Publishers hatte bislang so ein Konzept entwickelt und die Community derart im Griff.
     
  40. Black Baron TIE-Bruchpilot

    Black Baron
    Registriert seit:
    11. Mai 2000
    Beiträge:
    5.415
    Ort:
    D, 83371, Stein
    Es geht nicht um das Racing-Modul an sich, sondern darum, dass für die Rennen keine Schiffe festgelegt werden, sondern die Spieler "ihre erworbenen Schiffe" spazieren fliegen dürfen.

    Und ja, wenn CIG das weiter so verfolgt und im Rahmen des FPS-Moduls Ausrüstung und Waffen im Shop anbietet, dann müssen sie sich diese Vorwürfe erneut gefallen lassen.

    Ursprünglich ging es darum diese Module zum ersten als Dankeschön an die Backer für diese zugänglich zu machen, damit sie vorab schonmal "Hand anlegen" dürfen, und freilich damit CIG direktes Feedback bekommt. Soweit so gut. Aber es braucht wirklich keiner behaupten, dass die nicht sehen und verstehen, wie sie die Leute dazu kriegen noch mehr Geld auszugeben, indem sie solche Gegenstände im Shop anbieten.

    Ich unterstelle CIG nicht totale Profitgier, aber die sind doch nicht blöd... sie sehen, dass sie mit jedem neuen Sale finanzielle Erfolge feiern können. Und selbst wenn sie die Kohle sinnvoll nutzen, ich sehe, dass der Spirit der Community seit Beginn des Crowdfundings sich stark von Space-Sim-Enthussiasten zu Ingame-Inhalten-Sammlern gewandelt hat, die sich zudem noch in Details verlieren, die sowieso momentan für uns nur auf Papier stattfinden. Schau dir doch nur mal die Reaktionen im off. Forum bezüglich div. Änderung und Diskrepanzen bei Schiffssats an. Liest sich teils schon ähnlich wie in den WoW-Foren, sobald Blizzard bei diesen und jenen Charakterklassen Veränderungen durchführen.
     
Top