Australische Klinik wirbt mit Skyrim für Hoden-Eingriff

Dass Gaming die Mitte der Gesellschaft erreicht, sorgt für recht skurrile Ideen. Beispielsweise Skyrim als Werbung für Vasektomien zu verwenden.

von Dimitry Halley,
17.07.2019 10:17 Uhr

The Elder Scrolls 5: Skyrim muss für recht unkonventionelle Werbe-Slogans herhalten.The Elder Scrolls 5: Skyrim muss für recht unkonventionelle Werbe-Slogans herhalten.

Das Tolle im Sommerloch ist, dass man zwischen den regulären Gaming-Projekten auch ein bisschen mehr Zeit für skurrile Geschichten hat. Zum Beispiel solche, die sich um Vasektomien drehen. Die australische Verhütungsklinik Marie Stopes Australia wirbt mit The Elder Scrolls 5: Skyrim für Verhütungseingriffe. Das Posting stammt von Ende 2018, macht allerdings als Kuriosität jetzt erst die Runde auf Reddit und Twitter. Wörtlich übersetzt heißt es in der Werbung:

"Frohen Videospiel-Tag! Falls sich euer Fus Ro Dah in der Vergangenheit als ein bisschen zu effektiv herausgestellt hat, ist es vielleicht an der Zeit für eine Vasektomie! Wir versprechen, dass es sich nicht wie ein Pfeil im Knie anfühlen wird. [...] Welches Spiel würdet ihr gerne zocken, während ihr euch von eurer Vasektomie erholt?"

Was ist eine Vasektomie? Als Vasektomie bezeichnet man in den meisten Fällen einen medizinischen Eingriff am Hoden des Mannes, bei dem der Samenleiter durchtrennt wird. Ziel der Operation ist eine dauerhafte Verhütung beim Geschlechtsverkehr.

Was das mit Skyrim zu tun hat? Wahrscheinlich nicht viel. Aber grundsätzlich suchen sich Werbetreibende passende Vehikel, um ihre Kernzielgruppen möglichst attraktiv zu erreichen. Viele männliche junge Erwachsene zocken - also liegt es nur nahe, irgendeinen Dreh über Gaming zu probieren. Ob Fus Ro Dah die beste Metapher dafür ist, steht auf einem anderen Blatt.

Werbung in Spielen - Wie funktioniert sie, was darf sie & warum mögen wir sie? 7:06 Werbung in Spielen - Wie funktioniert sie, was darf sie & warum mögen wir sie?

»Warum gibt es nicht mehr Werbung in Spielen?« - Deutsche Entwickler über Ingame-Werbung PLUS 21:06 »Warum gibt es nicht mehr Werbung in Spielen?« - Deutsche Entwickler über Ingame-Werbung


Kommentare(171)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen