AOL wird breitbandig

von Gunnar Lott,
22.08.2001 09:47 Uhr

AOL will die Einführung ihrer eigenen DSL-Flatrate durch den Aufbau eines Breitbandportals mit kostenlosen Inhalten stützen, wie der TecChannelberichtet. Das Angebot, AOL Plus genannt, umfasst unter anderem Musikvideos, Kino-Trailer, Radio-Programme, Nachrichten und Finanz-Infos. Finanzieren will der Internet-Provider den Aufwand durch zusätzliche Werbung. Ein ähnliches Portal unterhält bereits DSL-Konkurrent QSC (hier).


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen