The Avengers Assemble - Bestes Startwochenende aller Zeiten

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von FloX, 29. Februar 2012.

  1. GODzilla EDMODOSAURUS

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    53.877
    Ort:
    J.W.D.
    Alte...Cartoonserie...hmm...*zieht sich vorsichtig aus der Affäre*. :nervoes: :ugly:
     
  2. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    11.387
    Mal im Ernst: man KANN mit den Transformers bessere Geschichten erzählen als es die Bayformers-Filme getan haben. Haben Beast Wars und einige der alten Marvel-Comics eindrucksvoll gezeigt. Was unter anderem daran lag, dass es dabei auch (wieder im Gegensatz zu Bayformers) wirklich um die Roboter ging, nicht um eine Millionen überflüssige menschliche Charaktere.

    Denn das ist es, was "The Avengers" schonmal gleich viel besser macht: in dem Film geht es um die Helden, nicht um einen Typen der ihnen rein zufällig zusieht. :wahn:
     
  3. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    17.850
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
  4. tendon

    tendon
    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    436
    Warum bezeichnet sich Tony Stark eigentlich selbst als Philanthrop, wenn er doch in den IronMan-Filmen als Mensch mit misanthropischen Zügen dargestellt wird? Mich würde das jetzt nicht großartig interessieren wenn das mal so nebenbei erwähnt worden wäre, aber diese Szene ("Genius, millionaire, playboy, philanthropist") ist im Film so prägnant dargestellt, dass ich hier nochmal nachfragen muss.
     
  5. GODzilla EDMODOSAURUS

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    53.877
    Ort:
    J.W.D.
    In seinen Augen ist er es. Alles was er tut, tut er für Tony Stark. Und alles was Tony Stark hilft, hilft allen Menschen. Weil, Tony Stark! Sag: "Tony Stark". Fühlst du es? Oh ja! :ugly:

    Wobei es ja tatsächlich mehr als Größenwahn ist: Er ist ein Superheld und er weiß es. Er rette Millionen von Menschen und er weiß es. Er nutzt es. Und immer daran denken:

    "Sei bescheiden und sag allen, dass du es bist!" :user:
     
  6. Rand al'Thor The Dragon Reborn

    Rand al'Thor
    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    64.006
    Ort:
    Randland
    Misanthrop war er nie. Er war narzistisch, in gewisser Weise auch nihilistisch. Aber er hat die Menschheit nie gehasst oder verachtet, andere Menschen waren ihm nur egal.

    Und er macht schon im ersten Film eine Wandlung zum Philanthrop durch. Er schließt den Waffen-Arm seines Unternehmens, legt den Fokus auf Energie und stürzt sich in seinen eigenen Feldzug gegen Krieg und Terrorismus. Im zweiten Film geht er noch weiter, indem er nach dem Erfolg seiner Friedensstiftermission (zu Beginn von Iron Man 2 sind alle kriegerischen Auseinandersetzung aufgrund von Iron Mans Existenz eingestellt) dem Militär seinen Anzug verweigert, weil dass seinen Erfolg zunichte machen würde. Er verkauft seine Kunstsammlung für einen guten Zweck, während er neben den IronMan-Eskapaden weiter an regenerativen Energien arbeitet.

    Am Anfang von Avengers ist er soweit, bereits den Stark-Tower komplett mit regenerativer Energie zu betreiben. Und er kommt S.H.I.E.L.D.s Waffenprogramm auf die Schliche, weil er nicht an der Tesseract-Forschung beteiligt wurde, obwohl er mit Abstand führend im Bereich regenerative Energie ist.

    Stark ist also durchaus seit seiner Entführung ein Philanthrop...
     
  7. ProgFeanor

    ProgFeanor
    Registriert seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.140
    Deswegen. "Philanthropy" ist im Am. Englisch oft synonym zu "Wohltätigkeit", und sein Tony Stark hat wahrscheinlich dutzende Schulen gebaut oder sowas in der Art.

    €: Ich beweise mal wieder das am wenigsten ausgeprägteste Charakterverständnis :( :ugly:
     
  8. Zig-Maen Bat-Buchstabennudelsuppe

    Zig-Maen
    Registriert seit:
    12. März 2000
    Beiträge:
    17.850
    Ort:
    100% reiner Baumwolle
    gerade im ersten teil will er ja dann auch seine eigenen waffen zerstören und sich selbst nur noch zum schutze der menschheit einsetzen. er hat schon als höchstes ziel, die welt sicherer zu machen (ob das dann durch waffen geht, sei nochmal dahin gestlelt). aber misanthrop war er halt, wie schon erwähnt wurde, nie.
     
  9. Cupp

    Cupp
    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    4.675
    Außerdem hat er den Weltfrieden privatisiert :yes:
     
Top