Apple & Warner - Weitere Streaming-Dienste wollen Netflix Konkurrenz machen

Netflix und Amazon bestimmen derzeit den Markt als größte Streaming-Dienste. Neben Disney kommen in diesem Jahr mit Warner und Apple zwei weitere große Konkurrenten dazu - mit massiven Auswirkungen auf Netflix.

von Vera Tidona,
14.02.2019 19:00 Uhr

Der große Streaming-Dienst Netflix bekommt bald scharfe Konkurrenz: Warner und Apple gehen dieses Jahr mit eigenen Streaming-Diensten an den Start.Der große Streaming-Dienst Netflix bekommt bald scharfe Konkurrenz: Warner und Apple gehen dieses Jahr mit eigenen Streaming-Diensten an den Start.

Der Erfolg des Streaming-Giganten Netflix soll nun gebrochen werden, und das ist ernst gemeint: Zwar gibt es bereits einige kleinere Konkurrenten im Angebot, die jedoch nicht an die Größe von Netflix oder Amazon heranreichen können. Das dürfte sich in nächster Zeit ändern, denn gleich zwei große Konzerne möchten sich mit ihren eigenen Diensten auf dem hart umkämpften Mark etablieren: Die Rede ist von Apple und Warner.

Verschwinden bald Warner Filme & Serien auf Netflix?

Während Warner dem Beispiel von Disney folgt und einen eigenen Streaming-Dienst auf den Weg bringt, dürfte das nicht zu unterschätzende Auswirkungen auf Netflix haben. Denn die große Film- und Serien-Produktionsstätte zieht mit dem Start des eigenen Warner Media Streaming-Dienstes Ende 2019 die Rechte an sämtlichen Eigenproduktionen von Netflix ab.

Dazu gehören Serienhits wie Big Bang Theory und beliebte Klassikern wie Friends, aber auch die in Arbeit befindlichen neuen Staffeln von Rick & Morty. Zusätzlich dürften sämtliche Warner-Kinofilme wie Harry Potter, Phantastische Tierwesen, Matrix, Der Herr der Ringe und Der Hobbit, sowie einiges mehr künftig auf Amazon Prime und Netflix verschwinden.

Hinzu kommen die zu Warner Media gehörigen TV-Sender wie HBO mit dem Serienhit Game of Thrones, True Detective und Westworld, deren Rechte hierzulande bei Sky liegen. Auch der Sender The CW mit den Serien Supernatural, Riverdale und den DC-Serien Arrow, Supergirl und Flash gehört dazu.

Warner Streaming-Dienst Ende 2019

Im Comic-Bereich hat sich mit DC Universe bereits seit Kurzem ein zu Warner gehörigen Streaming-Dienst selbständig gemacht und bietet viele neue Eigenproduktionen an. Da DC Universe außerhalb der USA (noch) nicht empfangbar ist, darf die Serie Titans beispielsweise auf Netflix laufen. Ob Warner Media auch außerhalb der USA angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Wenn dem aber so ist, sieht es auch für die DC-Serien eng aus. Der neue Warner Media Streaming-Dienst wird Ende 2019 an den Start gehen.

Apple plant großes mit Steven Spielberg & Co.

Mit dem Medien-Konzern Apple geht ebenfalls noch in diesem Jahr ein weiterer großer Netflix-Konkurrent mit einem eigenen Streaming-Dienst an den Start. Dafür nimmt der Konzern ein Milliarden-Budget in die Hand, um seinen zahlreichen Kunden eigenproduzierten Content anbieten zu können. Anfänge gab es bereits im Jahr 2016 mit der eigenen Reality-Serie Planet of the Apps auf iTunes.

Schon in den vergangenen Monaten hat Apple große Namen bei den Konkurrenten abgeworben, die nun ihre eigenen Ideen als Film oder Serie umsetzen sollen. Dazu gehört beispielsweise Filmemacher Steven Spielberg, der die Serie »Unglaubliche Geschichten« (Amazing Stories) neu auflegen wird. Auch Talkmaster-Ikone Oprah Winfrey ist mit ihrem Produktionsstudio dabei, zusätzlich sind Produktionen mit Reese Witherspoon und Jennifer Aniston geplant, und Battlestar-Galactica-Macher Ronald D. Moore entwickelt eine neue Weltraum-Serie für Apple, während M. Night Shyamalan (Sixth Sense, Split) mit einer Psychothriller-Serie dem Genre treu bleibt.

Die derzeit knapp 30 Film- und Serien-Produktionen sollen Teil des Lineup von Apple werden, wenn der Streaming-Dienst noch in diesem Frühjahr an den Start geht. Ein genaues Datum gibt es zwar noch nicht.


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen