Sammelthread zum Zusammenstellen und Aufrüsten von PCs

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von hugehand, 29. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Navigation

    [lurl=#einltng][Einleitung][/lurl]

    [lurl=#komponenten][Welche Komponenten benötige ich?][/lurl]

    [lurl=#grakas][Zwei Grafikkarten? Sli? Crossfire?][/lurl]

    [lurl=#bauen][Selber bauen? Bauen lassen? Komplettsystem?][/lurl]

    [lurl=#gehäuse][Eine Frage des Gehäuses][/lurl]

    [lurl=#leistung][Leistung oder Leise? Oder beides?][/lurl]

    [lurl=#nt][Knackpunkt: Billiges Netzteil][/lurl]

    [lurl=#ocen][Thema übertakten][/lurl]

    [lurl=#bsp][Beispielkonfigurationen][/lurl]​






    [anker=einltng]
    Einleitung​
    [/anker]

    Dieser Thread dient dazu euch bei der Kaufentscheidung für einen neuen PC bzw. das Aufrüsten eures PCs zu helfen. Im Eingangspost findet ihr einige allgemeine Fragen beantwortet sowie zwei Beispiele für unterschiedliche Rechnerkonfigurationen. Für alle weitergehenden Fragen bzw. persönliche Zusammenstellungen postet einfach eure Fragen in den Thread, dann haben alle etwas davon (bitte keine PNs).

    Was wichtig ist: Wenn ihr Fragen zum Aufrüsten habt, wie z.B. "Welche Grafikkarte passt zu meinem PC". Bitte postet immer das komplette System! Man kann keine Grafikkarte empfehlen wenn man nicht weiß welche CPU im Rechner sitzt. Auch das Netzteil ist wichtig, am einfachsten ist es wenn ihr die genaue Bezeichnung postet, oder zumindest die Wattangabe + Hersteller + Leistung auf der/den 12V-Schienen. Nur mit einer Angabe wie "Netzteil: 400 Watt" kann man nichts anfangen!
    Desweiteren falls ihr Empfehlungen zwecks Aufrüsten oder Neukauf benötigt, gebt bitte an wie euer finanzieller Rahmen aussieht und für welche Zwecke der PC dienen soll.
    Eine kleine Bitte noch: Wenn ihr nach Beratung hier euren neuen PC bzw. eure neuen Komponenten hab wäre es nett wenn ihr kurz Rückmeldung geben könntet. Wie zufrieden ihr seid, ob alles mit dem Shop gut geklappt hat usw.


    [anker=komponenten]
    Welche Komponenten benötige ich?​
    [/anker]

    Gehäuse
    Netzteil
    Mainboard
    CPU mit Lüfter
    Grafikkarte
    Ram
    Optisches Laufwerk
    Festplatte

    Diese Komponenten werden für den Aufbau eines Rechners benötigt. Wird keine Grafikleistung benötigt (z.B. für reine Office-Rechner) kann die Grafikkarte eingespart werden und ein Mainboard mit integrierter Grafik gekauft werden.



    [anker=grakas]
    Zwei Grafikkarten? Sli? Crossfire?​
    [/anker]

    Um es vorweg zu sagen, es gibt einen Bereich (und nur diesen einen) in dem sich Multi-GPU Systeme für Spieler lohnen. Der wäre Spiele in sehr hohen Auflösungen (ab 1680 x 1050 entspricht in der Regel 22" Widescreen) maximale Details inkl. AA+AF. In diesen Einstellungen bricht selbst eine Single-GPU-High-End-Grafikkarte schonmal auf unspielbare Frameraten ein; wer also unbedingt mit solchen Einstellungen flüssig spielen will der kann es sich gönnen.
    Ansonsten ist eine Grafikkarte mit einem Chip praktisch immer die bessere Lösung da ihre Leistung ausreicht und sie im Gegensatz zu Sli/Crossfire weniger kosten, weniger Energie verbrauchen und weniger Abwärme produzieren.
    Hinzu kommen teils große Treiberprobleme, fehlender Support durch Spiele und die Geschichte mit Microrucklern. Im schlechtesten Fall laufen Spiele mit Sli/Crossfire sogar langsamer als mit einer Karte.
    Fairerweise muss gesagt werden das Nvidia mit den aktuellen Treiber die Microruckler recht gut in den Griff bekommen hat. Sie sind nicht verschwunden aber machen sich lange nicht mehr so stark bemerkbar wie früher. AMD hat hier noch das nachsehen.


    [anker=bauen]
    Selber bauen? Bauen lassen? Komplettsystem?​
    [/anker]

    Vor-/Nachteile "Selber bauen"

    + System kann auf eigene Bedürfnisse Maßgeschneidert werden
    + Garantie auf jedes einzelne Teil
    + Sicherheit das genau das Verbaut ist was man haben will
    + Aufrüsten immer möglich

    - Meist geringfügig teurer als Komplettsysteme wenn man deren Zugaben berücksichtigt
    - Zusammenbauen kostet Zeit und evtl. Nerven



    Vor-/Nachteile "Bauen lassen"

    + System kann auf eigene Bedürfnisse Maßgeschneidert werden
    + Garantie auf jedes einzelne Teil
    + Aufrüsten immer möglich
    + Man bekommt ein System das sofort Startklar ist

    - Nicht alle Shops bieten Zusammenbau an
    - Oft nicht alle Teile miteinander Konfigurierbar in den Shops
    - Zusammenbau kostet in der Regel Aufpreis



    Vor-/Nachteile "Komplett-PC"

    + Startfertiges System oft mit zusätzlicher Software
    + Preislich meist etwas günstiger als Selbstbau wenn man die zusätzliche Software/Hardware mitrechnet

    - Komplettsysteme können nicht 100% auf die eigenen Bedürfnisse Zugeschnitten werden
    - Alternative Komponenten kosten oft unverhältnismäßigen Aufpreis
    - Bei vielen PCs nur eingeschränktes Aufrüsten möglich
    - Oft schlechte Netzteile verbaut

    Persönlich würde ich, wenn es nicht um einen Low-End bzw. Office-PC geht, immer von einem Komplettrechner abraten. Die Vorteile der Individuellen Zusammenstellungen überwiegen einfach. Es ist gar nicht so schwer die Einzelteile zusammenzubauen, und selbst wenn man es noch nie gemacht hat ist sicher ein Freund in der nähe der etwas Ahnung hat.
    Sucht man einen Shop der Zusammenbau anbietet, empfiehlt sich in erster Linie Hardwareversand. Der Shop ist allgemein relativ günstig und der Zusammenbau selbst mit 20 Euro erst recht. Zudem sollte man immer einmal über einen Geizhals-Link zu den Produkten auf Hardwareversand gehen, durch eine kooperation sinken die Preise nochmal ein kleines bischen.


    [anker=gehäuse]
    Eine Frage des Gehäuses​
    [/anker]

    Wie schön war das doch vor 10 Jahren. PC-Gehäuse waren Grau, sahen alle gleich langweilig aus und wirkliche Unterschiede gab es nicht. Bis heute hat sich zum Glück vieles getan. Angefangen von vielen verschiedenen Größen, über innovative Ideen wie Mainboardschlitten bis hin zum Moddingaspekt mit Seitenfenstern sind die heutigen Angebote um ein vielfaches lebendiger als ihre tristen Vorfahren. Allerdings kann eben dies zu Problemen bei der Auswahl eines Gehäuses führen, denn so einfach wie eine CPU oder eine Grafikkarte kann man Gehäuse nicht vergleichen, keine Tabellen mit FPS wo man auf den ersten Blick sieht wie gut eine Komponente ist. Folgend ein paar wichtige Punkte die beachtet werden sollten:

    - Die Belüftung des Gehäuses, ein sehr wichtiger Aspekt. Alle Kühler im PC (CPU, Grafikkarte...) funktionieren nur wenn im Gehäuse immer frische (kühle) Luft vorhanden ist. Deshalb ist es wichtig das zumindest hinten im Gehäuse ein Lüfter die warme Luft heraus bläst. Vorne ein weiterer der zusätzliche Frische Luft ansaugt ist sehr zu empfehlen. Viele Gehäuse bieten auch im Seitenteil oder im Deckel Lüfter an, diese sollten allerdings nur als Ergänzung gesehen werden.

    - Die Größe: Hier sollte im Hinblick auf die gewünschten Komponenten ausgewählt werden. Außer einem HTPC kommen sonst eigentlich nur Midi- oder Big-Tower in Frage. Midi-Tower sind kompakter und kleiner, dadurch auch günstiger, haben aber natürlich nicht soviel Platz für Festplatten bzw. Laufwerke und evtl. Probleme mit sehr langen Grafikkarten. Gegenteiliges gilt für einen Big-Tower (groß, viel Platz, viele Laufwerke möglich, in der Regel keine Probleme mit sehr langen Grafikkarten)

    - Material: Stahl oder Alu? Eine Geschmackssache. Alu sieht in meinen Augen edler aus. Die Gewichtsersparnis ist imho nur relevant wenn man seinen PC öfters bewegt, auf Lan-Party ect.

    - Persönlicher Geschmack: Aussehen muss das Gehäuse natürlich auch noch etwas. Was soll man groß schreiben, wem das Aussehen nicht wichtig ist der kann ein normales Gehäuse ohne Schnickschnack wie Seitenfenster usw. nehmen, der Hobby-modder achtet natürlich auf genau solche Sachen.

    - Verarbeitung: Leider im Vorfeld sehr schlecht nachprüfbar. Oft ist es bei billigen Gehäusen leider so dass an der Qualität gespart wird. Scharfe Kanten, klemmende Seitenteile und Bohrungen die nicht 100% Passgenau sind müssen hier leider viel zu oft in Kauf genommen werden. Ich für meinen Teil bevorzuge sehr hochwertige Gehäuse. Man sieht die Qualität einfach und das Gehäuse ist ein Teil welches man auch viele Jahre behalten kann, von daher darf da in meinen Augen auch etwas mehr Geld investiert werden.

    Folgend ein paar Beispiele in verschiedenen Preisklassen:

    Antec Three Hundred
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 45 Euro
    - Gewicht ca. 7,2 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 3
    - Interne 3,25" Einschübe: 6
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 120mm hinten, 1 x 140mm oben
    - Optionale Lüfter: 2 x 120mm vorne, 1 x 120mm seite
    - Externe Anschlüsse: 2 x USB 2.0, AC 97, HD Audio IN/OUT
    [/hide]

    Enermax Chakra ECA 3052
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 60 Euro
    - Gewicht: unbekannt
    - Externe 5,25" Einschübe: 5
    - Externe 3,5" Einschübe: 4
    - Interne 3,5" Einschübe: 1
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 120mm vorne, 1 x 120mm hinten, 1 x 250mm seite
    - Externe Anschlüsse: 1x eSATA, 2x USB, AC97 Audio IN/OUT
    [/hide]

    Xigmatek Midgard
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 60 Euro
    - Gewicht: ca. 9,3 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 5
    - Externe 3,5" Einschübe: 1
    - Interne 3,5"/2,5" Einschübe: 5
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 120mm vorne, 1 x 120mm hinten, Lüftersteuerung für bis zu 3 Lüfter vorhanden
    - Optionale Lüfter: 2 x 120/140mm linkes Seitenteil, 2 x 120/140mm Deckel, 1 x 120/140mm Boden
    - Externe Anschüsse: 2 x USB 2.0, 1 x eSata, 1 x Audio In/Out
    [/hide]

    Antec New Solution NSK4480 B II
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 75 Euro
    - Gewicht: ca. 9 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 3
    - Externe 3,5" Einschübe: 2
    - Interne 3,5" Einschübe: 3
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 120mm hinten
    - Optionale Lüfter: 1 x 80mm vorne
    - Externe Anschlüsse: 2x USB, Audio (AC97' und HDA kompatibel) In und Out
    - Besonderheit: Das New Solution NSK4480 B II enthält das Netzteil Antec Earthwatts 380 Watt
    [/hide]

    Antec Sonata 3 inkl. Netzteil
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 100 Euro
    - Gewicht: ca. 9,4 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 3
    - Externe 3,5" Einschübe: 4
    - Interne 3,5" Einschübe: 2
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 120mm hinten
    - Optionale Lüfter: 1 x 120mm vorne
    - Externe Anschlüsse: 2 x USB 2.0, 1 x eSata, 1 x Kopfhörer, 1 x Mikrofon
    - Besonderheit: Das Sonata 3 enthält ein sehr gutes Netzteil, das Earthwatts 500W. Angesichts der Tatsache das allein dieses Netzteil 60 Euro Wert ist erhält man hier ein sehr günstiges Gehäuse mit sehr gutem Netzteil
    [/hide]

    Thermaltake Soprano RS 100
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 90 Euro
    - Gewicht: ca. 10,8 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 4
    - Externe 3,5" Einschübe: 2
    - Interne 3,5" Einschübe: 5
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 140mm vorne, 1 x 120 hinten
    - Externe Anschlüsse: 2 x USB 2.0, 1 x e-SATA connector, HD audio
    [/hide]

    Lian Li PC-60 Plus II
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 100 Euro
    - Gewicht: ca. 6,5 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 4
    - Externe 3,5" Einschübe: 2
    - Interne 3,5" Einschübe: 5
    - Verbaute Gehäuselüfter: 1 x 120mm vorne, 1 x 80mm oben, 1 x 120mm seite, 1 x 80mm hinten
    - Externe Anschlüsse: 2x USB 2.0, 1x IEEE 1394, 1x Micro, 1x Kopfhörer
    [/hide]

    Lian Li PC-A-71
    [hide=Details]
    - Preis: ca. 180 Euro
    - Gewicht: ca. 11 kg
    - Externe 5,25" Einschübe: 5
    - Interne 3,5" Einschübe: 10
    - Verbaute Gehäuselüfter: 4 x 120mm vorne, 2 x 120mm hinten
    - Externe Anschlüsse: 2 x USB2.0, 1 x iEEE1394, HD+AC97 Audio
    [/hide]



    [anker=leistung]
    Leistung oder Leise? Oder beides?​
    [/anker]

    Es gibt nichts nervenderes während dem Surfen oder Spielen als laute Lüfter oder penetrant surrende Festplatten. Aber dem kann Abhilfe geschafft werden, selbst absolute High-End Systeme können praktisch Lautlos gemacht werden, es bedarf nur ein paar Dinge zu beachten.

    CPU-Kühler: Es sind sehr viele Kühler am Markt erhältlich die hohe Kühlleistung und leisen Betrieb vereinen (Scythe Mugen 2 z.B.). Wem das trotz alledem zu laut ist der kann die Lüfter drosseln, die CPU Temperaturen steigen je nach Modell an, aber es wird leiser.

    Grafikkarte: Aktuelle Grafikkarten besitzen eine teilweise abartige Rechenleistung, welche mit einer hohen Hitzeentwicklung einhergeht. Die Standardlüfter von AMD bzw. Nvidia haben sich in Sachen Lautstärke zwar verbessert, aber als richtig leise können sie oftmals noch nicht bezeichnet werden. Die Dual-GPU-Karten (HD5970 oder Geforce GTX 295) versagen hierbei leider kläglich, der Lüfter ist unter Last sehr Laut und deutlich störend.
    Es gibt von einigen Herstellern alternative Kühler welche bei besserer Kühlleistung gegenüber den Standardkühlern immer noch sehr leise sind. Beispiele wären der Scythe Musashi oder der Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2. Bitte beachten das bei einem Kühlerwechsel die Garantie der Grafikkarte erlischt!
    Wer es sich nicht zutraut den Kühler selbst zu wechseln oder seine Garantie beibehalten will der muss nur etwas Ausschau halten. Viele Hersteller entwickeln eigene Kühler und statten die Grafikkarten von Haus aus mit diesen aus. Bevor man zu so einer Lösung greift sollte man sich allerdings über die Alternativen Kühler informieren, denn kurioserweise sind diese auch mal lauter als die Standardkühler.

    Festplatten: Surrende Festplatten die ihre Schwingungen an das Gehäuse übertragen und somit zusätzlich als Lärmquelle im PC vorhanden sind müssen auch nicht mehr sein.
    Günstig gibt es z.B. die NB X SWING welche zwar nicht das Laufgeräusch einer Platte senken, jedoch recht gut Schwingungen aufnehmen.
    Wer etwas mehr Geld investiern möchte kann zu einer Dämmbox greifen, hier werden die Festplatten komplett in eine Box gesteckt. Zudem ist bei einigen Modelle eine zusätzliche, meist passive, Kühlung der Platte vorhanden. Dies bietet eine sehr gute Dämmung der Laufgeräusche und Vibrationen zum Gehäuse sind praktisch völlig verschwunden. Beispiel wäre hier die Innovatek HDM E-Box.

    Dämmmatten: Um es kurz zu machen: Ich halte nichts davon. Dämmmatten senken den Geräuschpegel nicht wirklich, sind unter Umständen fummelig zu verbauen und sowieso überflüssig.



    [anker=nt]
    Knackpunkt: Billiges Netzteil​
    [/anker]

    Da es in letzter Zeit gehäufte Anfragen gibt ob man sich ein "LC-Power 550 Watt Netzteil für 20 Euro" oder ein "Xilence 500 Watt für 25 Euro" kaufen kann. Die haben ja schließlich sehr viel Watt. FINGER WEG! Es gibt gute Markennetzteile von Tagan, be Quiet, Seasonic oder Enermax z.B. Aber besagte billig-NT wie von Xilence oder LC-Power sind der größte Mist der verkauft wird! Die angegebene Leistung wird, wenn überhaupt, nur über einen kurzen Zeitraum geliefert, niemals dauerhaft, es fehlen wichtige Sicherheitsschaltungen im NT selbst und die Chance das einem so ein Netzteil abraucht sind erschreckend hoch! Das Netzteil ist mit die wichtigste Komponente eines PCs, gute Netzteile brauchen auch nicht bei jedem Komponentenwechsel ausgetauscht zu werden, also bitte etwas mehr Geld in Qualität investieren!
    Nur ein Beispiel zu den Freuden mit solchen Netzteilen: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=301697&highlight=stinkt
    Und weil ich es gerade gefunden hab, ein Video von Corsair (ja, die bauen gute Netzteile) bezüglich billig-NTs :) http://www.corsair.com/cinema/movie.aspx?id=622747
    Speziellen Dank an clown für einen guten Link: Interessantes rund um Netzteile und ihre Hersteller.

    Folgend ein paar Empfehlungen, sehr gute Netzteile die alle für einen normalen Spiele-PC mit einer Grafikkarte ausreichen.

    Mit Kabelmanagement:


    Ohne Kabelmanagement:

    [anker=ocen]
    Thema CPU Übertakten​
    [/anker]

    Vorneweg: Übertakten geschieht auf eigene Gefahr. Die Garantie für die Hardware erlischt und niemand kann Versprechungen geben um wie viel sich eine Komponente übertakten lässt. Ebenso verringert sich theoretisch die Lebenszeit übertakteter Komponenten.

    Nun aber zur Praxis: Wieso eine teure High-End CPU kaufen wenn ihre kleinen Brüder für einen Bruchteil des Preises in 99% aller Fälle den gleichen Takt mitmachen und dann auch die gleiche Leistung bringen? Aktuell ist dieses Thema garnichtmal mehr so relevant, mit dem Core i5-760 und Phenom II X4 955BE sind richtige High-End-CPUs in niedrigen Preisregionen angekommen, ein großer Bruder ist praktisch nicht existent. Aber das soll uns nicht vom übertakten abhalten. :madcat:

    Core i5 760 - Ab 160 Euro, Standardtakt 2,8 GHZ. Lässt sich dank ausgereifter und optimierter Fertigung super übertakten, mit Luftkühlung sind teils bis zu 4 GHz erreicht worden. 3,4 - 3,6 GHz sollten in praktisch jedem Chip stecken.

    AMD Phenom II X4 955 BE - Ab 120 Euro, Standardtakt 3,2 GHz. Läuft in der Regel locker mit 3,5 GHz und mehr. Durch den freien Multiplikator dieser CPU lässt sie sich extrem einfach übertakten.

    Zu Beachten: Beim Übertakten sollte ein Leistungsfähiger Kühler mit von der Partie sein. Geeignete Beispiele sind der Scythe Mugen/Mugen 2, der Thermalright IFX-14, Alpenföhn Groß´Clockner oder der Noctua U12P.
    Eine Wasserkühlung bietet weitere Vorteile, ist aber zu speziell (und teuer) als das ich hier darauf eingehe, auch wenn man großen Spaß damit haben kann [noparse];)[/noparse]


    [anker=bsp]
    Folgend einmal zwei Beispielkonfigurationen​
    [/anker]

    Bitte Beachten: Es sind Beispielkonfigurationen! Natürlich kann man hier für nur 10 Euro mehr eine etwas bessere CPU, dort für nur 10 Euro weniger eine minimal langsamere Grafikkarte einbauen etc. Dann würden aber folgend 10 Systeme jeweils mit 20 Alternativen stehen und keiner hätte mehr einen Überblick.
    Für Fragen zu den Systemen oder Alternativen fragt einfach hier im Thread nach.


    Konfiguration 1

    AMD Athlon II X4 640 - 85 Euro
    Arctic Cooling Freezer 7 Pro Rev. 2 - 13 Euro
    ASRock M3A770DE - 50 Euro
    4 GB DDR3 - ab 55 Euro
    AMD Radeon HD6850 - ca. 150 Euro
    Seasonic S12II 380 Watt - 50 Euro​


    PC eins setzt voll auf Preis-/Leistung. Die CPU besitzt vier Kerne und ein super Preis-/Leistungsverhältniss. Mit DDR3-Speicher und AM3 Mainboard ist man auch für die Zukunft bestens gerüstet. Die HD6850 ist eine moderne Grafikkarte mit DX11 und Preis-/Leistungstechnisch absolut unschlagbar. Als Netzteil kommt das sehr gute Seasonic S12II mit 380 Watt zum Einsatz. Nicht von der vermeintlich niedrigen Wattzahl irritieren lassen, das Netzteil hat keinerlei Probleme mit den Komponenten und taugt auch für Zukünftige Hardware.



    Konfiguration 2

    Intel Core i5 760 - 160 Euro
    Scythe Mugen 2 Rev. B - 33 Euro
    Gigabyte GA-P55-USB3 - 85 Euro
    4 GB DDR3 - ab 55 Euro
    AMD Radeon HD6870 - ca. 200 Euro
    Enermax MODU82+ II 425 Watt - 60 Euro​


    PC zwei stellt eine Alternative zu dem ersten dar setzt auf einige andere Aspekte. Intels Core i5 stellt für Spieler den besten Kompromiss dar. Die CPU ist sehr schnell, extrem gut übertaktbar, verbraucht relativ wenig Strom und ist mit vier Kernen zukunftssicher. Der Scythe Mugen 2 findet in der Revision B endlich auch auf dem Sockel 1156 halt. Flüsterleiser Betrieb, sehr gute Kühlleistung, Spielraum zum übertakten und ein vernünftiger Preis, all das spricht für den Asiaten.
    Die Radeon HD6870 bietet für sehr günstige 200 Euro die Leistung einer GTX470 und schrammt nur knapp an der HD5870 vorbei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2010
  2. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Hier gehts dann munter weiter mit dem Zusammenstellen und Aufrüsten :D
     
  3. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Der Übersichtlichkeitshalber:


     
  4. W4ve_ Guest

    W4ve_
    ich habe keine ahnung welche native auflösung mein monitor hat, da ich nichtmal weis was das ist.
    würde mir aber ggf nen neuen kaufen sofern das von nöten ist.
    ich habe ne maximal auflösung von 1280 zu 1024.


    Schade, würde so gern hier um die ecke kaufen. Aber ich vermute mal du hast recht, wäre wohl wirklich ein glücksfall.
    Nur blöd das ich dann halt wieder ne ganze weile warten muss.


    Also bei alternate gäbe es auch das:
    http://www.alternate.de/html/solrSe...detail&link=solrSearch/listing.productDetails

    http://www.alternate.de/html/solrSe...detail&link=solrSearch/listing.productDetails

    Was ja vom ding her so ziehmlich das ist was du geschrieben hast oder ?
    Sehe ich den hacken an dem ding nicht ? ^^

    Habe die sachen die du geschrieben hast alle bei alternate gefunden. Hat GeForce denn nichts gleich gutes - besseres ? Hatte immer GeForce und mag die ( gewohnheitstier) ganz gern :)

    Achja, was für ein netsteil bräuchte ich denn ? Es würde halt ein kommplett neuer PC werden, bräucht also am bessten eine angabe aller teile die ein PC haben muss :) Und wenn sie dann noch zusammen gut laufen *freu*

    Vielen dank soweit, bin nu im kino und schau heut abend nochmal rein!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. April 2009
  5. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Nein, dass ist nicht von nöten, sondern die Grafikkarte sollte auf den Monitor abgestimmt werden.
    Hast du den Wunsch nen neuen Monitor zu kaufen?
     
  6. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592

    Nein, ist nur wie Joker schon gesagt hat interessant für die Grafikkarte. Für 1280 x 1024 ist die HD4890 eigentlich schon etwas überdimensioniert, da tut es eigentlich auch eine HD4850.

    Probier es halt einfach aus. Geh mit einer Liste der Komponenten zu dem Händler, frag ihn ob er das besorgen und zusammenbauen kann und lass dir einen Kostenvoranschlag machen. Poste dann hier einfachmal was der Händler gesagt hat und wieviel er verlangt. Vielleicht hast du ja Glück.

    Von den Komponenten relativ in Ordnung, aber ziemlich teuer.

    Nvidia ist der Hersteller, Geforce der Name der Grafikkarten. Vergleichbar zur HD4890 ist die Geforce GTX275, die kostet etwas mehr und nervt unter Umständen mit Spulenfiepen - persönlich würde ich aktuell die ATI bevorzugen.

    Für die Konfig die ich oben gepostet hab würde ich ein Enermax Pro82+, Enermax Modu82+ (gleich wie das Pro nur mit Kabelmanagement), Seasonic S12II 380 Watt oder be quiet! Straight Power 400 Watt empfehlen.


    Spaß gehabt? :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2009
  7. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Würde sogar bei der Auflösung die HD4770 empfehlen
     
  8. nimsso Guest

    nimsso
    Also ich behaupte Leistung und Leise können Hand in Hand gehen. Es gibt sogar einen Versandhandel, der ein breites und günstiges Spektrum an Silentkomponenten bietet. Dabei werden sowohl Produkte von bekannten Herstellern (Scythe, Papst, usw.), als auch Hauseigene (und ich spreche aus Erfahrung, sehr gute) Produkte angeboten.

    http://ichbinleise.de/

    Ich selber besitze die IBL Dämmbox und Premiumlüfter, die in Verbindung mit gedämmten Gehäuse und beQuiet Netzteil für eine nicht hörbare Geräuschkulisse sorgen.
    Nur der Referenzkühler der 4890 muss halt noch raus.
     
  9. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Hat jemand was anderes behauptet?
     
  10. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Ich glaube das war auf nix bezogen^^
    Klingt für mich wie Werbung :ugly:
     
  11. W4ve_ Guest

    W4ve_
    Ja es hat spass gemacht :D Danke für die nachfrage.

    Also, ein neuer monitor ist denkbar. Habe 19" mit kontrast 2000:1 und 2ms.

    Liebäugel aber mit dem neuen bei saturn.

    LG: 23" 2ms g/g konntrast 30.000:1 mit DFC (?), full HD auflösung 1920x1080.
    "zukunftssicher durch DVI-D (?) eingang mit HDCP (?) Kopierschutzunterstützung"
    für 179€

    oder

    Samsung: 24" (weis nur nicht ob mir das vill zu groß ist, genau so wie 23" .. bin an 19" gewöhnt^^)
    gleiche auflösung, konntrast 50.000:1 aber 5ms reaktionszeit. HDMI anschluss und (immerhin) 3 jahre herstellergarantie. 249€.

    Ansonsten, ich geh morgen mal zu nem laden und frag mal nach, wie teuer, wie schnell lieferbar etc.
    Sonst bleibts halt bei alternate, bei denen war ich früher auch mit meinen sachen. ( hat nur jmd. anders zusammen gebaut ^^)

    eine frage noch, du sprachst da von der GeForce GTX275, was ist denn mit der GTX280, is die besser ?

    Ich weis selbstdenken macht schlau, aber ich habe die schnautze voll von helfern bei denen ich kein wort verstehe, da ich bisher aber alles verstanden habe hier, bombadier ich dich auch gleich mit allen fragen die mir grad so auf der seele brennen :)

    Schönen abend noch und bis zum nächsten post.
     
  12. KingD gesperrter User

    KingD
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    148
    Hat der auch eib HDMI Anschluss denn ich kaufe mir ein FullHD TFT Monitor.

    Gigabyte GA-MA770-UD3 den mein ich ^^
     
  13. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Nein, das wird aber auch über die Grafikkarte geregelt, und da hat jede aktuelle zumindest DVI wofür es DVI-HDMI-Adapter gibt.
     
  14. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Da Frag lieber nochmal im Kaufberatung: Monitore-Thread nach, 7er hat da mehr Ahnung.

    Die GTX280 ist durch die GTX285 ersetzt worden, sie ist schneller und Stromsparender. Selbige GTX285 ist imho aber mit der GTX275 völlig uninteressant geworden, denn die GTX275 ist fast gleichschnell für deutlich weniger Geld.
    Wie gesagt, vorallem wenn du dir einen größeren Monitor holst würde ich eine HD4890 bevorzugen.

    Guter Artikel bezüglich GTX275 vs. HD4890 btw: http://www.computerbase.de/artikel/...st_ati_radeon_hd_4890_nvidia_geforce_gtx_275/
     
  15. fexnah Der Neue

    fexnah
    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    18.040
    Hallo.
    Ich muss notgedrungen einen neuen PC zusammenstellen, hab mich aber schon seit Jahren nicht mehr mit Hardware beschäftigt. (Bin irgendwo bei Pentium 4 geblieben, lacht nur :ugly: )

    Also orientiere ich mich grad an dem in diesem Thread dargestelltem Preis-Leistungs PC.
    Jetzt finde ich aber hier (Ich bin in Portugal) nirgends die Radeon 4770, sondern nur die Modelle mit 48xx. Meine Frage ist: sind die alle schneller als die 4770? Kann ich (soll ich) zum Beispiel die ATI Radeon HD 4830 nehmen?
     
  16. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Die HD4770 ist gerade erst erschienen, es kann durchaus sein das die bei dir noch ein paar Tage braucht bis sie erhältlich ist.
    Die 4830 ist ein bischen günstiger aber auch ca. 10% langsamer. Ich würde dennoch warten bis die 4770 erhältlich ist, einfach weil sie nicht so heiß wird und Stromsparender zu Werk geht.
    Zur Orientierung: Die 4850 ist ca. 5% schneller als die 4770.
     
  17. fexnah Der Neue

    fexnah
    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    18.040
    Ach so ist das, na gut. Danke!

    Edit: Was könnte man als Alterative zu dem Foxconn Board empfehlen? Da werde ich leider auch nicht fündig hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2009
  18. hugehand wullewupp kartoffelsupp Moderator

    hugehand
    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    24.592
    Gigabyte GA-MA770-UD3
    Asrock A780GXH/128M
    Biostar TA790GX A2+
    Asus M4A78

    Wären auch gut.

    Evtl. solltest du überlegen aus dem Ausland zu bestellen? :D
     
  19. fexnah Der Neue

    fexnah
    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    18.040
    Danke dir, das hilft schon mal mächtig. :yes:

    Ja, aus dem Ausland zu bestellen hab ich auch schon überlegt, aber da wir in der Familie Verwandte mit einem kleinen PC-Geschäft haben, werde ich erstmal gucken ob ich das Geld nicht in die lokale Wirtschaft stecke. :D
    Sicherlich bekomme ich auch einen guten Preis. Hab dann aber eben nicht so viel Auswahl.
     
  20. nimsso Guest

    nimsso
    Nö ist keine Werbung, nur Kundenempfehlung. Außerdem lege ich ja nur meinen Standpunkt dar und nichts anderes.
    Oh man, hier sind Leute unterwegs...
     
  21. KingD gesperrter User

    KingD
    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    148
    Hat jemand schon mal bei Alternate oder Hardwareversand wass zusammenbauen lassen? Mach die gute Arbeit?

    Reicht die HD4770 für ein 21.5 zoll monitor mit der Auflösung 1920*1080?

    Gibt es auch günstig Mainboards die CrossFire unterstützen?

    Hier der Alternate
    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier Hardwareversand
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das komische ist beim Alternate Konfigurator musste ich zwei Lüfter eibauen und bei Hardwarevesan überhaupt keinen. Wie soll man das verstehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2009
  22. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Nein, für die Auflösung brauchst du eine HD4870 oder HD4890

    Zu Crossfire/SLI:
    Dafür ist das von mir empfohlene Netzteil auch eventuell zu klein und ich würde auch dringend von SLI/Crossfire abraten, wegen Microrucklern, das Geld für die 2 Grakas und dem Stromverbrauch.
    Auch gilt nicht, dass wennn man 2 Grakas drinne hat, die auch die doppelte Leistung bringen.

    Besser ist es das gesparte Geld zu sparen und in 1-2 Jahren ne neue Graka zu kaufen.
     
  23. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    19"
    LG L1953TR 140€


    22"
    (In diesem Fall: Teurer = besser)
    Benq E2200HD 185€

    Samsung SyncMaster 2343BW (23") 220€

    Viewsonic VX2260WM 205€

    Iiyama Prolite E2201W 230€

    Hewlett-Packard w2228h 230€

    Fujitsu Siemens Scenicview P22W-5 385€

    Viewsonic VX2262wm 250€

    ASUS PG221H 410€


    24"
    (In diesem Fall: Teurer = besser)

    ASUS VK246H 295€

    Benq FP241W 430€

    EIZO HD2442W 1115€

    Samsung Syncmaster XL24 ab etwa 1600€

    Bei der Auflösung der 22" Monitore BenQ E2200HD und Viewsonic VX2660wm und den 24" Monitoren würde ich eine HD4870 oder eine HD4890 nehmen.
    Bei dem 23" Monitor Samsung Syncmaster 2343BW wäre eine HD4890 oder eine GTX285 angebracht.
    Bei den anderen 22" Monitoren würde ich eine HD4870 nehmen.
    (Maximal 4890)
     
  24. kurzo

    kurzo
    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    11
    hallo zusammen

    hab ne frage und zwar hab ich vor mir demnächst einen core i7 zuzulegen.

    zur zeit hab ich einen Zalman CNPS 9700 für meinen x2 6000+ und wollte fragen ob dieser auf den sockel 1366 passt und ob der kühler die cpu gekühlt bekommt.


    danke für eure hilfe
     
  25. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Bevor du dich unglücklich machst, warum willst du dir einen Corei7 zulegen.
    Machst du etwas anderes außer zocken?
     
  26. kurzo

    kurzo
    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    11
    ne net wirklich aber hab gelesen dass die richtig gut sind und da ich meinen pc relativ selten aufrüste sollte da schon was besseres hinein jetzt damit ich wieder 3 oder 4 jahre eine ruhe hab
     
  27. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Naja, aber er lohnt sich momentan nicht für Spiele.
    Da sollte man lieber viel weniger Geld ausgeben und dieses sparen :)

    Wenn du mir einer der folgenden 3 Sachen sagen kannst, kann ich dir nen Rechner mal zusammenstellen.

    Maximale Monitorauflösung / native Auflösung / Hersteller und Modell des Monitors.
     
  28. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    62.914
    Moin,
    nun ist endlich mein Geld da. :ugly:
    Suche einen Prozzi Kühler für mein MSI P45 Neo F und meinen C2D E8400. Am liebsten wäre mir so ein "Block" mit der Möglichkeit einen 120er ranzutackern. :D
    Es geht nicht ums übertakten (wenn dann nur minimal) sondern um Lautstärke.

    Dann suche ich noch 2 120er Lüfter.. und zwar welche mit roten LEDs. Wenn es sowas in Vernünftig aussehend gibt. Da gibt es so eine riesige Auswahl.. ich blick da nicht durch.
     
  29. kurzo

    kurzo
    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    11
    hab den synchmaster 226bw (1680x1050)
     
  30. Dr. Jekyll

    Dr. Jekyll
    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    Hol dir den Scythe Mugen II, damit machst du nichts verkehrt.
     
  31. JokerGermany Guest

    JokerGermany
    Mein Vorschlag wäre:
    Prozessor:
    Phenom II X4 920 160€
    oder
    Phenom II X4 945 215€
    oder
    Phenom II X4 940 185€
    oder
    Phenom II X4 955 BE 230€


    Kühler:
    entweder den boxed 0€
    oder den
    EKL Alpenföhn Groß Clockner Blue Edition 40€
    (leise+gut zu übertakten)

    Mainboard:
    Entweder das
    Asrock AOD790GX für 85€
    oder das sehr viel teurere
    Gigabyte GA-MA790GP-DS4H 135€
    (Das Gigabyte ist zum Beispiel beim übertakten besser)

    Ram:
    Entweder
    Mushkin 4GB PC2-6400U CL5-5-5-18 (DDR2-800) 40€
    oder
    G.Skill PC2-8000U 4GB 50€
    (der G.Skill ist besser wenn irgendwann auch noch übertaktet werden soll)

    Soundkarte:
    Onboard auf dem Mainboard
    oder
    Xfi Titanium 75€
    (Meiner Meinung nach gehört zu einem gutem System auch eine gute Soundkarte.)

    Grafikkarte:
    Da würde ich entweder die
    HD4770 512MB 95€ / HD4850 512MB 115€
    oder
    HD4870 1GB 160€
    oder
    die HD4890 1GB für 200€
    nehmen.

    Leise Grakas:
    Sapphire Vapor-X Radeon HD 4850, 512MB 125€
    oder
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 512MB 160€
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 1024MB 180€
    +
    http://www.computerbase.de/forum/showpost.php?p=4899318&postcount=1972 20€
    (leise + übertaktet)
    oder
    Sapphire Toxic Radeon HD 4870 195€
    (leise + übertaktet)
    oder
    Sapphire Vapor-X Radeon HD 4870 200€


    Festplatte:
    Empfehle da das
    Samsung HD103UJ 1TB 80€
    (Weniger Speicherplatz geht natürlich auch, das P/L Maximum ist aber unter 1TB schlechter)

    Laufwerk:
    DVD Brenner Samsung SH-S223F - je nach Farbe ab 25€

    Netzteil:
    Entweder das
    be quiet Straight Power 400W 55€
    oder
    be quiet Straight Power 450W 70€
    oder
    Enermax PRO82+ 425W 65€

    Gehäuse:
    Cooler Master Elite 330 schwarz/silber / 331 / 334 / 335 40€
    oder
    Antec Three Hundred 60€
    oder
    AeroCool Hi-Tech 7 Pro 85€
    oder
    NZXT Tempest 100€


    Wäre gesamt ohne Zusammenbau und Versand in der billigst möglichen Variante:
    580€

    Wäre gesamt ohne Zusammenbau und Versand in der teuersten möglichen Kombination:
    1005€.


    Eine teurere Kombination würde ich nur bei großen Bildschirm nehmen.
    Denn alles teurere ist Geldverbrennung.

    Bei deiner Auflösung würde ich die 4780 nehmen.
    (Die HD4850 wäre das absolute Minimum und die HD4890 das Maximum)
     
  32. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    62.914
    Ne du, das Mainboard will ich dafür nach Möglichkeit nicht ausbauen. :(
     
  33. Dr. Jekyll

    Dr. Jekyll
    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    Musst du nicht, der hat Pushpins. Wenn's nicht ganz so klotzig sein soll, wäre auch der Zerotherm FZ120 ne Möglichkeit, der hält meinen Phenom II schön kühl.

    €: Ich sehe gerade, dass der Mugen 2 die nicht hat, sorry. Dann wäre der Mugen ne Möglichkeit.
     
  34. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    62.914
    Also laut eiskaltmacher.de oder so muss man da eine Backplate oder so anbringen? :nixblick:

    €dit: Ah.
     
  35. Dr. Jekyll

    Dr. Jekyll
    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    Wobei es die Mühe durchaus wert ist, die Befestigung mit ner Backplate wirkt sich dank erhöhtem Anpressdruck positiv auf die Kühlleistung aus.
     
  36. leecher Guest

    leecher
    @kurzo: Also wenn du hohen Einstellungen und mit der nativen Auflösung spielen willst würde ich eine 4870 nehmen. Die hat auch das beste P/L von den Karten die Joker genannt hat. AM3, also P2 955 und P2 945, nimmt man nur wenn man sich einbildet dadurch Moderner zu sein.

    Einen Core i7 nimmt man nicht weil die Plattform, also Mainboard und RAM, zu teuer ist. Du bist damit auch nicht Zukunftssicherer als mit dem AMD-System.

    Bei der CPU: Der einzige Vorteil den der p2 940 hat ist der freie Multiplikator die 200 MHz spielen keine Rolle. Wenn du übertakten willst aber lohnenswert, grade für einsteiger. Ansonsten solltest du den p2 920 nehmen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2009
  37. Vögelchen Tiefflieger

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    62.914
    Wie gesagt mir geht es nicht um Kühlleistung sondern um Lautstärke. :ugly:
     
  38. leecher Guest

    leecher
  39. Dr. Jekyll

    Dr. Jekyll
    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    4.833
    Ort:
    Dann lass den Kühler doch einfach weg, ist schön leise und auf die Kühlleistung kommt's ja nicht an. :ugly:
     
  40. leecher Guest

    leecher
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top