Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

AoE 2: Conquerors

Mit frischen Grafiken, Einheiten, Technologien und spielerischen Neuerungen soll die Strategie-Referenz noch besser werden.

01.09.2000 15:12 Uhr

Mit der Vehemenz eines wild entschlossenen Hunnen-Regiments entschied Age of Empires 2 die große Echtzeit-Schlacht von 1999 für sich. Rivale C&C war bald wieder aus den Top-Charts vertrieben, wo Microsofts ausgereiftes Mittelalter-Meisterwerk Sitzfleisch bewies. Zwei Millionen Age of Empires 2-Einheiten wurden alleine in den ersten sechs Monaten abgesetzt, ein Ende ist nicht abzusehen. Mit der Conquerors- Expansion bekommt der Throninhaber reichlich frisches Blut verpasst. Beim Programmierteam Ensemble Studios vor Ort in Dallas gewährte uns Serienvater Bruce Shelley interessante Einblicke in die Entwicklungsarbeit: »Das ist wie die Produktion von Würstchen: Auf der einen Seite stopfen wir ständig Ideen rein, auf der anderen Seite kommen neue Age of Empires-Produkte heraus«. Strategie-Urgestein Shelley ist einer von insgesamt vier Designern, die an der Zusatz-CD arbeiteten. Als Projektleiter fungiert allerdings der gelernte Ozeanograph Dr. Greg »Death Shrimp« Street, der bei Age of Empires 2 bereits für die hochklassigen Kampagnen-Missionen verantwortlich war.

Montezumas Rache

Bei den neuen Völkern haben nur die Koreaner zwei Spezialeinheiten: Hier beharken ihre Schildkrötenschiffe einen Maya-Außenposten.Bei den neuen Völkern haben nur die Koreaner zwei Spezialeinheiten: Hier beharken ihre Schildkrötenschiffe einen Maya-Außenposten.

Zu den bekannten 13 Zivilisationen gesellen sich fünf neue Völker: Azteken, Hunnen, Koreaner, Mayas und Spanier (siehe Kasten auf Seite 20). Für jeden Geschmack ist die richtige Sippe dabei. Die mobilen Hunnen müssen keine Häuser errichten und können deshalb ungebremst große Einheiten-Mengen aus dem Boden stampfen. Die Koreaner sind dagegen das Lieblingsvolk für defensiv orientierte Mauerkünstler. Die beiden koreanischen Exklusiveinheiten bieten hervorragend gepanzertes Sperrfeuer zu Lande (Kriegswagen) und zur See (Schildkröten-Schiff). Koreaner bauen zudem Steinminen 20 Prozent schneller ab und erhalten kostenlose Wachturm-Upgrades. Auch die Eigenschaften der 13 alten Völker aus Age of Empires 2 wurden überarbeitet; jede Nation hat jetzt ihre eigene Exklusiv-Technologie. Ein paar neue Einheiten wie die Kamikaze-Sprengmeister können von fast allen Zivilisationen produziert werden.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen