Apple stellt günstigeres Einsteiger-iPad vor - Neue Version kostet 50 Euro weniger

Apple hat eine neue iPad-Version angekündigt, die rund 50 Euro weniger kosten soll als das Vorgängermodell und sich dank Stylus-Unterstützung abhebt.

von Sara Petzold,
28.03.2018 16:15 Uhr

Apple hat ein neues iPad vorgestellt, dass rund 50 Euro weniger kosten soll als der Vorgänger iPad Mini 4.Apple hat ein neues iPad vorgestellt, dass rund 50 Euro weniger kosten soll als der Vorgänger iPad Mini 4.

Fast drei Jahre ist es alt, das iPad Mini 4, jetzt hat Apple einen Nachfolger präsentiert. Das neue Einsteiger-Modell der iPads soll rund 50 Euro günstiger zu haben sein als der Vorgänger, außerdem unterstützt es den bislang nur vom iPad Pro bekannten Stylus »Apple Pencil« (separat erhältlich, 100 Euro).

Wie Heise berichtet, stellte Apple das neue iPad auf einem Event an einer Chicagoer High School vor. Es soll über einen 9,7-Zoll-Bildschirm verfügen und durch die Unterstützung des Apple Pencil und den günstigeren Preis vor allem auch für Schulen und andere Bildungseinrichtungen interessant sein.

Einsteiger-iPad mit AR-Optimierung

Insgesamt soll das neue iPad Mini den Apple Pencil im selben Umfang unterstützen wie das iPad Pro. Apple verspricht außerdem eine Optimierung für Augmented-Realitiy-Anwendungen. Ebenso plant Apple aktualisierte Versionen der Apps Pages, Keynote und Numbers, die sich mit dem Apple Pencil bedienen lassen. Schließlich soll es eine Funktion geben, mit der Nutzer Anmerkungen an Texte, Charts und Präsentationen anfügen können.

Insgesamt bietet das neue iPad die folgenden technischen Features:

  • 9,7-Zoll-Bildschirm
  • 10 Stunden Akkulaufzeit
  • A10-Fusion-Chip
  • WLAN- und LTE-Version
  • Kamera mit 8 Megapixeln
  • Home-Knopf mit Touch ID
  • 450 Gramm Gewicht
  • Farbvarianten: Silber, Gold, »Spacegrau«

In den USA soll das iPad 329 US-Dollar kosten, Schulen zahlen nur 299 US-Dollar. Die Auslieferung soll noch vor Ostern beginnen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz kann das iPad bereits vorbestellt werden, die Auslieferung soll ebenfalls noch in dieser Woche beginnen. Hierzulande schlägt das WLAN-Modell mit 32 GB Speicher mit 349 Euro zu Buche, die LTE-Version kostet 479 Euro (mit 128 GB und WLAN 440 Euro beziehungsweise mit LTE dann 570 Euro).


Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen