Sammelthread zum Aufrüsten und Zusammenstellen von PCs II

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Helli, 4. Juli 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tech555 Guest

    Tech555
    könnte dann vielleicht einer von euch mir eine gutes p/l system erstellen, das wie gesagt headset, monitor, wlankarte, maus, keyboard, mauspad und die natürlichen pc komponenten enthält, am besten um die 1500 euronen rum, max 1600 € ...
    Würde mich sehr freuen ^^
     
  2. clown  JOKER  Moderator

    clown
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    38.209
    Ort:
    schnufficus obscurus rotnasus
    Ist doch unnötig. Was du ersetzen sollst habe ich dir gesagt... Nur ne Soundkarte könnte dir nochmal jemand empfehlen. Lies mal hier ein bisschen.

    Zum Kühler: Ich sag auch nicht, dass man da sparen soll. Ich sage, dass der Thermalright Macho annähernd dasselbe leistet für's halbe Geld. Lies dir mal Testberichte durch. Und selbst der wirklich brachial leistungsfähige Silver Arrow ist noch günstiger. Aber wie gesagt: Der Macho hat alles, was man braucht.

    Und die Mainboards werden weder besser noch schlechter sein, sondern ein wenig sparsamer ausgestattet sein. Die Frage ist: Brauchst du die Mehrausstattung?
     
  3. Badewannenpirat

    Badewannenpirat
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    85
    Kann mir jemand eine gute (und wenn möglich natürlich günstige) 3TB interne Festplatte empfehlen ?
     
  4. Tech555 Guest

    Tech555
  5. clown  JOKER  Moderator

    clown
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    38.209
    Ort:
    schnufficus obscurus rotnasus
    Wäre eine ganz schöne Fehlkonstruktion, wenn es so wäre. :ugly:

    Nee, das kannste zu lassen. Alle Testberichte werden dir bestätigen, dass die große Stärke des Gehäuses ja gerade die gute Luftzirkulation trotz Dämmung ist.

    Ansonsten stehen meine Tips. Inwieweit du die befolgst ist ja dein Bier. :ugly:
     
  6. clown  JOKER  Moderator

    clown
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    38.209
    Ort:
    schnufficus obscurus rotnasus
    Naja, so groß sind die Unterschiede nicht: klick

    Da musst du wissen, was du brauchst: 7200 RPM oder nur ne Datenhalde? Dann gibt es noch Unterschiede in der Garantiezeit, die bei HDDs nicht ganz unwichtig sind.

    Hier mal ein Vergleichstest.
     
  7. Tech555 Guest

    Tech555
    also wenn ich nix mehr dranschliessen würde, würde das be quiet E9 480 CM also vollkommen ausreichen ?
    hätte da noch ne frage gleich drangeknüpft, wenn ich zb die cpu übertakte, verbraucht er dan mehr stom und würde dann der be quiet immernoch seinen dienst machen, gleiches bei der graka, die is ja ab werk OC, verbraucht die dann in manchen fällen mehr und wiederrum hier die frage ob der be qiuet immernoch ausreichen würde ?
     
  8. Premium Sycko Fitness Guru

    Premium Sycko
    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Berlin
  9. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.356
    Da kannst du ruhig die günstige Seagate Barracuda retail nehmen (die hab ich als bulk mit 500 GB auch und die ist für eine HDD auch noch recht schnell).

    Weshalb die Seagate als retail kaum teurer 5 Jahre Garantie hat und die andere nicht ist mir allerdings ein Rätsel ? Wüsste nicht was die technisch anderes hat. Lediglich die Garantie - welche mir bei einer 3 TB Platte schon wichtig wäre.
     
  10. Tech555 Guest

    Tech555
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Juli 2012
  11. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.356
    :no:

    Das gilt für ein komplettes System^^ (steht auch dabei "komplettes Testsystem")

    GTX 680 braucht ca. 200 W (Vollast wirst du mit normalen Mitteln nie erreichen) edit: laut nvidia sogar "nur" 195 W :p
    i5 braucht ca. 50 - 70 W (so genau weiß ich das grad auch nicht)
    edit: TDP 77 W

    ergo 77 + 200 = 277 + diverse andere Komponenten... irgendwas unter 350 Watt.

    Ich sollte vielleicht noch anmerken das dein gewähltes Netzteil unnötige Kosten mit sich bringt. Für 40 € weniger gibt es das E9 von bequiet, mit 580 Watt (das kostet auf mindfactory nur 4 € mehr als das mit 480W - das kannst du auch nehmen, wenn es dein Gemüt beruhigt ;) )

    Sogar das mit 680 Watt würde weniger kosten... da kannst du dann aber nebenher noch ne Kaffemaschine, einen Eiscrusher, einen Ventilator, einen Schokobrunnen und evtl. noch einen Massagestuhl mit betreiben. Das Ding wäre für dein System etwa um 50 % überdimensioniert.^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2012
  12. Tech555 Guest

    Tech555
    perfekt, dann wären alle meine fragen mal geklärt :D
    Danke an badtaste21, Premium Sycko und natürlich clown :)
     
  13. Eboreus Guest

    Eboreus
    Hab mir ein neues Board samt Prozessor und Lüfter gegönnt und vorher nicht das Hirn eingeschaltet. Jetzt bin ich stolzer Besitzer eines Thermaltake Macho und eines Gehäuses, dass ganz knapp nicht mehr zugeht... :D

    Hat jemand Gehäusetipps die möglichst schlicht aussehen (bitte kein Glas, keine Unterbodenbeleuchtung und keine eingebaute Kaffeemaschine), qualitativ gut sind und einen Macho beherbergen können? Bzw. gibt es eine Faustregel zur breite der Gehäuse (okay, mehr als 20,5cm ist mir jetzt auch klar :D)

    Cheers
     
  14. clown  JOKER  Moderator

    clown
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    38.209
    Ort:
    schnufficus obscurus rotnasus
    Naja, mein Standardtip ist das Fractal Design Define R3 USB 3.0. Frage ist halt, ob du 85€ oder mehr ausgeben willst.

    Der Macho ist übrigens von Thermalright.
     
  15. Glutdorn

    Glutdorn
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    20
    So,

    ich war nun bei HiQ Computer und habe mir einfach mal was zusammen stellen lassen.
    Da der Warenkorb temporär gespeichert wird, liste ich die Komponenten einfach mal auf. Dennoch hier der Warenkorb als Bild.

    Intel Core i7-3770K Box (4x3,50GHz) S1155 Ivy Bridge
    MB ASUS SABERTOOTH Z77 (Sound G-LAN SATA3 USB 3.0 eSATA3)
    Cooler Arctic Freezer 13
    730 Watt be quiet! Pure PowerL7 80+ Netzteil
    DVD-Br Samsung SH-S222AB/BEBE SATA 22x/22x black bulk
    120 GB SATA A-Data S510 SATA-600
    GeForce GTX670 2048MB MSI N670GTX-PM2D2GD5/OC
    2x4096MB Corsair XMS3 DDR3 1600MHz
    2000GB Seagate Barracuda 7200rpm 64MB Cache SATA/600
    Miditower In Win Mana 136 schwarz USB 3.0 mit Zusammenbau

    Summe: 1398,90€

    Hätte gerne ein paar Meinugen dazu. Vorschläge um den Preis 100-200€ zu mindern, würde mir sehr gelegen kommen. Die Änderungen müssen dann aber leider bei HiQ bestellbar sein.
     
  16. clown  JOKER  Moderator

    clown
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    38.209
    Ort:
    schnufficus obscurus rotnasus
    Ich fühle mich gerade wie Don Quijote, der vergeblich gegen Windmühlen kämpft. Dass dieser i7-Megasuperboard-Atomkraftwerknetzteil-Unsinn immer noch solche Blüten treibt, ist echt unfassbar.

    CPU: Kein Mensch braucht einen i7 zum Zocken, das ist rausgeworfenes Geld. Nimm einen i5 3570K für Knapp 100€ weniger und werde glücklich. Spiele nutzen das Hyperthreading-Feature der i7 einfach nicht.

    Mainboard: Das MB ist genauso unsinnig überteuert. Nimm das ASRock Z77 Pro3 für 90€ und es wird kein Stück langsamer sein.

    Das absolut Schärfste ist ja mal wieder das Netzteil. 730W ... damit kannst du neben dem PC noch deinen Backofen betreiben. Nimm ein be quiet E9 480W CM. Das ist vernünftig bemessen, hat Kabelmanagement und ist nebenbei noch effizienter. Ohne CM tut es auch das E9 450W. Sonst gibt es noch die L8-Reihe mit CM (430 oder 530W), ist aber nicht ganz so effektiv.

    Gehäuse: Ein Fractal Design Define R3 wäre mein gehöuse der Wahl. Schallgedämmt, edel und trotzdem gut durchlüftet.

    RAM: Hier bloß keine 1,65V Riegel nehmen und erst recht keine hohen Kühlrippen. Die Veangeance Low Profile sind toll und kollidieren nicht mit großen Towerkühlern, von denen du dir einen anschaffen solltest - namentlich den Thermalright Macho.

    Und da ich dir so schön Geld gespart habe, kannste bei der SSD ein bisschen drauflegen und dir eine Samsung 830 mit 128GB für knapp 10€ mehr gönnen. Ist die leicht bessere SSD.

    Nebenbei sei bemerkt, dass der Shop ganz schön teuer ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2012
  17. Dönermann

    Dönermann
    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    238
    Hallo zusammen,

    mein Bruder braucht mal wieder ein Board/CPU/Ram Upgrade. Preislich bis 400€ für Zocken/Office/Internet.

    Gibts da allgemeine Vorschläge?
     
  18. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.356
    Kann ich so nur unterschreiben. Sparen wo es keinen Sinn macht und Geld drauflegen wo es nichts nutzt (das, wo HiQ ohnehin recht gut bepreist ist) eieiei^^

    Netzteil- und Grafikkartedaten wären von Vorteil. Angenommen das passt, sind für rd. 400 € ein i5 3570k (falls noch nicht vorhanden als Kühler den Thermalright Macho, sofern keinesfalls übertaktet wird tut es sicherlich auch was kleineres), ein Asrock Z77 Pro3 board und 8 GB Corsair Vengeance low profile drin.

    Also nochmal als Liste:

    i5 3570k ~ 200 € (Thermalright Macho ~ 30 €, was kleineres entspr. weniger)
    Asrock Z77 Pro3 ~ 80 €
    8 GB Kit Corsair Vengeance 1600 Mhz low profile ~ 50 €
    __________________________

    inkl. Versand ca. 380 - 390 €

    Kommt natürlich jetzt drauf an was er hauptsächlich so mit dem PC macht, wie es sonst so im PC ausschaut (Platz für den Kühler, ausreichendes Netzteil in Kombination mit einer angemessenen Graka) und ob er übertakten möchte. Aber mehr gibt es derzeit nicht für das Geld.

    Ist eben nur die Frage inwiefern das auf sein vorhandenes System so sinnvoll ist, was ich da geraten habe... dazu müsste man das System kennen.

    Das ist immer so, als würde man in der Kneipe sagen: Ich hätte gerne ein Getränk. :ugly:

    Diese Teile sind aber derzeit das Beste was man für 400 € bekommen kann.
     
  19. Eboreus Guest

    Eboreus
    Natürlich ist er das. War spät gestern. Brainfart - sorry :D

    Aber tatsächlich ist's mir jetzt gerade egal. Wenn ich das Ganze Tier jetzt schon umwurschteln muss, dann mach ich's halt... :)

    Bin auch schon über das Fractal Design gestolpert, weil es optisch einen ansprechenden Eindruck macht. Der R3 USB würde den Macho fressen? Case size (WxHxD): 207.40x442x521.2mm kommt mir von den Abmessungen her jetzt auch nicht so fantastisch groß vor. Frei nach dem Motto: "gebranntes Kind scheut das Feuer", frag ich lieber zwei Mal nach. Würde sonst wahrscheinlich das Define XL nehmen.

    Kleiner Scherz am Rande: Das Define Mini ist tatsächlich einen Tick breiter als das R3 o.O
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juli 2012
  20. Glutdorn

    Glutdorn
    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    20
    Habe mit einem i5 keine Erfahrungen aber ist ein guter Vorschlag.
    Wie vorher schon geschrieben, möchte ich dann auch bald Videos aufnehmen und bearbeiten. Geht das mit einem i5 genauso gut?

    Das Netzteil mit 480 Watt ist doch fast 30€ teurer als das 730 Watt Teil. Somit wäre es doch dann eigentlich egal, welches ich nehme oder?
    Auf die 30€ soll es jetzt nicht unbedingt ankommen aber ich will nicht, dass der Pc irgendwann mal unter Volllast läuft und nur noch paar Watt puffer hat.

    Hier brauch ich eine Erklärung.
    120 GB SSD A-Data
    128 GB SSD Samsung
    Welcher Wert zeigt mir, dass die Samsung besser ist? Hatte immer gedacht, es kommt nur auf die lese/schreibgeschwindigkeit an.
     
  21. sirius3100

    sirius3100
    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.457
    Zum einen gibt es sehr viele wichtige Werte (also auch Lesen im 4K-Bereich und auch in den anderen Bereichen für Filegrößen; was da meist mit Lese-/Schreibwerten angegeben wird sind nur die Werte mit 2MB oder größeren Files).
    Und zweitens: Die A-Data hat nur asynchronen NAND. Der Sandforce-Controller, der in der A-Data arbeitet, komprimiert die Daten und schickt sie dann weiter in den NAND-Speicher. Das geht eben mit bis zu 550MB/s (mehr kann über den SATA3-Port nicht an Daten geliefert werden).
    Im schlimmsten Fall sind die Daten aber überhaupt nicht komprimierbar:
    Die A-Data dürfte dann auf eine Geschwindigkeit um die 200MB/s einbrechen (ausführlicheres Datenblatt bei A-Data selbst: http://www.adata-group.com/index.php?action=product_specification&cid=3&piid=136&lan=en)

    Die Samsung dagegen verwendet besseren synchronen Nand, dafür kann der Controller aber nicht komprimieren. Jedoch erreicht die SSD damit natürlich immer die angegebenen Geschwindigkeiten und nicht nur im Optimalfall.
     
  22. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.550
    Und es ist in der Praxis quasi kein Unterschied zu merken, zwischen den beiden SSDs. Der Unterschied HDD-SSD ist gewaltig, aber SSD-SSD eigentlich nur meßbar.
     
  23. sirius3100

    sirius3100
    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.457
    Grundsätzlich ja; aber asynchroner Nand ist bei manchen Anwendungen dann eben doch spürbar langsamer.
    Und warum eine mit asynchronem Nand kaufen wenn's fast zum selben Preis SSDs mit synchronem oder Toggle Nand gibt (ok die 830 ist bei dem überteuerten Shop 20€ teurer aber dafür sind ja auch 8GB mehr Platz nutzbar)?

    Als die asynchronen SSDs noch ~20-30% billiger waren habe ich die ja ganz gerne als Einstiegsmodell empfohlen, im Moment lohnt sich das aber einfach kaum.
    Wenn man wirklich sparen will würde ich gleich eine der ganz billigen SSDs nehmen (OCZ Petrol/Octane etc.), und hoffen das sie nicht all zu oft kaputt gehen (Ausfallraten bei den Dingern sind halt meist sehr unbekannt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2012
  24. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.550
    Ich habe die Samsung 830 genommen, aber in Rechnern im Bekanntenkreis auch gerne mal OCZ verbaut, zufrieden sind alle, Ausfälle gabŽs bisher noch nicht.
    Die Wahl der Samsung ist auf das Gesamtpaket zurückzuführen, sie bringt halt in der richtigen Version alles mit, was man braucht, wenn nicht bestellt man das Basickit und spart so noch mal ein paar Euro.
     
  25. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    10.306
    Nein, soweit ich das sehe, hast du das nicht geschrieben. Videobearbeitung nutzt Hyperthreading, daher kannst du den i7 nehmen. Bei Bord und RAM solltest du bei Jokers Vorschläge bleiben.
    Du kannst zwar auch mit einem i5 Videos bearbeiten, es dauert halt einfach länger.

    Su kannst es so sehen: Das 730 Watt Teil leistet mehr als du brauchst, ist aber deutlich ineffizienter (80+ Bronze) und wenn dein PC lange läuft, hast du sogar nen Vorteil vom 480 Watt-Teil, welches auch noch reicht aber höchst effizient (80+ Gold).

    @all: Seit wann kostet das fast 100€????
    Edith sagt: Naya nur um 18 € teuerer als andere shops....

    Zu dem SSD-Zeug haben dir ja schon andere geantwortet!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2012
  26. clown  JOKER  Moderator

    clown
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    38.209
    Ort:
    schnufficus obscurus rotnasus
    Das Fractal mit dem Macho haben viele hier. Ist kein Problem.

    Klick
    Klick

    HT: Bei Videos bringt HT immerhin etwas, was nicht bedeutet, dass ein i5 viel langsamer wäre. Wenn man wirklich mal Videos rendern will, dann sollte man sich mal Final Cut Pro mit ner AJA-Box ansehen. DAS ist schnell und immer noch weit von Echtzeit entfernt. :ugly:

    Netzteil: Wenn einem das E9 480 da zu teuer ist, kann man ja ein Bronze-NT nehmen. Dann aber bitte das L8 und mit weniger Watt...
     
  27. Dönermann

    Dönermann
    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    238
    Ok sorry für die knappen Infos:
    NT ist ein 450W von Corsair. Graka aktuell noch eine Geforce 8800 GTS, die aber in naher Zukunft durch meine Radeon HD 5850 ersetzt wird.
    Übertakten wird er nicht. Reicht dann nicht auch der Boxed Kühler?
     
  28. F.o.B.

    F.o.B.
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    5.450
    Windows-Festplatte im Eimer, also muss ne SSD her. Ich tendiere wegen des günstigeren Preises zu einer 64GB-Version. Außer Windows und dem Browser soll da nichts drauf installiert werden.
    Gibt es in dieser Größe irgendwelche Empfehlungen? Mein OS ist Windows Vista.
     
  29. Waro.245 Guest

    Waro.245
    Die Samsung 830 64 GB SSD.
     
  30. F.o.B.

    F.o.B.
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    5.450
    Sehr interessant. Aber SATA 6GB/s ist SATA3, oder? Mein Mainboard kann nur SATA2. Ist 3 abwärtskompatibel?
     
  31. Eboreus Guest

    Eboreus
    <3 Danke für das Feedback und die Bilder :D
     
  32. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    1.550
    Kein Problem.
     
  33. Tech555 Guest

    Tech555
    noch ne frage zu ner graka, es gibt ja die asus gtx670 directcu und eine die genauso heisst und noch nen top nach dem namen hat, was hat es damit auf sich und lohnt es sich die top version zu kaufen, da die teurer ist ? :D
     
  34. Waro.245 Guest

    Waro.245
    Ich glaube die ist ab Werk übertaktet. Lohnt sich nicht.
     
  35. Tech555 Guest

    Tech555
    weil die hier in den test genommene graka ist auch eine mit top und die haut das referenzmodel der gtx 680 voll in die pfanne, nun weis ich nicht ob die normale 670 von asus auch so gut ist...
     
  36. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.356
    Kein Problem ;)

    Die Corsair Netzteile sollten im groben Durchschnitt genug Watt auf die 12V Schiene bringen können.

    Wird die 5850 denn auch noch irgendwann in absehbarer Zeit ersetzt ?
    Bzw. welche CPU/board/RAM sind bisher verbaut ? Denn der i5 würde sich doch arg langweiligen, es ist nur nicht unbedingt sinnvoll einen kaum günstigeren i5 3450 anzuschaffen - auch wenn nicht übertaktet wird. Wenn er also in ein, zwei Jahren eine leistungsfähigere Graka einbaut, dann kann man beruhigt den i5 3570k nehmen.

    Allerdings ist damit noch nicht gesagt ob dieser für die Art seiner Anwendungen sinnvoll ist. Ich weiß ja nun nicht ob er nur WoW und dergleichen spielt, oder ob da schonmal sowas wie BF3, Arma oder Anno drauf gezockt wird. Je nach Nutzungsverhalten und langfristig gesehen je nach Grafikkarte würde es eben auch ein i3 tun. (hat aebenso Sockel 1155, kann also entspr. einfach durch einen i5 ersetzt werden). Kein Wunder, bei ca. 6000 rpm unter Last :ugly:

    Der boxed Kühler reicht sicherlich, aber ich wage es zu bezweifeln das die boxed Kühler von Intel unbedingt leiser sind als die von AMD. Und da kann ich dir sagen das der boxed Kühler der bei meinem 955 Be dabei war, laut genug ist (bei Spielen wie BF3 usw. kein Ding, aber Anno o.ä. ein Graus, da brauche ich bald mal einen flachen Kühler, bin noch auf der Suche ;) ).

    Welche Kühler in das Gehäuse deines Bruders passen, kann ich dir natürlich nicht sagen, das müsstest du selbst ausmessen (oder er).

    Bei den aktuellen Preisen nimm doch eine mit 128 GB. Die kostet ein Drittel mehr (rd. 90 €) und bietet dafür den doppelten Speicher.

    Wenn es am Geld hängt ist die 64 GB Variante sicherlich auch nicht schlecht. Aber das PLV stimmt da aktuell nicht mit den 128 GB Modellen überein. Du bekommst aber selbst bei der Samsung mit 64 GB am meisten fürs Geld (im Vergleich zur Konkurrenz).

    Die Asus DC2 und DC2T sind beide sehr leise Karten. Da es allerdings eher so ist, das man selbst bei "normal" lauten Karten CPU Kühler und Gehäuselüfter besser hört, kann man das denke ich vernachlässigen. Es sei denn man hat ein super duper Schallschutzgehäuse und die übrigen Komponenten auf "leise" getrimmt.

    Der Unterschied zwischen DC2 und DC2T ist lediglich das die Top-Variante etwas höher getaktet ist. Würde man nun eine solche Asus kaufen, lohnt sich der unscheinbare Aufpreis (ca. 10 €) zur DC2T also mMn schon (915/1500 vs. 1058/1502 Mhz).

    Ansonsten gibt es keinerlei Unterschiede.

    Jetzt ist es nur so, das beide Modelle nicht unbedingt lohnen, da es eine Gigabyte GTX 670 OC und eine Palit GTX 670 JetStream fast auf diese Taktung bringt.
    In diesem Preissegment wird man andererseits auch nicht unbedingt auf 30 € mehr oder weniger achten müssen. Umgekehrt wird es auf 50 Mhz mehr oder weniger nun auch nicht ankommen.

    Da die GTX 670 allgemein noch recht teuer sind und es noch nicht viele Varianten gibt - kann man auch nicht viel Auswahl erwarten. Die Referenzmodelle (aktuell EVGA, MSi, Gainward diverse andere) sind sowieso Humbug, auch wenn sie günstig sind, da kommt bald mal was besseres, für voraussichtl. weniger Geld.

    Ja klar, ich denke doch schon, das sich da Geld sparen lässt. Eine GTX 670 OC kommt sicherlich an eine GTX 680 ran, übertrifft sie vielleicht sogar leicht, wenn man eine werks OC nochmals OC'd.

    Aktuell wäre also ebenso nur eine GTX 680 OC ihr Geld annähernd wert (bspw. die http://geizhals.de/782994 ). Die 50 - 150 € Mehrkosten der Standard GTX 680 sind dagegen nicht gerechtfertigt. Und auch sonst ist alles über 500 € viel zu teuer, als das es sinnvoll wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2012
  37. softairs007 Guest

    softairs007
    "Neuer" PC

    Hallo,

    sorry für das falsche Forum - hoffe ich bin hier jetzt richtig.

    bin auf der Suche nach einem guten Spiele-PC.

    Zocke eigentlich in erster Linie Sportspiele und Echtzeit/Wirschatssimulationen.

    Also sowas in der Richtung:
    Starcraft 2
    Anno
    Diablo 3

    Fifa
    PES
    NFL
    NBA....

    So gut wie keine Shooter etc.

    Wichtig wäre mir eigentlich noch ein möglichst leiser PC.


    Nun stehe ich vor der Wahl einen Gebrauchten ca. 2 Jahre alten Rechner wie diesen hier für 500 €:
    Gaming Pc(Aurora R2).
    Der Pc verfügt über folgende Hardware:
    CPU: Intel i7 920
    Ram: 6GB Corsair Tripple Channel Ram mit 1600Mhz
    Grafikkarte: eVGA Nvidia Geforce GTX 470 mit 1280Mb GDDR5 Speicher und 320Bit
    Laufwerk: LG DVD Brenner (Liest Blueray's)
    Festplatte: 500GB S-ATA


    Oder aber ich stelle mir den aktuellen Low-Budget PC aus dem Gamestar Heft zusammen:
    Prozessor Sockel AM3
    Phenom II X4 965T BE Boxed ______105 €
    Prozessorkühler
    Zalman CNPS7X LED ____________25 €
    Mainboard Sockel AM3
    MSI 870A-G54 (FX) ____________ 65 €
    Arbeitsspeicher
    Kingston HyperX 4,0 GByte DDR3 Kit _ 25 €
    Grafikkarte
    XFX Radeon HD 6870 Dual-Fan ____ 140 €
    Soundkarte
    auf dem Mainboard ____________ 0 €
    Festplatte
    Seagate Barracuda 7.2 500 GByte ___ 70 €
    SSD
    keine _____________________ 0 €
    DVD-Brenner
    Sony Optiarc AD-7280S _________ 20 €
    Gehäuse
    Bitfenix Shinobi ______________50 €
    Netzteil
    XFX Core Edition Pro 550W _______ 55 €
    GESAMTPREIS ________ 555 €


    Zu was würdet ihr mir raten? Habe momentan keinen wirklich Überblick über den Hardware-markt und kenne mich kaum mit Grafikkarten usw. aus, deswegen würde ich mich über Tipps freuen.


    LG
    Moe
     
  38. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.356
    Beides in vielen Punkten Unsinn... umso besser das du nachfragst.

    Zunächst einmal die Frage: Was hast du noch (Graka, CPU... ) ?

    Die Phenom II sind und waren zweifellos gut (sonst hätte ich den nicht auch noch eingebaut, aber darauf aufbauen würde ich nicht mehr unbedingt, die Bulldozer sind zu ineffizient und wer weiß was da noch kommt). Problem ist dann allerdings das budget + eine gute CPU für die von dir genannten Spiele.

    Ein gescheites Intel System wäre wohl zu teuer... sicherlich leistet auch ein i3 noch genug, aber letztendlich bietet ein 4 Kerner schon Vorteile, gerade bei deinem Anwendungsgebiet. 965 BE und i3 2100 sind fast gleichauf. Der 965 BE ist natürlich etwas günstiger, wird aber manchmal vom i3 geschlagen. Beide CPUs sind nicht der Kracher für Anno oder Starcraft 2.

    Es gibt jetzt verschiedene Möglichkeiten:

    Entweder ein gutes Intel System ohne Möglichkeit zum Übertakten.

    Oder ein Intel System mit Z77 board, i5 3570k - wenn du noch eine halbwegs brauchbare Graka hast... oder für ein gutes System auch etwas mehr ausgeben würdest.

    oder eben doch ein AMD System... (aber besser nicht)

    Vorläufig kannst du mal schauen ob dir das zusagt:

    Code:
    1 x [url=http://geizhals.de/659740]Seagate Barracuda 7200  500GB, SATA 6Gb/s (ST500DM002)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/760576]Intel Core i5-3550, 4x 3.30GHz, boxed (BX80637I53550)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/801919]Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit  8GB PC3-12800U CL10-10-10-27 (DDR3-1600) (CML8GX3M1A1600C10)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/621676]Sapphire Radeon HD 6870, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11179-09-20G)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/746897]ASRock H77 Pro4-M, H77 (dual PC3-12800U DDR3)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/493157]LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/664436]Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/736972]BitFenix Shinobi Core USB 3.0 schwarz[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/677396]be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197)[/url]
    Liegt preislich schon etwas höher - und man kann auch noch hier und da einsparen (CPU, RAM, board, CPU Kühler, Gehäuse und Netzteil).

    Ich stelle da eben noch eine Alternative zusammen. Das dauert einen kleinen Moment.

    Code:
    1 x [url=http://geizhals.de/686480]Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/761775]Intel Core i5-3450, 4x 3.10GHz, boxed (BX80637I53450)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/563816]TeamGroup Elite DIMM Kit  8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/772340]Sapphire Radeon HD 6950 OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (11188-22-20G)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/746897]ASRock H77 Pro4-M, H77 (dual PC3-12800U DDR3)[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/736972]BitFenix Shinobi Core USB 3.0 schwarz[/url]
    1 x [url=http://geizhals.de/674412]be quiet! Pure Power CM 530W ATX 2.3 (L8-CM-530W/BN181)[/url]
    + DVD Brenner und CPU Kühler deiner Wahl (z.B. http://geizhals.de/414213).
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2012
  39. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    10.306
    Das ist kompliziert, ich tendiere da eher zum gebrauchten, da der mit dem i7 einen besseren Prozessor hat, als genannter low-budget pc, und für deine Simulationen/ Strategiespiele ist besonders der Prozessor wichtig!
     
  40. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.356
    In der Tat. Das ist kompliziert.

    Daher - auch das was ich vorgeschlagen habe ist für meine Begriffe nichts halbes und nichts ganzes... gebraucht hat eben einen besonderen Nachteil... geht was kaputt ist der ganz schnell teurer.

    Die GTX 470 leistet etwa so viel wie eine 6870. Der i7 und der RAM (evtl. auch das board) sind eben die einzig guten Sachen bei dem gebrauchten... da darf also so bald nichts kaputt gehen.

    Dell Alienware... habe ich ansonsten keine Erfahrungen mit.



    Man könnte es höchstens noch so machen:
    Eine der wichtigsten Komponenten (also CPU und/oder Graka) gebraucht kaufen, den Rest neu.

    Die Komponenten im gebrauchten sind nämlich so zu teuer.

    i7 920 gibt es ebenso wie eine GTX 470 um 100 - 130 € gebraucht. Der Rest von dem genannten PC ist keine 300 € mehr wert - ergo zu teuer ( sicherlich werden die alle für 500 € verkauft, aber es muss ja auch kein Alienware sein).


    Gebrauchtpreise:
    i5 3570k - unter 150 €- ca. 130 €
    i7 3770k (aber hey, so groß ist der Unterscheid zum i5 nun auch wieder nicht) kostet rd. 250 €
    6870 - unter 100 € - ca. 80 - 90 €
    6950 (OC) unter 150 € - ca 120 - 150 €

    das wäre noch möglich - und man hätte ein zukunftsfähiges System für kleines Geld. So würde man mit neuen Komponenten (RAM, board, Gehäuse, HDD und NT) noch unter 600 € bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2012
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top