Kaufberatung: Speicherlösungen [Stand: 08/2009]

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von CMD_elite, 20. März 2008.

  1. Ja, aber wäre die zusammengebaute besser?
    Der Preis bleibt ja derselbe, weil dann nehme ich die!?
    Hast du auch bei Alternate nen passendes Gehäuse? Da kann man das ja direkt zusammenbauen lassen, ich weiß jetzt was SATA ist.
    Cool wäre es, wenn ich die Festplatte später bei nem neuen PC auch an bessere Schnittstellen anschließen kann, wie ESATA, aber was ist ESata?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2008
  2. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Welche Fertige meinst du jetzt? Die Seagate FreeAgent Pro?
     
  3. Ja.
    Ich habe die Seagate Free Agent Pro USB 2.0 bestellt. Wenn die zusammengebaute Lösung aber besser ist, dann storniere ich das.
     
  4. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    "Besser" ist relativ. Vor allem ist die Platte fertig und du sparst dir den Zusammenbau.

    Mir ist es mal passiert, dass ich meine externe Festplatte (WD Essential 320 GB) nicht mehr am Laufwerksgehäuse einschalten konnte. Die Platte selbst hab ich ausgebaut und in eine IcyBox umgebaut. Das eigentliche Gehäuse von WD war aber nicht zu retten. Von daher baue ich die ext. Platten lieber selber zusammen.
     
  5. Ich habe da mal eine Frage.
    Ein Kumpel von mir hat nen MAC und wollte mir jetzt mal nen paar Bilder auf die Platte schieben, er kann aber nicht beschreiben.
    Wenn er jetzt ne HFS+ partition drauf macht, kann die xp dann auch lesen und beschreiben?
     
  6. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Ja, dass müsste möglich sein mit dem HFS Explorer.
    http://downloads.sourceforge.net/catacombae/hfsexplorer-0_19-setup.exe?use_mirror=osdn
     
  7. Ja, ok. Er hat mir jetzt die Platte mit einigen GBs an Fotos voll gehauen(Wir haben EOS 400D Touren öfters gemacht, als riesen jpg. + raw). So, mit dem HFS Explorer ist das ja supoptimal. Kann ich die Platte wieder in das normale NFTS bekommen ohne, dass due Daten verloren gehen? weil Xp selbst erkennt die Platte nicht im Arbeitsplatz als Festplatte.
     
  8. CMD_elite Guest

    CMD_elite
  9. Danke soweit für deine Hilfe. Mit dem HFS Explorer kann ich auf der Platte nix löschen, oder?
     
  10. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Keine Ursache. ^^
    Das weiß ich leider nicht aber es ist durchaus denkbar.
     
  11. Ich habe noch eine Idee.
    Kann ich auf der Platte selbst eine NFTS Formation erstellen, wo ich dann die 110 GBG von der HFS Partition rüberschiebe und danach Formatiere ich auch den Rest zu NFTS?!
    Geht das?
    Ich habe Partition Magic...
     
  12. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Mit Partition Magic dürfte das kein Problem sein. Das Programm kann ja mit allen möglichen Dateisystemen umgehen.
     
  13. Also es erkennt nicht, wie viel der Platte belegt ist....
     
  14. fryfan! Guest

    fryfan!
    So, also ich hab mich nun auchma entschlossen mir eine externe Festplatte zu kaufen.
    Mit so 500 oder 750GB

    Die Seagate FreeAgent Pro macht mir bisher eigentlich den besten eindruck...ich werde die Platte ziemlich oft mitm Auto rumkutschieren.
    Also sollte das Ding doch etwas aushalten und nicht gleich verrecken ;)

    Ist dafür die Seagate geeignet oder doch lieber ne andere?
     
  15. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Welche Version von Partition Magic hast du?
     
  16. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Mehr Platz ist immer gut. :yes:

    Die FreeAgent Pro hat sich ein Bekannter gekauft und ist damit sehr zufrieden. Solange du die Platte nicht im Auto betreibst und über Schlaglochpisten fährst, ist die Seagate zu empfehlen.

    Kommt drauf an, ob du die Festplatte nur per USB oder auch anderweitig (FireWire, Netzwerk) verwenden willst.
     
  17. Ich habe Partition Magic 8.0
     
  18. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Ich hab eben nachgesehen. Die Version 8 unterstützt gar keine HFS-Dateisystem.
     
  19. Gibts Freeware, die das unterstützt?
    Und d.h., wenn ich ne NFTS Part. draufpacke mit Magic, dann schreubt der mir evtl. über die Daten drüber
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Mai 2008
  20. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Nur der HFS-Explorer. ^^ Ich hab hier schon MadCat gefragt, der ja Mac-User ist. Der weiß das aber auch nicht.

    Ansonsten nochmal zum Kumpel hin, Daten rücksichern, neue Partition (FAT oder FAT32) erstellen und die Daten wieder auf die Platte schieben. Jedenfalls ein Dateisystem, dass MS Windows und Apple Mac unterstützen.
     
  21. Was ist besser FAT oder FAT32?
    und die beiden Formate können Windows und MAC uneingeschränkt nutzen?
     
  22. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    37.817
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Kein Kaufberatungsthread bleibt heute vor mir verschont:

    Ich suche eine, evtl. 2 Festplatten für ein in den nächsten Wochen anzuschaffendes System.

    Wichtig wäre:

    - LEISE (!)
    - nicht zu langsam (Zugriffszeit nicht irgendwo im Minutenbereich :ugly: )
    - S-ATA, intern

    Größe: Ich bin seit jeher ziemlich platzsparend mit Festplatten, zur Zeit habe ich insgesamt ~200 GB, von denen ich zu keinem Zeitpunkt mehr als 2/3 gebraucht habe. Die Platte(n) bräuchten insgesamt keinesfalls größer als 400 GB sein.

    Natürlich habe ich auch mit WD-Raptor-Platten geliebäugelt, aber so weit ich das überblicken kann, sind die dann doch etwas zu laut.
     
  23. kameruner666 Guest

    kameruner666
    Die besten Erfahrungen habe ich mit den Platten von Samsung gemacht. Geschwindigkeit ist okay und völlig ausreichend, dafür werden sie nicht allzu warm (bei guter Belüftung, meine laufen bei 24 Grad) und relativ leise sind sie auch. :)
     
  24. Woher wisst ihr, wie warm die sind?
     
  25. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    37.817
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Hand drauf legen, wenn's kurz darauf nach verbranntem Hühnchen riecht, sind sie zu warm :ugly:

    Ernsthaft: Man kann die Temperaturen mit entsprechenden Sensoren messen.
     
  26. ~j.owned~

    ~j.owned~
    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    592
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich möchte mir eine externe Festplatte zulegen. Mir stellen sich gerade folgende Fragen:

    -mit Netzteil oder ohne (USB-Stromversorgung)?
    -hat eine externe Festplatte mit extra Stromversorgung einen Vorteil in irgendeiner Hinsicht gegenüber einer ohne (kanns mir nicht vorstellen, aber wer weiß)?
    -was ist die maximale Größe einer externen Festplatte mit USB-Stromversorgung und welche könnt ihr mir empfehlen (ich tendiere zur "USB only")?
    -was ist von diesen "Multimedia-Festplatten" zu halten, die alle möglichen Anschlüsse haben und sich somit direkt an TV etc. anschließen lassen, wäre echt praktisch (Trekstor hat so eine im Programm)?

    Wäre über Antworten sehr erfreut und dankbar!

    Gruß!
     
  27. Wo kann ich das ablesen?
     
  28. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Nee, dass geht auch nicht. Ich versteh auch nicht, warum dein Kumpel die Platte nicht ein einfach gemounted (eingebunden) hat. Das müsste doch unter MacOS ähnlich bzw. genauso funktionieren, wie unter Linux.
     
  29. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Geh mal in den Eingangspost zu den Tools und lade dir HD Tune runter.
     
  30. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Raptor-Platten sind sehr schön, ja. :yes: Aber wenn man sie entkoppelt, ist die Lautstärke erträglich. ;)

    Gut, da die Platten eher klein sein können, hab ich hier 3 250 GB Modelle zur Auswahl.

    [1]
    Hitachi: 8 MB Cache, 7.200 rpm, S-ATA2/300, 8.5 ms read, ~ 28 db on, 24/7

    [2]
    Seagate: 16 MB Cache, 7.200 rpm, S-ATA2/300, 11 ms read, ~ 30 db on

    [3]
    Western Digital: 16 MB Cache, 7.200 rpm, S-ATA2/300, 8.9 ms read, ~ 29 db on
     
  31. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    (zu 1)
    Wenn du die Platte stationär (immer an einem Einsatzort) verwenden willst, dann mit Netzteil. Soll die Platte mobil sein, dann ohne Netzteil (sprich: Strom per USB).

    (zu 2)
    Ja und nein. Sollte aus irgendeinem Grund der Rechner runterfahren/ausgehen, ist die Platte per Netzteil weiterhin mit Strom versorgt. Bei einem Stromausfall selbst ist eh alles egal.

    (zu 3a)
    Baugröße: 2,5 Zoll (Notebook-Format) bis derzeit 320 GB Spitze. In Kürze folgen auch 2,5 Zoll Festplatten mit bis zu 500 GB Speicherkapazität.

    (zu 3b)
    Wie viel Geld willst du maximal investieren?

    (zu 4)
    Multimedia-Festplatten (MMHDDs) sind äußerst praktisch. Eigenes "Betriebsystem", Fernbedienung, manchmal mit CardReader und/oder USB-Hub. Bei den Modellen, die ich im Geschäft gesehen und getestet habe (TrekStor) waren Bild und Ton sehr gut, was aber natürlich von der Videodatei selbst anhängig ist.
     
  32. Ok, und wie funktioniert das? Also kannst du mir einfach eine Möglichkeit sagen, wie ich die Platte mit Windows uneingeschränkt nutzen kann und er mir einmal die Daten drauf packen kann?
    Und wie jetzt, klappt das nun mit FAT oder nicht?
    Ich verstehe gerade nur Bahnhof.
    Aber danke für deine bisherige Hilfe :)
     
  33. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob MacOS überhaupt FAT bzw. FAT32 unterstützt. :nixblick: Frag mal deinen Kumpel, ob der Partitionen mit dem Dateisystem auch anlegen kann.
     
  34. Ja, aber du meintest doch erst das es mit FAT geht?
    Weiß denn jemand was MAC für Systeme unterstützt? Der Kumpel hat nen MacBook.
     
  35. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    37.817
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Mac OS X unterstützt FAT und FAT 32, aber danach hört es auch schon auf. Partitionierung wie bei Windows kennt Mac OS (was ja letztlich ein Unix-System ist) in dem Sinne nicht. Man wird sicher irgendwie den Zugriff hinkriegen, aber letztlich ist das nichts anderes als rummurksen.
     
  36. CMD_elite Guest

    CMD_elite
    Ok, thx. Das bringt uns schon mal weiter. ;)
    Heißt also, wenn ich ne 500er unter Mac nutze, kann ich die nicht teilen? Das ist ja mies.
     
  37. Ja, bedeutet das, dass er Daten draufpacken kann?
    Mehr solles ja gar nicht sein :)
     
  38. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    37.817
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Ich bin kein Experte für Mac, aber man sollte das Laufwerk schon partitionieren können, die Partitionen werden dann halt einzeln gemountet.

    Ob allerdings Mac OS mit Windows-Partitionen zurecht kommt oder gar umgekehrt Windows mit Mac OS-Partitionen, kann ich nicht sagen. Große Chancen gebe ich dem nicht, vor allem nicht im zweiten Fall.
     
  39. Also, nochmal konkret mein Fall.
    Ich möchte jetzt die Platte so machen (keine einzelnen Partitionen auf der Platte) sondern die ganze Platte mit einem System.
    Die soll unter Windows ohne Probleme laufen und mein Kumpel mit OS X soll einfach nur einmal Daten draufpacken könne, also die Platte beschreiben.
    Wie geht das?
     
  40. kickapoo

    kickapoo
    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    15.858
    Ort:
    der Matrix gefälschte
    Wow, schau hier zum ersten Mal rein, Respekt für den Eingangspost :yes:

    Also es geht um folgendes:
    Mein 200GB Platte ist bis auf 15GB voll geworden, kaum entbehrbare Dateien, also heisst es "Speicher aufstocken".

    Da ich mich seit ca 1/2 Jahren nicht mehr richtig sondern nurnoch oberflächlig mit Hardware beschäftigt habe (mein PC läuft rund), brauche ich jetzt ein wenig Beratung.


    Mein Budget beträgt grob 50€, mehr möchte ich nicht ausgeben. Laut Everest hat mein Mainboard SATA, keine Ahnung ob die momentane HDD über IDE oder SATA läuft.

    Was ich möchte ist möglichst viel Speicher, Lautstärke sollte nicht übertrieben heftig sein, so ungefähr bei normal/leicht überdurchschnittlich.




    Irgendwelche Tipps?

    Danke im vorraus ;)
     
Top