Apple - Schlichtung statt Prozess gegen Psystar

Wie der MacObserver meldet, wollen Apple und Psystar versuchen, durch eine Schlichtung ein langwieriges und teures Gerichtsverfahren zu vermeiden.

von Georg Wieselsberger,
19.10.2008 13:33 Uhr

Wie der MacObservermeldet, wollen Apple und Psystar versuchen, durch eine Schlichtung ein langwieriges und teures Gerichtsverfahren zu vermeiden. Warum die Firmen diesen Schritt gehen, ist nicht bekannt. Eine erfolgreiche Schlichtung kann mehrere Monate dauern und das Ergebnis muss nicht veröffentlicht werden. Apple hatte Psystar wegen deren Angebot eines "Open Computers" mit Mac OS Xverklagt, während Psystar eine Wettbewerbsklage gegen Apple vorbereitete, da die Verbindung des Betriebssystems mit eigener Hardware gegen bestehende Gesetze verstoße.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen