Ärger um Apex Legends: Respawn-CEO entschuldigt sich für beleidigende Kommentare

Respawn Entertainments Entschuldigung für das stark kritisierte Iron-Crown-Event konnte die Fans nicht zufriedenstellen. Darauf reagierten die Entwickler ihrerseits mit Beleidigungen.

von Mathias Dietrich, Natalie Schermann,
20.08.2019 10:30 Uhr

Nach der Entschuldigung von Respawn Entertainment verschärft sich die Situation: Die Entwickler reagieren auf Kritik ihrer Fans mit Beleidigungen. Nach der Entschuldigung von Respawn Entertainment verschärft sich die Situation: Die Entwickler reagieren auf Kritik ihrer Fans mit Beleidigungen.

Update: Nachdem sich die Entwickler ursprünglich bereits für das umstrittene Iron-Crown-Event als solches entschuldigten, gesteht Respawns CEO Vince Zampella nun einen weiteren Fehler ein und entschuldigt sich für das Verhalten des Entwicklerteams auf Reddit.

Er gibt an, hinter dem Team zu stehen und wird sie auch dabei unterstützen sich gegen toxische Kommentare wie Todesdrohungen und Beleidigungen zu äußern. Weiter erklärt er, dass man selbst jedoch nicht zu diesem Verhalten beitragen sollte.

Dies geschah in den vergangenen Tagen jedoch. Abschließend erklärt er, dass Respawn Entertainment eine offene und gesunde Beziehung zu der Community von Apex Legends wichtig ist.

Originalmeldung: Respawn Entertainment hat sich in einem Reddit-Beitrag für das stark kritisierte Iron-Crown-Event von Apex Legends entschuldigt. Besonders gut angekommen ist das allerdings nicht bei den Fans und so spitzte sich die Diskussion solange zu, bis die Entwickler sogar Beleidigungen wie "Arschlöcher" nutzten.

Worum geht's in der Debatte? Auslöser des Ganzen war das Iron-Crown-Event von Apex Legends. Dieses brachte eine Reihe von exklusiven Skins, die allerdings nur durch Lootboxen erlangt werden konnten. Wer das vollständige Set haben wollte, sollte 200$ zahlen.

Das sorgte für viel Kritik auf Seiten der Fans, woraufhin sich Respawn nun öffentlich entschuldigte und eine Anpassung des Events ankündigte. Doch selbst diese Entschuldigung ließ die Community unzufrieden zurück. Ihrem Unmut und ihrer Enttäuschung machten sie auf Reddit Luft.

Spieler seien "Arschlöcher" und "Schmarotzer"

Statt die Situation zu entschärfen und die Spannungen friedlich zu lösen, reagierte Respawn selbst mit spitzen Kommentaren und Beleidigungen. Executive Producer Drew McCoy schrieb in einem Kommentar zum Beispiel:

"Ich bin nun lange genug in der Industrie, um mich noch daran zu erinnern, als Spieler Entwicklern gegenüber noch keine kompletten Arschlöcher [im Original 'ass-hats'] waren und das war ziemlich klasse."

An anderer Stelle schreibt er außerdem, dass viele Spieler heute ohnehin kein Geld mehr für Spiele bezahlen würden:

"Die Anzahl der Leute, die etwas ausgeben, ist sehr gering, die meisten von euch sind Schmarotzer [im Original 'freeloaders'] (und wir lieben es!)."

Apex Legends - Skins der Iron Challenge ansehen

Community reagiert mit noch mehr Wut

Über diese Äußerungen waren Reddit-User gar nicht erfreut und reagierten wiederum mit Unverständnis und Wut. Der Kommentar mit den aktuell meisten Zustimmungen (über 15.400 Upvotes) im Unterforum von Apex Legends richtet sich an das PR-Team und die Entwickler:

"Ihr habt die Todsünde begangen: Ihr wurdet persönlich. Ihr, ein Team von Profis, wurdet persönlich. Ihr wurdet persönlich und habt euch dazu entschlossen, eure Spieler anzugreifen und uns als 'Arschlöcher' und 'Schmarotzer' zu bezeichnen. Kein weiser Schritt.

Wir werden das nicht vergessen. Ihr habt einen neuen Ton angeschlagen, der jetzt die Kommunikation zwischen uns bestimmen wird. Und es ist ein grober Ton. Ein Ton, der keine Illusionen über die Realität der Situation zulässt. Einstige Vorstellungen von einer 'Familie' sind gestorben. Wir sind nichts weiter als Konsumenten für euch, und das ist offensichtlich.

Ihr habt euch dazu entschlossen, eine neue Ära der Feindlichkeit und Verbitterung einzuleiten. Gut gemacht. Super PR-Aktion."

Nach der scharfen Kritik aus der Community, versuchte Community Manager Jay Frechette, McCoys Aussagen zu verteidigen: Es sei nicht ok, dass die Community den Entwicklern nach ihrer Entschuldigung und Bekanntgabe der Änderungen persönliche Beleidigungen an den Kopf warf. "Aber wir sind dann 'unreif', wenn wir Leute zurechtweisen. Schon verstanden."

Keine Kommentare?
Wir haben die Kommentarfunktion unter dieser News vorab deaktiviert, da sie erfahrungsgemäß einen sehr hohen Moderationsaufwand erfordert. Wenn ihr dennoch darüber diskutieren wollt, dann könnt ihr das gerne unter dem folgenden Link im von uns angelegten Foren-Thread machen:
Hier geht's zur Diskussion zur News "Entwickler von Apex Legends beleidigen Fans"

Trailer zeigt Apex Legends' Solo-Modus und die Iron Crown Challenge 1:20 Trailer zeigt Apex Legends' Solo-Modus und die Iron Crown Challenge

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen