Alle Ryzen-3000-Mainboards von Asus haben einen Lüfter

Auf der Computex hat Asus gleich eine ganze Reihe von Mainboards mit dem neuen X570-Chipsatz für die Zen-2-Generation der AMD-Prozessoren vorgestellt.

von Manuel Schulz,
28.05.2019 19:56 Uhr

Asus bietet vier verschiedene Mainboard-Serien mit X570-Chipsatz an. (Bild: Asus)Asus bietet vier verschiedene Mainboard-Serien mit X570-Chipsatz an. (Bild: Asus)

Die Computex läuft und mit Asus hat der nächste Hersteller seine Mainboards für die am 7. Juli 2019 erwarteten Ryzen 3000-CPUs vorgestellt. Dabei fällt wie bei anderen Herstellern auf: Alle verfügen über einen Chipsatz-Lüfter.

Lüfter für X570-Mainboards ein Muss? MSI zeigt MEG X570 ACE für Ryzen 3000

Das überrascht nicht, denn auch bei den bisher geleakten Mainboards von MSI, Colorful und Biostar war eine aktive Kühlung für den Mainboard-Chipsatz verbaut. Da auch die bisher bekannten High-End-Modelle betroffen sind, scheint der Lüfter also tatsächlich Pflicht zu sein. Nur von Gigabyte wurde bislang eine X570-Platine mit passiver Kühlung gesichtet.

Asus Prime X570 Pro - Einsteigerklasse mit Lüfter. (Bild: Asus)Asus Prime X570 Pro - Einsteigerklasse mit Lüfter. (Bild: Asus)

Zusätzlich zum Acht-Pin-Anschluss zeigt das Foto einen weiteren Vier-Pin-Stecker für die Energieversorgung. Unklar ist, ob beide Stromanschlüsse für alle Ryzen-3000-CPUs benötigt werden.

Ryzen 3000 - Modelle, Specs, Preise

Dabei spricht Asus wie üblich verschiedene Preisklassen und an, deren Ausstattung daher stark variiert. Verfügen das Prime X570-Pro und das Prime X570-P über verhältnismäßig einfache RGB-Beleuchtung ist diese bei der TUF-Serie deutlich aufwändiger gestaltet.

Die besten PC-Upgrades aus CPU, RAM und Mainboard

Abgesehen davon unterscheiden sich die Prime und TUF-Mainboards in den meisten Details nicht allzu sehr.

Die Strix-Platinen bieten nochmals mehr Ausstattung. Hier gibt es etwa mehr als sechs SATA-Ports und auch die RGB-Beleuchtung wurde noch einmal deutlich aufgewertet.

Das Asus X570 Crosshair VIII Formula hat bereits Anschlüsse für eine Wasserkühlung. (Bild: Asus)Das Asus X570 Crosshair VIII Formula hat bereits Anschlüsse für eine Wasserkühlung. (Bild: Asus)

Das Flaggschiff Crosshair VIII Formula kommt bereits mit Anschlüssen für eine Wasserkühlung und fällt insbesondere durch seine großen Kühlkörper auf, die einen Großteil des Mainboards bedecken.

Bei den M.2-Anschlüssen gibt Asus die maximalen Übertragungsraten mit 4,9 GB/s beim Lesen und 4,4 GB/s beim Schreiben per PCI Express 4.0 an. Corsair hat als erster Hersteller auch schon eine PCIe-4.0-SSD vorgestellt, die diese Leistung fast erreicht.

Die Asus Strix X570-Mainboards haben acht statt nur sechs SATA-Anschlüsse (Bild: Asus)Die Asus Strix X570-Mainboards haben acht statt nur sechs SATA-Anschlüsse (Bild: Asus)


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen