10-minütiges Gameplay-Video zeigt die ersten Szenen aus Terminator: Resistance

Terminator: Resistance erscheint kurz nach der Veröffentlichung von Terminator: Dark Fate und schickt euch in die düstere Zukunft des Filmszenarios.

von Mathias Dietrich,
05.11.2019 09:05 Uhr

Ein kurz vor Release veröffentlichtes Video zu Terminator: Resistance zeigt den Anfang des Spiels. Ein kurz vor Release veröffentlichtes Video zu Terminator: Resistance zeigt den Anfang des Spiels.

Am 15. November erscheint Terminator: Resistance, in dem ihr die Rolle von Jacob Rivers übernehmt. Der gehört zum Widerstand und wird trotz seines geringen Gefreiten-Rangs von Skynet gejagt. In einem neuen Gameplay-Video zeigt der Entwickler Teyon jetzt den Beginn des Spiels.

Direkt nach dem Spielstart muss Rivers - zunächst ohne Waffe - vor den T-800 Terminatoren flüchten. Neben Actionsequenzen gibt es auch eine Reihe von Schleichabschnitten. Auf seinem Weg durch das von Skynet kontrollierte Gebiet trifft er auf andere Charaktere, die er beschützen und eskortieren muss. Seine Entscheidungen in Gesprächen sollen sich dabei auf den Spielablauf auswirken.

Zum Abschluss könnt ihr noch einige Kampfszenen betrachten, in denen sich der Hauptcharakter gemeinsam mit einigen Widerstandskämpfern gegen einige größere Spinnenroboter, sowie fliegende Dronen verteidigt.

Terminator: Resistance spielt in etwa 30 Jahre nach der Machtübernahme von Skynet aus Terminator 2: Tag der Abrechnung und zeigt damit die düstere Zukunft der Welt aus den Filmen, in der die übermächtigen Roboter die verbliebenen Reste der Menschheit jagen und die T-800 an jeder Ecke stehen.

Das Team von Teyon arbeitete zuvor an Rambo: The Video Game aus dem Jahr 2014, das sehr bedürftige Wertungen erhielt. Wir vergaben dem Spiel im Test 32 Punkte, auf Metacritic erhielt es 34 und eine Nutzerwertung von 1,6. Die Qualität von Lizenzspielen wie Rambo lässt häufig zu wünschen übrig. Wieso, klären wir in unserem Plus-Report. Ob Terminator: Resistance das gleiche Schicksal ereilen wird, muss sich erst noch herausstellen.

Lizenz zum Scheitern: Warum Spiele zu Filmen und Serien oft so schlecht sind

Mehr zu Terminator


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen