Alle Souls-Spiele ohne jeglichen Schaden - Twitch-Streamer gelingt Wahnsinns-Run am Stück

Dem Twitch-Streamer The Happy Hob gelang es Demon Souls, Bloodborne und alle drei Dark-Souls-Spiele nacheinander unbeschadet durchzuspielen, vor wenigen Stunden legte er den letzten Boss - und brach in Tränen aus.

von Fabiano Uslenghi,
21.03.2019 17:09 Uhr

Für die meisten ist es schon schwer genug, Dark Souls überhaupt durchzuspielen - The Happy Hob hat jedes einzelne Soulsborne abgeschlossen ohne getroffen zu werden.Für die meisten ist es schon schwer genug, Dark Souls überhaupt durchzuspielen - The Happy Hob hat jedes einzelne Soulsborne abgeschlossen ohne getroffen zu werden.

Dass die knüppelharten Souls-Spiele von dem japanischen Entwickler From Software dafür bekannt sind, Spieler zum weinen zu bringen, ist ja nichts Neues.

Im Falle von The Happy Hob sind es aber Tränen der puren Freude und Erleichterung, als er den finalen Boss von Dark Souls 3 besiegt.

Dabei handelte es sich allerdings um keinen gewöhnlichen Sieg, sondern um das grandiose Ende eines kompletten Playthroughs aller Teile ohne einen einzigen Treffer einstecken zu müssen. Ein absolutes Novum.

The Happy Hob gelang damit bei allen Spielen, was die meisten von uns nicht einmal bis zum ersten Boss hinkriegen. Insgesamt soll der sogenannte "God Run" über 16 Stunden lang gedauert haben. Am Stück, allerdings zwangsläufig mit gelegentlichen Pausen dazwischen. Ein einziger Treffer hätte bedeutet, alle Spiele von vorne anzufangen.

Perfektes Timing

Schon mehrmals hatte der Streamer sich an dieser Herausforderung versucht, doch nur dieses Mal hat es auch geklappt. Gerade rechtzeitig, denn passenderweise könnte er ab morgen direkt mit dem neuen Titel von From Software weitermachen. Dann erscheint nämlich Sekiro: Shadows Die Twice, welches in Sachen Schwierigkeit sogar noch einmal einen drauf setzt.

Bei der Reihenfolge ging The Happy Hob nicht chronologisch vor, sondern variierte in der Abfolge. Als erstes spielte er Bloodborne durch, danach folgte Dark Souls 2, daraufhin Dark Souls, dann Demon's Souls und letztendlich Dark Souls 3.

Schon vor drei Jahren machte The Happy Hob das erste Mal Schlagzeilen. Damals wurde bekannt, dass er der erste Spieler war, dem es gelungen ist Dark Souls 3 durchzuspielen ohne getroffen zu werden. Selbst das klang für Dark-Souls-Direktor Hidetaka Miyazaki seiner Zeit schon als zu gut um wahr zu sein.

Vermutlich wird sich The Happy Hob bald auch in Sekiro ans Werk machen und versuchen, das Spiel zu meistern. Bis dahin hat er sich aber ein wenig Erholung verdient.

Noch schwerer als Dark Souls, aber auch ebenso großartig: Sekiro im Test

Sekiro: Shadow Die Twice - Fazit-Video: (Fast) das beste From-Software-Spiel 16:05 Sekiro: Shadow Die Twice - Fazit-Video: (Fast) das beste From-Software-Spiel


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen