Autonome Autos - Apple will selbstfahrende VW-Shuttles einsetzen

Für die eigenen Mitarbeiter will Apple künftig selbstfahrende Shuttle-Busse zur Verfügung stellen, eine Kooperation mit VW soll das möglich machen.

von Sara Petzold,
24.05.2018 13:04 Uhr

Apple LogoApple Logo

Apple-Mitarbeiter in der San Francisco Bay Area können bald selbstfahrende Shuttles nutzen, um sich zwischen Apples Bürogebäuden hin- und herzubewegen. Wie MacRumors mit Bezugnahme auf einen Artikel der New York Times berichtet, hat Apple mit Volkswagen eine Kooperation abgeschlossen, in deren Rahmen T6-Vans - hierzulande auch als »Bullis« bekannt - von VW für die Shuttles zum Einsatz kommen sollen.

Mit dem Bekanntwerden der Vereinbarung zwischen Apple und VW kommt anscheinend wieder Bewegung in Apples Shuttle-Programm, das unter der Bezeichnung PAIL seit Sommer 2017 in Entwicklung sein soll. Nachdem der Hersteller zunächst ein selbstfahrendes Auto für die breite Masse entwickeln wollte, begnügt sich Apple vorerst mit autonomen Mitarbeiter-Shuttles. Und selbst bei diesem Projekt lief längst nicht alles nach Plan.

GameStar Plus: Mythos erstes Videospiel - Pong war nur geklaut

Wunschpartner waren BWM und Mercedes-Benz

Denn der Deal mit VW markiert das Ende der Bemühungen seitens Apple, entsprechende Kooperationen mit BMW und Mercedes-Benz einzugehen. Diese scheiterten laut Insiderinformationen (die der New York Times vorliegen) daran, dass Apple offenbar von den Autoherstellern die Übergabe technischer Daten und Design-Informationen verlangte.

Darüber hinaus berichten anonyme Apple-Mitarbeiter, dass das Shuttle-Programm hinter dem Zeitplan zurückliege und die volle Aufmerksamkeit von Apples Auto-Entwicklungsteam fordere. Laut der New York Times sei dies ein weiteres Indiz für die anhaltenden Probleme, mit denen Apples Team hinter dem Projekt zur Entwicklung selbstfahrender Autos zu kämpfen habe.

Hardware-Tipps - fps, Performance und PC-Auslastung in Spielen anzeigen 5:27 Hardware-Tipps - fps, Performance und PC-Auslastung in Spielen anzeigen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen