Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

AMD Radeon vs. Nvidia Geforce: Grafikkarten Vergleich 2019

Welche Grafikkarte ist die Schnellste? Das überprüfen wir mit Spiele-Benchmarks in unserem frisch aktualisierten Grafikkarten-Testsystem.

von Nils Raettig,
17.09.2019 13:31 Uhr

In unserem neuen GPU-Testsystem treten aktuelle Grafikkarten von AMD gegen die Konkurrenz von Nvidia an. In unserem neuen GPU-Testsystem treten aktuelle Grafikkarten von AMD gegen die Konkurrenz von Nvidia an.

Wie gut eine Grafikkarte ist, hängt größtenteils davon ab, wie viel fps sie in aktuellen Spielen erreicht. Um das möglichst gut beurteilen zu können, haben wir unser GPU-Testsystem mit frischen Benchmarks aktualisiert.

Zum Start sind jeweils drei Grafikkarten von AMD und Nvidia im neuen Testsystem vertreten - wir ergänzen die Benchmarks bald um weitere Grafikarten-Modelle.

Später hinzu kommen etwa noch Nvidias sehr schnelle, aber auch sehr teure Geforce RTX 2080 Ti sowie AMDs günstige Radeon RX 570. Falls vorhanden, verwenden wir dabei jeweils die Referenz-Designs von AMD und Nvidia, andernfalls nennen wir stets das konkret genutzte Custom-Modell.

Update: Wir haben die Benchmarks um insgesamt sieben Modelle ergänzt: Von Nvidia sind nun auch das Top-Modell RTX 2080 Ti und die GTX 1660 Ti sowie die beiden Pascal-Karten GTX 1080 Ti und GTX 1070 vertreten, bei AMD kommen RX 5700, RX Vega 56 und RX 570 hinzu.

Bei der Klärung der Frage, welche ältere(n) Grafikkarte(n) wir zusätzlich testen, soll eine Umfrage helfen, für die wir um rege Teilnahme bitten:

Welche ältere Grafikkarte würdet ihr gerne im neuen Testsystem sehen?

Die fünf Spiele des alten Testsystems aus dem letzten Jahr müssen allesamt weichen. Im neuen Testsystem mit nun insgesamt sechs Spielen kommen als Grafikschnittstellen außerdem sowohl DirectX 12 als auch DirectX 11 sowie einmal Vulkan zum Einsatz.

Auch die CPU haben wir ausgetauscht: Statt des Intel Core i7 8700K mit sechs Kernen nutzen wir nun den Core i9 9900K mit acht Kernen.

AMD hat mit den aktuellen Ryzen-3000-Prozessoren wie dem Ryzen 9 3900X zwar weiter aufgeholt, noch ist der i9 9900K aber meist noch (knapp) die schnellste CPU in Spielen.

Von Anno 1800 bis Wolfenstein: Youngblood

Anno 1800 zählt zu den anspruchsvollsten Titeln in unserem neuem Test-Parcours. Anno 1800 zählt zu den anspruchsvollsten Titeln in unserem neuem Test-Parcours.

Bei den sechs Spielen, die wir testen, handelt es sich um Anno 1800, Assassin's Creed: Odyssey, Battlefield 5, Metro: Exodus, Shadow of the Tomb Raider und Wolfenstein: Youngblood. Die Auswahl der Titel ist anhand verschiedener Kriterien erfolgt.

Sie sollten aktuell beziehungsweise nicht älter als ein Jahr sein, verschiedene Grafik-Engines und Schnittstellen vertreten, eine gewisse Popularität besitzen und nicht zu letzt auch möglichst ausgeglichen die Performance von AMDs und Nvidias aktuellen GPUs widerspiegeln.

Falls wie im Falle von Anno 1800, Battlefield 5, Metro: Exodus und Shadow of the Tomb Raider verschiedene Grafikschnittstellen zur Wahl stehen (jeweils DirectX 11 und DirectX 12), haben wir uns für die Schnittstelle entschieden, die unserer Erfahrung nach in Kombination mit dem Core i9 9900K (meist) die bessere Performance liefert.

In Wolfenstein: Youngblood liegen die fps dank Vulkan-Engine und der Shooter-typisch eher begrenzten Areale bei allen GPUs mit am höchsten. In Wolfenstein: Youngblood liegen die fps dank Vulkan-Engine und der Shooter-typisch eher begrenzten Areale bei allen GPUs mit am höchsten.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen