Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Die 10 aktuell besten Action-RPGs & Diablo-Alternativen

7. Grim Dawn

Entwickler: Crate Entertainment
Release: 25. Februar 2016
Unser GameStar-Test: Da staunt selbst Diablo
Wertung: 86

Was ist Grim Dawn?

Grim Dawn ist der geistige Nachfolger von Titan Quest und stammt von einigen der gleichen Entwickler. Es erbt unter anderem sein eigenwilliges, aber schön durchdachtes Charaktersystem: Für unseren Helden kombinieren wir frei zwei Klassen unserer Wahl und arbeiten uns dann ihre beiden Skillbäume hoch, um zu definieren, wie sich unser Charakter spielt. Auch, was Beutejagd und Monsterprügeleien angeht, muss sich Grim Dawn nicht vor der Konkurrenz verstecken.

Für wen geeignet?

Zu seinen größten Stärken gehört die enorm stimmungsvolle Spielwelt. Grim Dawn schickt uns in ein postapokalyptisches viktorianisches Szenario, das wir manchmal sogar durch unsere Entscheidungen beeinflussen können. Damit wird Grim Dawn für all jene zu einer spannenden Diablo-Alternative, für die Spielwelt und Szenario mehr sind, als ein bloßer Story-Rahmen. Wenn euch Path of Exile außerdem zu komplex und Diablo nicht tief genug ist, dann bietet euch Grim Dawn die perfekte Mischung.

8. Path of Exile

Path of Exile - Ist PoE jetzt besser als Diablo 3? 11:39 Path of Exile - Ist PoE jetzt besser als Diablo 3?

Entwickler: Crate Entertainment
Release: 25. Februar 2016
Unser GameStar-Test: Da staunt selbst Diablo
Wertung: 90

Was ist Path of Exile?

Unglaublich komplex, unglaublich düster, unglaublich motivierend: Path of Exile gilt vielen Fans als der wahre Erbe von Diablo 2. Vor allem, weil gegen seine vielschichtige Charakterentwicklung wirklich jedes Konkurrenzspiel wie ein Kindergeburtstag aussieht.

Die sieben Klassen picken sich neue Eigenschaften aus einem riesigen Fähigkeitsnetz heraus, theoretisch kann sich auch jede Klasse in jede Richtung entwickeln - nur die Startpunkte unterscheiden sich. Aktive Fähigkeiten schalten wir über Edelsteine frei, die wir in unsere Ausrüstung einsetzen und über weitere verbundene Steine frei modifizieren. So kann ein Feuerball Feinde durchschlagen, von einem Ziel zum nächsten springen oder sich beim Aufprall in mehrere teilen - oder auch alles auf einmal!

Für wen geeignet?

Falls es in dem obigen Text noch nicht klar wurde: Path of Exile ist ein Umfangs- und Komplexitäts-Monster! Hier findet jeder Spieler ein Zuhause, der Stunden in seinen eigenen Klassen-Build investiert und immer weiter danach strebt, in den Ranglisten nach oben zu klettern. Und zu allem Überfluss ist das alles auch noch komplett kostenlos! Path of Exile hat wohl eins der fairsten Free2Play-Modelle auf dem Markt, wir zahlen nur für kosmetische Items oder Luxus wie zusätzliche Truhenfächer. Solltet ihr also gerade ein Mal knapp bei Kasse sein, dann gibt es wenig besseres zu tun, als stundenlang in der Welt von Path of Exile zu versinken.

9. Children of Morta

Entwickler: Dead Mage
Release: 3. September 2019
Unser GameStar-Test: Roguelite mit emotionaler Story? Das kann nicht jeder!
Wertung: 86

Was ist Children of Morta?

Um das besondere an Children of Morta zu erfassen, reicht es schon einen Blick in die Screenshotgallerie zu werfen. Anders als alle anderen Spiele in dieser Liste, setzt dieses Action-RPG auf eine zwar pixelige, doch trotzdem wundervoll anzusehende Optik. Besonders die Lichtstimmung, sowie die detailreichen Dungeons tragen dazu bei. Und wer sich den Gameplay-Trailer zu Gemüte führt, wird schnell erkennen, dass auch bei Animationen und Inszenierung sehr viel zusammenpasst.

Anstatt euch für eine bestimmte Klasse zu entscheiden, könnt ihr in Children of Morta zwischen den 6 Mitglieder einer Familie wechseln. Ob nun Papa mit Schild und Schwert, oder der jüngste Sohn mit flinken Dolchen - jeder Charakter spielt sich anders. Das Herzstück sind aber weder die fluffigen Kämpfe, noch die unterschiedlichen Helden. Am wichtigsten ist in Children of Morta die emotionale Geschichte, in der es um Selbstwert, Frieden und natürlich der Liebe zur eigene Familie geht.

Für wen geeignet?

Auch wenn Children of Morta eigentlich ein hübsches Spiel ist, sagt trotzdem nicht jedem der Pixel-look zu. Wenn ihr euch nicht dazuzählt, Action-Rollenspiele liebt und auch mit Roguelites etwas anfangen könnt, dann solltet ihr euch diese Indie-Perle aber nicht entgehen lassen. Man hat zwar durchaus manches Mal mit der Steuerung zu kämpfen, das ist aber meckern auf hohem Niveau. Vor allem ist Children of Morta aber ein Spiel für all jene, die sich gerne in eine Welt ziehen lassen, in der sie eine wundervoll erzählte Geschichte erleben können.

10. Last Epoch

Entwickler: Eleventh Hour Games
Early-Access-Release: 30. April 2019
Unser GameStar-Test: Jetzt schon spaßiger als Wolcen und Torchlight 3
Wertung: Noch nicht vergeben

Was ist Last Epoch?

Das Action-Rollenspiel Last Epoch führt euch durch die Zeit. Ihr könnt sein Welt in gleich vier unterschiedlichen Zeitepochen bereisen und wie für dieses Genre typisch, teilt ihr in jeder dieser Epochen heftige Schellen an reihenweise Gegner aus. Das heißt aber auch, dass ihr es in jeder Epoche mit anderen Gegnertypen zu tun bekommt. In der Urzeit brezelt ihr so beispielsweise einen Dino nach dem anderen um, während ihr in der Kaiserzeit die untoten Horden eines bösen Imperators zu Knochenpulver verarbeitet.

Euren Helden wählt ihr aus vier Oberklassen. Während der Primalist auf die Macht der Natur zurückgreift, beschwört die Akolytin einfach selbst ein paar Leichen. Der Magier setzt außerdem elementare Mächte ein und der Sentinel trägt schwere Rüstung und haut dann drauf. Last Epoch wird momentan noch entwickelt, ist im Early Access auf Steam aber schon spielbar.

Für wen geeignet

Da Last Epoch sich noch im Early Access befindet, solltet ihr kein vollständiges Spiel erwarten. Das Endgame und einige Loot-Belohnungen stehen etwa noch aus. Außerdem wirkt die Grafik nie ganz taufrisch. Selbiges gilt für den Sound. Trotzdem kann man mit den Action-RPG schon jetzt viel Spaß haben, zumal es deutlich weniger Bugs aufweist als beispielsweise Wolcen. Last Epoch siedelt sich in Sachen Komplexität irgendwo zwischen Diablo 3 und Path of Exile an und bietet mit einzelnen Talentbäumen für jede Fähigkeit ein sehr spannendes Skillsystem.

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (214)

Kommentare(214)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.