Adventskalender 2019

Airplane Mode will sechs Stunden Langeweile bieten

Airplane Mode will die realistischste Flugerfahrung aller Zeiten bieten. Als Passagier. In Echtzeit - schreiende Babys inklusive.

von Dennis Zirkler,
12.11.2019 12:33 Uhr

In Airplane Mode erlebt ihr einen sechsstündigen Flug. Als Passagier. In Echzeit - Verspätungen nicht eingerechnet. In Airplane Mode erlebt ihr einen sechsstündigen Flug. Als Passagier. In Echzeit - Verspätungen nicht eingerechnet.

Flüge in der Holzklasse sind schon etwas ganz Besonderes - wenig Beinfreiheit, schreiende Babys und minimale Verpflegung gehören zum Standardprogramm. Der Fernsehsender AMC, der sich nun auch als Publisher versuchen will, möchte mit seinem ersten Titel Airplane Mode dieses einmalige Erlebnis in seinem vollen Umfang auch am PC erlebbar machen.

Sechs Stunden »Spaß«

In Airplane Mode sollen die Spieler den vollen »Luxus« eines sechsstündigen Fluges in der Economy-Class über den atlantischen Ozean erleben dürfen - natürlich in Echtzeit. Um eine möglichst realistische Erfahrung zu bieten, will das Spiel mit folgenden Features überzeugen:

  • Taxi, Start und Landung
  • Ziemlich genaue Satellitenbilder des Flugweges
  • Knabbereien, Premium-Getränke und verschiedene Mahlzeiten (inklusive Fisch)
  • Handgepäck mit Buch, Kopfhörern, Kugelschreiber und Handy-Ladekabel
  • Leselampe und Info-Broschüre zum Flugzeug
  • Ein von erfahrenen Flugbegleitern produziertes Luftsicherheitsvideo
  • Zufällige Ereignisse wie Turbulenzen, schlechtes WLAN und Verspätungen in jedem Spieldurchlauf
  • Authentische Umgebungsgeräusche - inklusive schreiender Babys
  • Ein Entertainment-System mit Flug-Tracker und Filmhits aus der 1930er Jahren
  • Ein Magazin mit Artikeln, Kreuzworträtseln und Sudokus

Wer den, laut eigenen Angaben, realistischsten Flugsimulator aller Zeiten erleben will, muss sich noch bis zum Release im Jahr 2020 gedulden. Auf Steam könnt ihr den Titel aber bereits auf eure Wunschliste packen.

Desert Bus diente als Inspiration

Airplane Mode wurde bei dem jährlich stattfindenden Twitch-Event »Desert Bus for Hope« angekündigt. Bei diesem Event stellen sich einige mutige Spieler dem Spiel »Desert Bus«, welches wohl das langweiligste Spiel aller Zeiten sein dürfte: Das einzige Ziel ist es, einen Bus durch die amerikanische Wüste von Tucson nach Las Vegas durch zu fahren. Wer diese achtstündige Fahrt erfolgreich meistert, bekommt als Belohnung.. genau, überhaupt nichts.

Wer von dem Titel bislang noch nie gehört hat, kann sich beim Angry Video Game Nerd das volle Ausmaß dieser überraschend kniffligen Busfahrt anschauen.

Die Teilnehmer von »Desert Bus for Hope« tun sich dies allerdings nicht nur aus Spaß an: Hauptsächlich sollen Spenden für die Organisation »Child's Play« gesammelt werden. Der diesjährige Stream läuft seit dem 8. November und die Veranstalter haben schon fast eine halbe Millionen Dollar für den guten Zweck zusammentragen können.

Mehr zum Thema:


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen