GameStars 2019

Battlefield 5 will nach dem umstrittenen Patch 5.2 jetzt eure Meinung wissen

Eigentlich war die Community zufrieden mit Battlefield 5. Doch das neue Update 5.2 greift auf eine Art in die Spielbalance ein, die für Aufruhr sorgt.

von Dimitry Halley,
11.12.2019 15:52 Uhr

Das neue Update von Battlefield 5 erhitzt die Gemüter. Das neue Update von Battlefield 5 erhitzt die Gemüter.

Update vom 11. Dezember: Nach harscher Kritik von den Fans hat der Community-Manager von Dice nun auf Twitter eine offizielle Community-Umfrage zu dem umstrittenen Update 5.2 verlinkt. In der gebt ihr unter anderem an, was euch am besten gefällt und was ihr ändern würdet. Auch zur kritisierten Waffenbalance könnt ihr euch in einem eigenen Unterpunkt äußern.

Ansonsten beziehen sich die Fragen darauf, welche Karten ihr am liebsten spielt, welche Spielmodi euch am meisten gefallen, was euch an »War in the Pacific« ganz allgemein erfreut und ob ihr mehr Spaß habt, als vor dem Update.

Originalmeldung:

Update: EA hat uns per Mail mitgeteilt, dass sich die Entwickler am Donnerstag, 12. Dezember, zu der Kritik der Community äußern wollen. Also zeitnah zum Release von Wake Island.

Battlefield 5 befindet sich eigentlich auf einem sehr guten Weg - zumindest kristallisierte sich dieser Eindruck heraus, wenn man in den vergangenen Wochen auf YouTube und Reddit unterwegs war, um das Feedback der Community unter die Lupe zu nehmen. Der Pazifik-DLC kam sehr gut an, Fans freuen sich auf die neue Wake-Island-Map am 12. Dezember, die das Kartenpaket final abrunden soll. Doch das jüngste Update 5.2 sorgt für Furore.

Dice greift grundlegend in die Waffenbalance des Spiels ein. Wir haben die Änderungen bereits ausführlich analysiert, deshalb hier nur die Kurzfassung: Mit dem neuen Patch erhöht sich die sogenannte Time to Kill (TTK), also die Anzahl an die Kugeln, die ihr für einen erfolgreichen Abschuss ins Ziel schicken müsst.

Schadenswerte diverser Fan-Favoriten wurden reduziert, außerdem hilft ein neues 3D-Spotting-Feature Neulingen, Gegner dank automatischer Markierungen leichter zu erspähen. Diese Änderungen kommen alles andere als gut an.

Waffen nutzlos gepatcht?

Generell werfen viele Fans auf Reddit den Entwicklern vor, Battlefield 5 für den Weihnachtsmarkt »n00b-gerechter« machen zu wollen. Fehler werden dank der längeren TTK weniger bestraft, das 3D-Spotting erleichtere das Zielen.

Die pauschalen Waffen-Nerfs führen allerdings laut Kritikern dazu, dass viele vormals tolle Knarren nun komplett nutzlos sind. Kopfschüsse werden kaum noch belohnt, Kurzdistanz-Waffen verlieren bereits auf mittlere Entfernung ihre Wucht. YouTuber Westie fasst die Problematik in einem 20-minütigen Video zusammen:

Auf Reddit finden sich zahlreiche Threads mit Überschriften wie »Die neue TTK hat mein Interesse am Spiel gekillt« oder »Die längere TTK macht das Spiel nicht skill-orientierter, sondern bestraft bloß dumme Spieler nicht für ihre Fehler«. Ein Post mit 8.300 Upvotes fasst die Problematik etwas ausführlicher zusammen:

This is a goodbye from me from r/BattlefieldV

DICE äußert sich bisher nicht zu der Kritik, wir haben beim Publisher um ein Statement gebeten. Am Donnerstag erscheint die neue Wake-Island-Map, eine der beliebtesten Maps der Community. Den kompletten Trailer zur Einstimmung seht ihr hier:

Battlefield 5 - Wake Island im Trailer mit Release-Termin & Dynamit-Jeep 3:00 Battlefield 5 - Wake Island im Trailer mit Release-Termin & Dynamit-Jeep


Kommentare(411)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen