Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 8: Interaktive Angst - Die spannendsten aktuellen Horrorspiele 2019/2020

Auf diese Horror-Spiele könnt ihr euch 2020 freuen

Der Grusel geht weiter: Wir listen die vielversprechendsten Horror-Highlights in diesem Jahr auf.

Carrion

In Carrion spielt ihr das Monster. In Carrion spielt ihr das Monster.

Carrion dreht den typischen Horror quasi um und macht euch zum Monster. Als schleimiger Riese fresst ihr euch durch eine Vielzahl an menschlichen Gegnern, um zu wachsen und euch weiterzuentwickeln. Bei diesem Horror geht es zur Abwechslung also mal nicht ums Weglaufen - ihr seid wie das Alien in den Ridley-Scott-Filmen, das ganz allein eine ganze Crew ordentlich aufmischen kann.

Carrion setzt dabei auf düsteren Pixel-Look und ordentlich Blut. Obwohl das erstmal recht abstrakt klingt, verspricht es aber korrekt berechnete Monster-Tentakel und realisische Partikel-Effekte. Steht ihr mehr auf Splatter und Gore als Survival-Panik, könnte Carrion euch zur Abwechslung eine erfrischende Perspektive bieten.

Carrion - Gameplay-Trailer zum Horror-Spiel, in dem wir als Monster Menschen jagen 4:47 Carrion - Gameplay-Trailer zum Horror-Spiel, in dem wir als Monster Menschen jagen

Resident Evil 3 Remake

Genau wie Resident Evil 2 bekommt auch der dritte Teil ein Remake. Genau wie Resident Evil 2 bekommt auch der dritte Teil ein Remake.

Im Remake zu Resident Evil 3 schlüpft ihr erneut in die Rolle von Jill Valentine, die als eine der letzten Überlebenden von Racoon City gegen die dubiosen Experimente von Umbrella angeht. Das passt der Organisation nicht, weshalb sie ihre Superwaffe loslässt: Nemesis.

Zusammen mit der überarbeiteten Version des Originalspiels bringt das Remake auch Resident Evil Resistance mit, einen 1vs4-Multiplayer, in dem sich vier Überlebende im Stil von Left4Dead einem fiesen Mastermind stellen. Resident Evil setzt auf klassischen Zombie-Survival-Horror - ihr müsst euch mit wenig Munition und viel Panik einer Übermacht entgegenstellen.

Resident Evil 3 Remake - Erster Trailer mit Gameplay, neuer Grafik und Jill Valentine 3:08 Resident Evil 3 Remake - Erster Trailer mit Gameplay, neuer Grafik und Jill Valentine

Zombie Army 4: Dead War

Allein oder im Koop geht es in Zombie Army Untoten an den Kragen. Allein oder im Koop geht es in Zombie Army Untoten an den Kragen.

Der Shooter Zombie Army 4: Dead War ist ein neuer Ableger der Spin-off-Reihe zu Sniper Elite rund um ein alternatives Europa der 40er-Jahre, in dem ihr gegen Hitler und eine Armee aus Untoten antretet. Im Gegensatz zum realistischeren Vorbild habt ihr hier mehrere Klassen zur Auswahl. Ihr könnt auch neue Skills erlernen und Upgrades freischalten. Zusätzlich soll ein neues Ranking-System für Langzeitmotivation und Wiederspielwert sorgen. Kosmetische Items kommen noch obendrauf.

Außerdem gibt es einen Koop-Modus, den ihr mit bis zu drei Freunden angehen dürft. Als morbides Highlight dient die Röntgen-Kill-Kamera, die in Zeitlupe inszeniert, welchen Schaden eure Geschosse bei den Gegnern anrichten. Für den Horror-Faktor sorgt unter anderem der neue Horde-Modus: Je länger man überlebt, desto mehr Zombies stürmen auf die Karte und wollen einem an den Kragen. Die Untoten wollen uns nicht nur gröhlend ans Leder, sondern setzen auf Flammenwerfer oder gar okkulte Magie, was sie deutlich gefährlicher als die herkömmlich herumschlurfende Leiche macht.

Zombie Army 4: Dead War - Vorschau-Video zum Koop-Shooter 10:32 Zombie Army 4: Dead War - Vorschau-Video zum Koop-Shooter

8 von 12

nächste Seite



Kommentare(156)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen