Total War: Warhammer Trilogie [Sammelthread]

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Hektor Hernandez, 14. Januar 2015.

  1. cealpha

    cealpha
    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    403
    Die Karte ist fertig^^ Gab ja ne Kontroverse darüber das einer der Youtuber bereits seinen NDA im frühen August gebrochen hatte und darüber offen sprach was er von der neuen Megakampagnenkarte gesehen hatte. Ansonsten sind die Aufgaben die du gerade aufzeigst zu 100% alle beinahe abgearbeitet, immerhin befand sich die Megakampagne neben TW:W2 gleichzeitig in der Entwicklung und war auch von Anfang an geplant. Völker wie Norsca haben ja auch keinen neuen Mapabschnitt bekommen, sondern wurden einfach nur über die Platzhalterfraktionen wie Norsca, Varger und Co. drüber gelegt, insofern sollte das auch kein Problem darstellen. Was jetzt überhaupt noch zu tun wäre ist a) das Balancing, da tatsächlich nach dem Overhaul vom Norscapatch nochmal alle alten Fraktionen überarbeitet werden und b) vermutlich die Käferjagd...alles andere wäre Selbstmord aus CA Sicht, wenn du sowas großes als ersten FLC/DLC veröffentlichen willst und jetzt noch nicht in der finalen Phase wärst :)

    PS: Zur Überarbeitung der alten Rassen gehören übrigens keine Rituale, die gibt es schlicht nicht mehr in der Megakampagne und werden auch wie bereits bestätigt nichtmehr für die alten Rassen nachgereicht, es ist insofern nicht mal klar ob die DLC Völker für die Vortexkampagnen Rituale bekommen, auch wenn ich davon eher ausgehen würde ;)
     
  2. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    40.178
    Na ja, ich glaube auch erst, dass die Megakampagne wirklich funktioniert, wenn sie raus ist.
     
  3. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    3.950
    Hab irgendwie das Gefühl es sieht besser aus als der erste Teil?

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  4. FightFear

    FightFear
    Registriert seit:
    6. Juli 2014
    Beiträge:
    61
    Ja... habe den zweiten Teil jetzt auch ein wenig reingespielt. Sieht wirklich besser aus. :D

    Vorallem die Texturen sind spürbar schärfer geworden.
    Außerdem gibt es auf Dschungelkarten auch sowas wie "Godrays" bzw. Sonnenstrahlen zwischen den Blättern.
     
  5. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    4.627
    Wie gefällt euch denn der Vortex?
     
  6. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    meinst du jetzt das Spiel allgemein? Ich glaub bis jetzt findet es hier jeder knorke.
    --
    finde die Rogue Armies sau cool, mal die Lore außen vor gelassen. Die Kombination der Einheiten verschiedener Völker machen die Schlachten bestimmt super abwechslungsreich. Leider bin ich noch nicht soweit, dass ich damit in Kontakt kam
     
  7. cealpha

    cealpha
    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    403
    Kann dem nur zustimmen, die Idee ist ziemlich cool. Bisher bin ich aber auch nur einer Armee in der Art begegnet, das könnte durchaus ein bisschen häufiger auftreten :)
     
  8. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    4.627
    Ne ich meine schon die Vortex Mechaniken, also die Rituale etc.
    Die find ich ziemlich kacke, leider kann man sie ja auch nicht komplett ignorieren.

    Den Rest finde ich deutlich besser als Teil 1
     
  9. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    3.582
    Du kannst sie so gesehen komplett ignorieren, da du am Ende mit einer Quest-Battle die Niederlage abwenden kannst, falls eine KI schneller war als du. Ich finde das Spiel super, gerade Hochelfen und Echsen gehören schon jetzt zu meinen Lieblingsfraktionen, aber die Vortexmechanik wirkt nicht so gut durchdacht. Hätte gerne eine alternative Siegbedingung alter Schule gehabt. Allerdings kommt ja bald die Mortal Empires Karte, dann ist das Spiel fast perfekt :D
     
  10. Erhitzer

    Erhitzer
    Registriert seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    693
    Ich spiele mit dem Empire den ersten Teil. Die Army of Chaos steht vor der Tür und ich werde angegriffen. Klicke ich auf "Auto-Resolve", schlage ich den Feind vernichtend. Spiele ich den Kampf selbst, wird meine Armee innerhalb kurzer Zeit komplett aufgerieben.

    Nun fühlt sich Auto-Resolve wie Cheaten an, und ich mag so nicht weiterspielen. Bin doch arg enttäuscht vom Spiel :(
     
  11. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    3.582
    Ich hab einige Durchgänge mit dem Empire gespielt und kann dein Problem nicht nachvollziehen, um ehrlich zu sein. Wie sieht denn deine Armeekomposition aus? Wenn du mit Schwertkämpfern auf Auserkorene losgehst, ist deine Beschreibung natürlich nachvollziehbar, aber wenn du, während die Schwertis die dicken Brocken ablenken, ein oder zwei Demigreifenreiter in die Flanken des Gegners bugsierst, sieht das ganze schon wieder anders aus. Handgunners, Dampfpanzer und Kanonen sind auch sehr krass gg Chaos, halt alles, was Rüstung durchbricht.
     
  12. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    Ja das ist leider manchmal so. Ich bin dazu übergegangen nur noch unnötige Kämpfe, weil hoffnungslos überlegen, per Autoresolve zu lösen. Macht viel mehr Spaß wenn man selber kämpft :yes:
     
    Alex86 gefällt das.
  13. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    19.155
    Jo, das hat mich auch schon immer extrem genervt. Egal wie gut man spielt, Auto-Resolve ist immer deutlich stärker. Vor allem auch bei Belagerungsschlachten, die man auch bei Überlegenheit nie ohne heftige Verluste schaffen kann. Außer eben per Auto-Resolve.
     
  14. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    also im zweiten Teil kann ich das nicht mehr bestätigen. Ich hab als Hochelf in vielen Kämpfen seeeeehr viel bessere Ergebnisse als per Autoresolve erzielen können, weil man z.B. mit dem Phönix den Gegner extrem gut auskontern kann.
     
  15. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    3.582
    Wichtige Schlachten sollte man schon immer selber spielen, sonst kann ich lieber gleich Europa Universalis spielen!
     
    Alex86 gefällt das.
  16. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    4.627
    Mehr oder weniger, da die KI einem ab einem bestimmten Ritual den Krieg erklärt^^
     
  17. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    40.178
    Auro-Resolve ist auch mal wieder verbuggt. Große Monster sterben in irgendwelchen piss Schlachten mal wieder ohne Grund. :uff:
     
  18. UglyDuck

    UglyDuck
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.447
    Erleb ich auch so
     
  19. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    3.582
    Das Spiel ist bestimmt nicht perfekt, aber so kacke, wie ihr jetzt denkt, ist es nicht, wenn man erstmal richtig drin ist:teach:
     
  20. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    Die Diskussion hatten wir schon bei Teil 1: wenn man alles per Autoresolve spielt, hat man bei total war nichts verloren. Also ignoriert halt den Kram und spielt weitestgehend alles selber
     
  21. cealpha

    cealpha
    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    403
    Bei mir ist so langsam der überschwängliche Enthusiasmus abgeklungen und ich muss sagen das die Wegfindungs KI nochmal schlechter wurde als bei Teil 1. Ich dachte am Anfang wenn ich Einheiten einen Befehl gebe und sie bleiben nach kurzem Anlauf stehen, dass sie vllt. in Feinde gelaufen sind, aber nein wenn man sich die Mühe macht einzelne Einheiten im Slowmomodus zu beobachten, dann bleiben sie tatsächlich teils vor der gegnerischen Einheit stehen oder nehmen schlicht nicht die Verfolgung auf von einer angegriffenen Einheit. Das ist mir vor allem heute vermehrt aufgefallen, der Guardmodus war ebenfalls nicht aktiv. KA ob das nur mir so geht^^ Ansonsten stimmt schon wieder die Armeekomposition nicht, alle KI Armeen spammen im Endgame Helden- und Fernkampfarmeen, was kein Stück anspruchsvoll und hauptsächlich nervig ist. Alles kein Beinbruch da sowas relativ schnell durch Mods gelöst werden wird, aber einen zweiten Spieldurchgang werde ich ohne tiefgreifendere Mods nicht mehr anfangen^^

    Zu guter letzt: Skaven sind OP und einfach mal das Chaos im Vergleich zu TW:W1. Ungeachtet dessen ob man eine High End Armee gegen die Skaven führt oder eine aus billigen Truppen, es treten immer zwei Dinge auf: 1. Die Moral der Armee sinkt so schnell, dass sie in kürzester Zeit in verschiedene Himmelsrichtungen aufgeteilt ist oder noch schlimmer aus dem Spielfeld gerannt ist, 2. die KI setzt die Explosionsfähigkeit so geschickt ein, dass sie gerne mal einen Lord oder ganze Einheiten in ein paar Sekunden von 100% HP auf 0% bringen. Gerade bei Zaubererlords wie Teclis ist das nervig, da wenn eine Skaveneinheit explodiert Teclis sofort sterben wird egal wieviel HP er hatte, aber auch Phönixgardisten oder Schwertmeister von Hoeth, einfach alles :D Weshalb sie vergleichbar sind zu Chaos liegt wieder am Autoresolve: Denn was im Autoresolve als klar überlegenes Gefecht angezeigt ist, ist bei den Skaven meist genau das Gegenteil und zum Teil so extrem verzerrt dargestellt, das es nichtmal manuell zu gewinnen ist, obwohl man im Autoresolve 50 Einheiten verlieren würde. :ugly: Ich glaube aber das das gewollt ist, denn...

    ...auch bei der Imperium vs Chaos Autoresolvegeschichte glaube ich das sie gewollt ist von CA, gerade im Zuge der Simplifizierung der TW Reihe, falls jemand von der Chaosinvasion überfodert ist kann er sich mit billigen Einheiten den Weg zum Sieg freiwürfeln, gleiches gilt in dem Fall bei den Skaven.

    KA insofern ob die Skaven vom Mensch geführt ebenso gefährlich sind, aber die KI setzt sowohl die Moralzersetzenden Fähigkeiten, als auch die Einheitenexplosionsfähigkeit so geschickt ein, dass das teils ein Alptraum ist^^
     
  22. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    Ich finds grandios: du sagst die Skaven seien OP, im reddit lese ich dass Lizardmen op sind, dunkelelfen wurden auch schonmal als OP verschrien. :ugly: :hoch:
     
  23. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    18.202
    Wenn du die Skaven OP findest, solltest du die mal gegen Lizard Men spielen. Wenn da ein Fullstack um 2k Einheiten ankommt (fast nur bestehend aus Saurus-Einheiten), brauchst du mindestens 3 Fullstacks gemischt mit Tier 2-3, um den Auto Resolve für dich zu haben, sofern du keine Plague Monks dabei hast, die den Auto Resolve völlig rausrasten lassen.

    Machst du die Schlacht dann selbst, haut jede Saurus-Einheit mal eben mindestens 300 Einheiten von dir weg (Rekord waren bis jetzt mal 853 durch eine Tier 3 Saurus Einheit), weil sie A) nicht fliehen wollen, selbst wenn sie flankiert werden (Primal Instinct zündet und sie rasten im Stil der Elefanten aus, allerdings ohne Friendly Damage) und man kaum Konter gegen diese ins Feld führen kann (sie gelten nicht als Large und man hat nur sehr begrenzt Zugriff auf Armor Piercing).

    Gefühlt ist das Spiel nach dem Prinzip Schere-Stein-Papier mit 4 Gesten gebalanced. Gefällt mir persönlich nicht so wirklich. Da fand ich Teil 1 mit den spezifischen Schwächen für Fraktionen besser.
     
  24. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    4.627
    Skaven finde ich gefühlt auch am schwächsten.
    Alle anderen Völker sind in Ordnung.
     
  25. cealpha

    cealpha
    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    403
    Jede Fraktion darf ein Mal OP sein :ugly: Aber ernsthaft ich hab mich auch drüber gewundert, dass sogar die Skaven angeblich zu schwach wären^^ Vllt. hängt es ja auch an der Fraktion mit der man gegen die jeweilige "OP" Fraktion spielt, aber die Möglichkeit High Tier Units auszulöschen mit einem Schlag ohne Vorwarnung plus die Sache mit der Moral ist halt schon heftig.

    Hab ich schon hinter mir, ich hab dummerweise den Fehler gemacht und kämpfe gerade an zehn Fronten, in Naggarond an 4, in Lustria an 3 und in den Southlands an 3 :ugly: Aufgrunddessen sind auch gerade um mit den letzten Verteidigern fertig zu werden, die fast den ganzen Kontinent eingenommen haben, eher billige Armeen unterwegs mit HE Speer- und simplen Bogeneinheiten. Es war zwar nicht einfach aber im 1v1 gegen Kroq-Gars Armee (4 Stegadon, Kroq-Gar auf seinem T-Rex, 3 Kroxigars und der Rest war n Haufen Sauruskrieger) hab ich mit der Kombi gewonnen, auch wenn meine Armee danach quasi nur noch aus 10 Mann Einheiten bestanden hat^^ Lag aber vllt. auch einfach daran das die Speerträger die Saurier gut kontern und die Bogenschützen den Rest aufräumen können, wenn man sie hinter den Sauruskriegern positioniert. Ungeachtet dessen ist Kroq-Gar auch ziemlich stark, alleine hat er gut 3 Speerträgereinheiten auf dem Gewissen :ugly: Ums kurz zu machen, die Lizardmen sind gut, aber nicht OP, zumindest in meinem Spiel nicht. Vllt. liegts wirklich an den Völkern mit denen wir spielen und wir brauchen alle einfach noch ein paar mehr Spieldurchgänge mit anderen Völkern :)

    Ansonsten war Total War doch immer Schere-Stein-Papiermäßig gebalanced oder was meinst hast du gemeint?
    Anti-Inf und Kav gegen Inf; Speere gegen Kav und Artillerie gegen alles um es ganz grob zusammenzufassen^^
     
  26. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    18.202
    Skaven haben keine Bogeneinheiten daher gehe ich davon aus, dass du nicht mit ihnen gegen die Lizards spielst, wie ich es meinte. Das ist fast aussichtslos und derzeit nur mit einer Kombi möglich: Eine Armee aus billigstem Trash als Meatshield und dahinter eine Armee als Verstärkung ausschließlich aus Artillerie und ein paar Bewachern. Aber das gibt's halt erst im Late Game.

    Unter den Einheiten ja, aber nicht unter den Fraktionen.
     
  27. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    3.582
    Irgendwie ist mein Geschmack immer entgegen dem, was ich hier oder auch bei Steam oder woanders lese. Divinity OS 2 finde ich z.B. komplett überbewertet, zumindest ab Akt 2, während alle anderen das Spiel feiern oder gar als best cRPG ever bezeichnen. Und jetzt habe ich richtig Spaß mit Warhammer 2 währned gefühlt alle aneren nur am meckern sind:ugly:
     
  28. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    25.612
    Du findest ja auch Horizon blöd. Spricht eher für schlechten Geschmack. :wahn:
     
  29. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    3.582
    :achja:

    Horizon wurde halt von den Sony Jüngern so in den Himmel gelobt, weil sie sich in Wirklichkeit schwarz ärgerten, das weit bessere Breath of the Wild nicht spielen zu können:teach:
     
  30. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    Jetzt mal ehrlich, wie einfach sind bitte Belagerungen mit dem Flammensäulen-Phönix?

    Man stellt den einfach so auf, dass er nicht beschossen wird (also separat), während man mit allen heran stürmt fliegt man einfach quer über alle Verteidiger und greift mit Flammenschweif an -> Alle Einheiten verlieren min. 50% ihrer HP und gehen innerhalb kürzester Zeit, nachdem meine Einheiten auf den Mauern sind, drauf. GG

    Will mir gar nicht vorstellen wie es ist, wenn man zwei von den Dingern in der Armee hat.
     
  31. Bel Isar

    Bel Isar
    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    324
    Naja nüchtern betrachtet ist Warhammer 2 auch nur eine Detailverbesserung des Vorgängers und Meckern heißt ja auch erstmal nicht, dass man alles schlecht findet. Warhammer 2 ist durchaus ein gutes Spiel aber es macht mir das Meckern auch extrem einfach, trotz aller Verbesserungen.

    Es gibt zwar nun mehr als 4 verschiedene Städte-Layouts für Belagerungen, aber die Belagerungs-Schlachten sind noch immer öde und Karaks unterscheiden sich auch nur in den genutzten Gebäude-Assets von nem Skaven/Empire/Bretonnia/Lizardmen-Städtchen. Es gibt auf den Karten auch noch immer keine Landmarks, nicht mal für Hauptstädte oder "berühmte" Städte der Lore. Lothern scheint den selben Architekten zu haben wie Fortress of the Dusk..

    Die Reichsverwaltung ist verbessert worden, aber im Detail sinds auch nur 1-2 Gebäude mehr. Die Eigenheiten der Rassen sind cool und unterschiedlicher als im Vorgänger aber die Nahrung führt bei Skaven doch irgendwo dazu, dass man weniger Armeen hat, als für Skaven eigentlich "normal" wäre. Die Einfluss-Mechanik ist super und passt zu Highelves, bis auf den Intrigenteil, der zwar ansich super ist (und den eigentlich alle Völker bräuchten, damit Diplomatie mal funktionieren würde) aber der halt mit den Lore-Technischen Intrigen der Highelves mal garnichts am Hut hat.

    Skaven sind cool, spielen sich nur leider nicht wie Skaven am TT. Warhammer 2 schaft es halt nicht mal im Ansatz den Flair, den Skaven haben, irgendwie einzufangen, abgesehn von der Optik. Im TT versucht man eher den Gegner mit billigen wegwerf-Truppen zu binden und feuert seinen crazy-shit da rein. In TW dagegen weigern sich die Skaven schlicht durch eigene Einheiten zu schießen. Lategame Skaven Armeen spielen sich dann auch eher wie Ogre-Kingdoms, wenn der bulk der Armee auf einmal aus Ratogren besteht und die 1-2 Einheiten Clanrats dann quasi die Rolle der Gnoblars einnehmen. Das ist vllt kein problem, wenn man nicht aus der TT-Schiene kommt und die Völker nicht so kennt, ansonnsten zerstört es halt einfach irgendwo etwas den Flair, den die Fraktion hat. War beim Empire in Teil 1 auch schon so, wo State-Troops, das Rückrad des Empires, einfach keine Rolle mehr spielten nach runde 25.

    Dazu kommt dann, dass Einheiten zwar super aussehn aber den Armeen ansich etwas der Flair fehlt. Es fehlen Banner, Offiziere, Musiker, die Dinge, die Armeen auf dem Tisch immer (neben den Spielerischen Auswirkungen), Optisch stark aufgewertet haben. Kann da nur mal ein Blick auf die Medival 2 Mod empfehlen, wo Empire-Greatswords mit Offizier und Bannern einfach ne ganze Ecke "epischer" wirken als in warhammer:TW.

    Es fehlt auch komplett irgendwo ein Feature um es von Teil1 abzusetzen. Die neue Karte? Ist zwar cool, aber die Vortex-Kampange wird zum Release der großen Karte in dem selben Loch verschwinden, in dem die anderen Mini-Kampangen schon sind. Die neuen Völker? Ist für mich kein Feature, was es vom Vorgänger abhebt, coole Völker gabs da auch schon (sogar mit geringerer Elven-Quote, was immer gut ist!). Seeschlachten wäre etwas gewesen, so ist das ganze für mich eher ein Standalone auf der Linie mit Attila zu Rome 2, nur halt deutlich teurer.

    Alles in allem ist es ein gutes Spiel und man kann viel Spaß damit haben, es bietet nur halt immernoch extrem viel Angriffsfläche zum Meckern, wenn dann die erste Euphorie des Hypes erstmal verflogen ist, was deutlich schneller geht, da das Setting ja auch irgendwo nichts neues mehr ist.
     
  32. cealpha

    cealpha
    Registriert seit:
    17. Juli 2011
    Beiträge:
    403
    Also ich mecker nur bei Spielen die ich mag, sonst würde ich mich mit den Spielen auch gar nicht beschäftigen :D Zumindest solange Kritik konstruktiv ist, ist sie positiv und sollte dabei helfen das Spiel besser zu machen, z.B. mit Patches oder Mods :)

    Bitte was? :D
    BotW ist nicht nur das schlechteste Zelda Spiel aller Zeiten, sondern mit Abstand auch eines der schlechtesten Spiele die ich jemals gespielt habe^^ Lassen wir mal den offensichtlich subjektiv beurteilbaren kindlichen übertrieben ins lächerlich gezogenen Artstyle und Geschichtenerzählung beiseite und auch die Logiklöcher in der sogenannten "Story, dann ist BotW immer noch das Urbeispiel für ein Frontloaded Spiel, welches viel will und kann auf dem Papier, im Endeffekt aber kaum was richtig oder komplett durchdacht umsetzt. Nintendo ist aufgrund von BotW für mich auch erstmal gestorben, seit dem Gametube (und den 3DS Spielen) kann man sich eigtl. nichts mehr von denen antun, die Genialität eines OoT wird man auf jeden Fall in BotW nicht wieder finden und genrell scheint sich Nintendo der Sache bewusst zu sein das Leute ohnehin nur noch ihre alten Spiele spielen wollen, siehe NES/SNES Classic und die zweitausendste Neuauflage der Mario/Zelda/Donkey Kong/Star Fox/... Marken. Sorry für das offtopic, aber das musste mal raus, meine enttäuschten Kindheitserinnerungen an Nintendo lassen grüßen :ugly:

    Probier mal 3-4 gegnerische Einheiten verklumpen zu lassen und hol dann den Phoenix raus :D Aber ja in dem Fall ist er ziemlich stark, allerdings immer noch besser als die schwachen Gyrocopterbomben von Teil 1^^ Es wird sich vermutlich garantiert ohnehin noch was tun bei den Stats, da liegt noch so einiges im Argen ;)

    Dem kann man größtenteils nur zustimmen, allerdings war die Banner/Offizier- und eigtl. auch Musikersache etwas was aufgrund der Simplifizierung von TW:W weggefallen ist und sonst eigtl. schon zu der TW Reihe gehört hat. Das Problem an dem Erfolg der TW:W Reihe im Gegensatz zu den restlichen TW Teilen ist die Frage nach dem Grund des Erfolgs. Das Thema hatten wir hier auch schon, deshalb fasse ich mich kurz: Die Frage ist einfach nur, ist TW:W so erfolgreich weil es simpler wurde oder ist es erfolgreich weil es Total War mit Warhammer gemischt hat oder vllt. sogar irgendwas zwischendrin?
    M.E. ist es klar der Mischung aus Warhammer und Total War zuzusschreiben, aber zumindest was ich von Darren herausgehört hatte, von vor einem Jahr als TW:W1 frisch rauskam, glaubt CA das es an der Simplifizierung liegt. Das Problem daran ist das TW:W mit den üblichen komplexeren Mechaniken aus der TW Reihe ein wesentlich besseres Spiel hätte sein können und so sich selbst Potential geraubt hat.

    Ansonsten wer TW:W1 mag und sich entweder für die neue Spielwelt oder die neuen Völker begeistern kann, der wird auch TW:W2 mögen. TW:W2 ist in jeder Hinsicht ein guter Nachfolger der überall mit neuen Mechaniken, Komfortoptionen und kleinen Detailverbesserungen punkten kann.


    Außer natürlich mit der Wegfindungs KI, anscheinend bin ich wohl doch nicht der Einzige dem das auffällt :D

    https://www.reddit.com/r/totalwar/comments/73p7kf/there_is_definitely_something_wrong_with_units/
     
  33. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    jo, das ist ein wenig knifflig und bedarf viel Micro Management. Aber das ist auch voll okay. Der Phönix geht bei Beschuss ja auch richtig fix down, also gibt es schon gute Taktiken gegen den. Aber wenn er nicht im Fokus der Gegner liegt und seine Flammenschweife abwerfen kann ist das echt schon übel :ugly:

    Bei Belagerungen gibt es auch immer 1-2 Einheiten, die anfangs ihre Befehle einfach wieder vergessen. Erst dachte ich, dass ich die schlicht übergangen habe, aber das passiert mir bei jeder einzelnen Belagerung..und sooooo vergeßlich bin ich dann doch (noch) nicht :wahn:
     
  34. Bel Isar

    Bel Isar
    Registriert seit:
    16. Juli 2015
    Beiträge:
    324
    Naja Banner/Offiziere/Musiker sind in den Vorgängern ja auch erstmal nur Kosmetik und ich seh persönlich keine wirkliche "simplifizierung" darin, die wegzuwerfen. Es geht mir ja nicht mal um die Umsetzung der TT-Regeln zu Bannern,ect., sondern schlicht um die Optik. Ähnlich wie die fehlenden Nachlade-Animationen würde es zwar keine Komplexität rein bringen, aber es würde schlicht für deutlich mehr Atmosphäre auf den Schlachtfeldern führen und dem Warhammer-Flair entgegenkommen.

    Bei der Simplifizierung geb ich dir recht. Am Ende opfert man da die Langlebigkeit des Titels für den Kurzfristigen Erfolg. DoW 3, oder eher dessen Spielerzahlen, zeigt ja super wo die Denke hinführt. Bleibt zu hoffen, das CA nicht den selben Weg geht, mit Warhammer 2 rudern sie hier und da ja schon etwas zurück. Wenn die Komplexität in der neuen Mega-Map oder Teil 3 nicht ansteigt, wirds mir persönlich aber auch schon schwer fallen, mir selbst den kauf zu rechtfertigen.
     
  35. Angelus_lul

    Angelus_lul
    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    388
    Ich kann die große Karte gar nicht abwarten, hoffentlich dauert es nicht mehr so lange :/
     
    Pain553 gefällt das.
  36. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    3.950

    Langsam könnten sie die Infos über DLC und Mod Terminpläne rausrücken!
     
  37. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
    Gerade ein voll ausgebautes Tor der Dunkelelfen auf Ulthuan mit einem Verbündeten angegriffen. 40 Einheiten vs. 18 (inkl. zwei Hydren). Holy fuck, die Hydren mach übelst Schaden mit ihren Flammenangriffen :huh: Pyrrhussieg, aber jetzt sind die Tore alle wieder dicht und der innere Ring geschützt :yes:
     
  38. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    1.611
    Außer natürlich für rießige Interventionsarmeen und Chaostruppen.
     
  39. pumped

    pumped
    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    1.189
    Habe jetzt die Dunkelelfen Kampagne mit Malekith durch (auf sehr schwer). Ich find das Spiel super, die Darkelves haben ein paar coole Einheiten (z.B. Schatten) und die Kampagne hat auch eine rudimentäre Story durch den Vortex (Auch wenn ich nicht wirklich kapiert habe was der Vortex eigentlich ist ;) ). Teilweise war es auch durchaus fordernd, ich denke auf legendär hätte ich es nicht geschafft, werde mich vielleicht aber mal mit einem anderen Volk daran versuchen.

    Die Skaven fand ich persönlich eher schwach, die Einheiten haben sehr geringe Moral und sind beim ersten Pfeilhagel entweder tot oder laufen weg. Einzig bedrohlich ist die Artillerie, die muss man halt versuchen mit Kav/Flugeinheiten zu snipen.

    Gegen die Echsenmenschen habe ich eigentlich nur im Questbattle gekämpft und da haben sie mich ordentlich bluten lassen. Ansonsten hatte ich zum Glück wenig mit ihnen zu tun, die blauen Echsenmenschen waren in meiner Kampagne aber mit Abstand die stärkste Fraktion.

    Dunkelelfen/Hochelfen kamen mir recht gut gebalanced vor. Man sollte bei den Dunkelelfen vielleicht die Korsareneinheiten und die Witch Elves ein bißchen überarbeiten, ich hab die jedenfalls kaum genutzt.
    Krass finde ich die Kosten zur Rekrutierung eines neuen Generals. So circa 5000 Gold/Runde nur für einen zusätzlichen General, fand ich übertrieben. Dadurch ist die Arche, eigentlich ein nettes Feature, für mich nicht wirklich in Betracht gekommen, da ich mein Geld lieber in Bodentruppen investiert habe.

    Das letzte Ritual haben sowohl die Echsenmenschen, als auch die Skaven eine Runde nach mir gestartet, ist das so gescriptet?
    Die letzten Runden waren auch eher eine Qual. Der Rundendurchlauf hat richtig lange gedauert bei mir, auch auf schneller Geschwindigkeit.
     
  40. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    6.911
Top