Apple-Werbung der letzten 40 Jahre, Online-Archiv ermöglicht Reise in die Vergangenheit

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie sich Apple-Werbung im Lauf der Jahre verändert hat, bekommt jetzt in einem neuen Online-Archiv die Möglichkeit dazu.

von Sara Petzold,
16.07.2019 07:01 Uhr

In dem Online-Archiv befinden sich neben diversen Werbeclips auch Bilder diverser Apple-Store-Eröffnungen, hier in der Kölner Schildergasse. (Bildquelle: Sam Henri Gold, Apple)In dem Online-Archiv befinden sich neben diversen Werbeclips auch Bilder diverser Apple-Store-Eröffnungen, hier in der Kölner Schildergasse. (Bildquelle: Sam Henri Gold, Apple)

Apple kann auf eine bewegte und langjährige Firmengeschichte zurückblicken, in der das Unternehmen jede Menge unterschiedlicher Werbevideos und -Bilder produziert hat. Die sind für Fans und alle diejenigen interessant, die sich mit der Geschichte Apples vertraut machen möchten.

Um einen umfangreichen Blick auf die Werbehistorie der Firma zu ermöglichen, die mit dem iPhone eines der bedeutendsten und erfolgreichsten Lifestyle-Produkte der aktuellen Zeit erschuf, hat sich der Grafikdesigner Sam Henri Gold die Mühe gemacht, und hunderte Videos sowie Bilder mit Apple-Werbung in einem umfangreichen Online-Archiv gesammelt (via TheVerge).

Gold hat die vollständige Sammlung als öffentlich zugänglichen Google Drive Ordner nach Jahrzehnten geordnet veröffentlicht. Wer einen Blick in das Archiv wagt, findet kuriose Werbespots aus den Siebziger Jahren ebenso wie aktuelles Material, das sich nach Belieben anschauen und gegebenenfalls herunterladen lässt.

Werbeclips und die volle Packung Steve Jobs

Auch Fans von Steve Jobs kommen auf ihre Kosten: Das Online-Archive beinhaltet neben Werbeclips auch Präsentationen neuer Apple-Produkte von Keynote-Veranstaltungen sowie Reden von Jobs und anderen Führungspersonen des Apple-Konzerns.

Apple-Enthusiasten können sich in dem Google-Drive-Ordner durch diverse Videos wühlen und stundenlang in Nostalgiegefühlen schwelgen. Aber auch für Apple-Hasser kann der Blick in das Archiv lohnen, denn insbesondere einige der älteren Werbespots sind ganz schön kurios.

Übrigens kann es aktuell bei der Wiedergabe der Videos in dem Archiv zu der Fehlermeldung kommen, dass die Anzahl der erlaubten Wiedergaben überschritten und die Wiedergabe deshalb nicht möglich sei.

Um dieses Problem zu umgehen, könnt ihr per Rechtsklick auf die jeweilige Datei eine Kopie in eurem eigenen Google-Drive-Ordner anlegen und sie dort abspielen.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen