Activision spielt mit Echtzeit-Physik

von Peter Steinlechner,
27.03.2002 15:12 Uhr

Laut einer Meldung auf Voodoo Extreme konnte die Firma Havok, Hersteller der Havok-Physik-Engine, einen großen Deal landen: Angeblich hat sich Activision gleich für 50 kommende Titel -- auf allen Plattformen -- das Echtzeit-Physiksystem der Iren gesichert. Einen ausführlichen Bericht zu den ausgefuchsten Algorithmen finden Sie in GameStar 3/2002 auf Seite 54.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen