GameStars 2019

AMD Radeon RX 5500 XT: Custom-Modelle samt Specs gesichtet, baldiger Release scheint gewiss

Die Radeon RX 5500 XT scheint AMDs Einsteiger-Navi-GPU für den Einzelhandel zu sein. Mehrere Partner-Karten werden bei einem chinesischen Onlinehändler gelistet.

von Alexander Köpf,
06.12.2019 20:31 Uhr

Die RX 5500 scheint lediglich als OEM-Version erhältlich, für den Einzelhandel bereiten Boardpartner offenbar die RX 5500 XT vor. Die RX 5500 scheint lediglich als OEM-Version erhältlich, für den Einzelhandel bereiten Boardpartner offenbar die RX 5500 XT vor.

AMDs Radeon RX 5500 ist bereits seit Oktober offiziell verfügbar, allerdings nicht für Endkunden, sondern als OEM-Version für Komplett-PC-Hersteller.

Wann und in welcher Form die RX 5500 respektive eine XT-Variante auch im Einzelhandel erhältlich sein wird, steht zwar von offizieller Seite nicht fest, erste Custom-Modelle der RX 5500 XT samt Spezifikationen und Release-Termin wurden nun jedoch bei einem chinesischen Onlinehändler gesichtet (via ComputerBase).

Mehrere Custom-Modelle gesichtet

Die Entdeckung machten die beiden für ihre oft sehr treffsicheren Hardware-Leaks bekannten Twitter-User @KOMACHI_ENSAKA und @momomo_us. Auf der Website des chinesischen Onlinehändlers JD.com fanden sie mehrere Partnerkarten der RX 5500 XT von ASRock, PowerColor, Sapphire, XFX und Yeston.

Komachi nennt überdies auch genaue Details zur Ausstattung. So soll die RX 5500 XT 1.408 Stream-Prozessoren (SP), 8,0 GByte GDDR6-Videospeicher mit effektiv 14,0 GHz, der via 128-Bit-Interface angebunden wird und 1.685 MHz Basis-, 1.737 MHz Game- und 1.845 MHz Boost-Takt bieten. Zudem steht ein 8-Pin-Stromanschluss zur Verfügung und die GPU unterstützt PCI Express 4.0 x8.

Mit Ausnahme des Basis-Takts und der Speichermenge entspricht das dem Modell der RX 5500, das die Kollegen von Heise bereits getestet haben. Es war etwas langsamer als eine Radeon RX 580 bei deutlich besserer Energieeffizienz, was demnach auch für die RX 5500 XT gelten dürfte, wenn der größere VRAM keinen Unterschied macht.

Überraschend kommen die Spezifikationen daher nicht. Und auch bereits aus der offiziellen Pressemitteilung zum Launch der RX 5500M (Notebooks) und der RX 5500-Serie im Oktober 2019 sind die wesentlichen Eckdaten bekannt. Wie viel Spielraum die Boardpartner bei den Taktraten haben, ist allerdings noch nicht zu ersehen.

Release am 12. Dezember sehr wahrscheinlich

Dass Custom-Modelle der RX 5500 (XT) noch im Laufe des vierten Quartals 2019 erscheinen sollten, war ebenfalls bereits bekannt, wobei es sowohl Modelle mit 4,0 als auch mit 8,0 GByte VRAM geben soll. Neu ist das Datum, das JD.com als Liefertermin angibt.

Demnach scheint ein offizieller Release für den 12. Dezember geplant. Gestützt wird dies durch einen auf Youtube angekündigten Live-Stream zur RX 5500 XT der koreanischen Website Quasarzone, der für den 12. Dezember um 15 Uhr angesetzt ist.

JD.com ruft für alle derzeit gelisteten Partner-Modelle der RX 5500 XT 1.499 Chinesische Yuan auf. Das entspricht rund 190 Euro. Vorbesteller können 100 Yuan (rund 12 Euro) sparen.

Mehr zum Thema:


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen