Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

20 Jahre GameStar: Promi-Entwickler im Interview - Teil 2: Von Peter Molyneux bis Volker Wertich

Spiele sind überall, doch kleine Entwickler gehen gnadenlos unter: Das sagen Branchenveteranen zu den Veränderungen der letzten 20 Jahre.

von Heinrich Lenhardt,
07.09.2017 00:00 Uhr

Prominente Entwickler von Peter Molyneux (links oben) bis Teut Weidemann (rechts unten).Prominente Entwickler von Peter Molyneux (links oben) bis Teut Weidemann (rechts unten).

Vor 20 Jahren, als die GameStar gegründet wurde, war die Spielebranche noch eine andere: Der digitale Vertrieb über Steam & Co. war Zukunftsmusik, der Indie-Boom nicht mal ansatzweise absehbar und das Free2Play-Genre klang wie ein Witz: Teuer entwickelte Spiele einfach verschenken? Haha, wir bitten euch!

Wir wollten wissen, wie namhafte Entwickler die Veränderungen der letzten Jahrzehnte bewerten - und sprachen dafür mit den ehemaligen »GameStars«. Zwischen den GameStar-Ausgaben 6/1998 und 9/2004 stellten wir in dieser Artikelserie prominente Designer vor und befragten sie zu ihren aktuellen Projekten und ihrem Privatleben.

In der ersten Folge unseres Promi-Rückblicks kamen vor allem amerikanische Entwickler wie Gabe Newell und Richard Garriott zu Wort, nun wenden wir uns Europa zu und plaudern unter anderem mit dem ersten GameStar Peter Molyneux, mit dem Siedler-Erfinder Volker Wertich und mit »Mr. Fußballmanager« Gerald Köhler.

Al Lowe

Schon 1982 programmiert Al Lowe Sierra-Spiele wie Dragon's Keep, ein Abenteuerspiel für Kinder. Etwas älter ist die Zielgruppe der erotischen Adventure-Komödie Leisure Suit Larry, deren Antiheld Larry Laffer in mehreren Fortsetzungen zurückkehrt. Lowe programmiert auch bei anderen Sierra-Serien wie King's Quest, zudem komponiert der ehemalige Musiklehrer zahlreiche Soundtracks. Heute hat er sich von der Spieleentwicklung zurückgezogen und widmet sich im Ruhestand seine Webseite Allowe.com mit der Witzsammlung CyberJoke 3000™.

Leisure Suit Larry (1987): Lust auf erwachsenen Adventure-Humor.Leisure Suit Larry (1987): Lust auf erwachsenen Adventure-Humor.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen