ATI-Chips für Asus

von Florian Gügel,
01.10.2003 10:45 Uhr

Der Grafikkartenriese Asus nutzt für seine neue Produktpalette nicht die Geforce-Chips von Nvidia, sondern sattelt auf ATIs Radeon um. Als Grund für diesen Umschwung gibt Asus' Vizepräsident Jonathan Tsang die hohe Nachfrage nach ATI-Produkten an. Außerdem will Asus dadurch seine Produktpalette breiter fächern und so mehr Kunden ereichen. Eine der ersten Produkte aus der Allianz Asus-ATI soll eine Grafikkarte mit dem brandneuen Radeon-9800XT-Chip sein. Die ausführliche Pressemeldung finden Sie auf der Homepage von ATI.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen