Arx-Fatalis-Macher mit HL2-Engine

von Daniel Visarius,
03.02.2004 22:00 Uhr

Nach Troika haben jetzt die Arx Fatalis-Macher Arkane Studios als zweite Spieleschmiede Valves Source-Engine lizensiert. Laut Raphael Colantonio von den Arkane Studios sei die Half-Life-2-Engine ideal, um sich auf die Entwicklung des Gamedesign zu konzentrieren, da die Source-Technik solide, performant sowie äußerst komfortabel und reich an Features sei. Ob es sich bei dem neuen Titel um Arx Fatalis 2 handelt, ist derzeit unbekannt.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen