AMD auf der CES 2018 - Ryzen 2000, Vega in 7 Nanometer

AMD hat auf der Consumer Electronic Show einen Ausblick auf die nahe Zukunft gegeben. Dazu gehören neue CPUs im Frühjahr und Vega in 7 Nanometern noch in diesem Jahr.

von Georg Wieselsberger,
08.01.2018 07:00 Uhr

AMD wird in diesem Jahr verbesserte CPUs und auch noch einen ersten 7-nm-Grafikchip vorstellen.AMD wird in diesem Jahr verbesserte CPUs und auch noch einen ersten 7-nm-Grafikchip vorstellen.

Die neue Architektur Zen+ von AMD wird in Prozessoren der »Ryzen 2000«-Serie schon im Februar 2018 in Form von APUs mit integrierter Grafikeinheit in den Handel kommen. Im April 2018 folgen dann Desktop-Varianten ohne Grafikeinheit als Nachfolger der aktuellen Modelle wie dem Ryzen 7 1800X oder dem Ryzen 5 1600X.

Wie bereits aus inoffiziellen Informationen bekannt, werden die neuen Prozessoren in einem verbesserten Herstellungsprozess gefertigt und sind so in der Lage, bei gleichem Energieverbrauch etwas mehr Leistung zu liefern. Damit könnte AMD etwas näher zu Intel aufschließen, was die Taktraten der neuen CPUs betrifft.

Optimierte CPUs auch für aktuelle Mainboards

Die neuen Ryzen-2000-Prozessoren werden auch einige Optimierungen aufweisen, unter anderem laut Computerbase einen intelligenten Turbo, der genauer arbeitet und die Temperatur der CPU direkt ausliest. Aktuelle Mainboards mit Sockel AM4 werden mit den kommenden Prozessoren nach einem BIOS-Update ebenfalls funktionieren.

Außerdem wird es neue Hauptplatinen mit dem X470-Chipsatz geben, der aber ebenfalls nur optimiert wurde und keine großen Veränderungen mit sich bringt. Im Sommer folgen denn die auf gleiche Weise verbesserten Ryzen-2000-Threadripper-CPUs. Passend dazu werden die meisten aktuellen Ryzen-Prozessoren rund um den Ryzen 7 1800X schon jetzt um rund 10 Prozent im Preis gesenkt.

Vega 7nm als Sample für Deep Learning

2019 soll bei den CPUs dann die bereits fertiggestellte Zen-2-Architektur in 7 Nanometern übernehmen. AMD setzt auch bei Vega auf die Herstellung in 7 Nanometern und will noch in diesem Jahr die ersten GPUs mit den kleineren Strukturen herstellen. Damit wird es wohl keine Refresh-Version geben, von der in Gerüchten die Rede war.

Desweiteren wird die erste Grafikkarte mit 7-nm-GPU von AMD laut Videocardz eine Radeon Instinct sein, also eine Beschleunigerkarte für Deep Learning und auch das vorerst nur als Sample. Es sieht also so aus, als würde es im Grafikbereich von AMD vor allem für Spieler nicht viel Neues in diesem Jahr geben. Nach Vega in 7 nm soll Navi in 7nm folgen, vermutlich 2019.

Hardware-Rückblick 2017 - Achterbahnfahrt für AMD, Chaos bei Intel - GameStar TV PLUS 24:20 Hardware-Rückblick 2017 - Achterbahnfahrt für AMD, Chaos bei Intel - GameStar TV


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen