Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Agatha Christie: Mord im Orient-Express im Test - Hercule Poirot braucht Hilfe einer Französin

Hinschauen, abgrasen

Indizien und Hilfsmaterial zu sammeln, das wird zunächst Ihre Hauptaufgabe sein. Sie lassen Antoinette über einfaches Klicken mit dem Mauszeiger das Abteil des Mordopfers durchforsten, durchstöbern die Sachen der anderen Passagiere und sacken alles ein, was nicht niet- und nagelfest ist.

Gelegentlich geht es nach draußen in den Schnee. Dort repariert Antoinette etwa das kaputte Heizungsrohr des Zugs. Gelegentlich geht es nach draußen in den Schnee. Dort repariert Antoinette etwa das kaputte Heizungsrohr des Zugs.

Genaues Hinschauen hilft Ihnen weiter, zuweilen müssen Sie aber auch stumpf den Bildschirm abgrasen, um etwas zu finden. So brauchen Sie etwa später im Spiel eine Rohrzange, um ein Stück von einem Ofenrohr zu lösen. Die Zange liegt blöderweise unter einem der vielen, vielen Waschbecken versteckt. Bis Sie das Werkzeug gefunden haben, vergehen Minuten des Suchens. Immerhin extrem praktisch: Über eine Einblendung können Sie mit einem Klick in den Waggon Ihrer Wahl springen und müssen nicht latschen.

Falls Sie aber mal überhaupt nicht weiter wissen, hilft Ihnen Poirot. Er verrät Ihnen, was Sie brauchen, um den verkohlten Zettel, der neben dem Opfer lag, wieder lesbar zu machen. Er sagt Ihnen, dass es an der Zeit ist, Personalien zu sammeln. Er führt mit Ihnen Dialoge, die Unklarheiten beseitigen.

Kombinieren mit Hindernissen

Poirot liegt mit verstauchtem Knöchel in seinem Bett und gibt Antoinette Tipps, wenn die junge Frau nicht weiter weiß. Poirot liegt mit verstauchtem Knöchel in seinem Bett und gibt Antoinette Tipps, wenn die junge Frau nicht weiter weiß.

Im Inventar von Antoinette liegen schnell Pässe, Fingerabdrücke, Notizen, zusammengesetzte Papierschnipsel und reichlich Kram wie Gläser, Pinzetten, Schneeschuhe, Kohle oder ein Gebiss. Bis Sie einen benötigten Gegenstand gefunden haben, klicken Sie schon mal einige Zeit durch den Fundus. Noch fummeliger wird es, wenn Sie Dinge kombinieren sollen. Die Zutaten für einen Bausatz wollen alle einzeln in ein Extrafenster geschoben werden. Das bedeutet Hin- und Hergeschalte.

Zwingend notwendig: Jeder Gegenstand muss über die Lupenfunktion noch mal genau angeschaut werden. Sonst entgehen Ihnen Details wie Stickereien in einer Hutkrempe, und Poirot wird Ihnen nur mitteilen, dass Sie längst nicht alle Hinweise gesammelt haben.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 970,3 KByte
Sprache: Deutsch

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.